1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eine gute Freundin ist sehend / besessen?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Defiance, 7. Februar 2005.

  1. Defiance

    Defiance Guest

    Werbung:
    Hallo,

    folgendes spielt sich mit einer guten Freundin ab. Ich erzähle es einfach so, wie es mir in den Sinn kommt.
    Ich muss sagen, ich habe noch nie mit spirituellen Erscheinungen zu tun gehabt, oder mit Geistern oder Dämonen. Ich schreibe den Text so auf, wie ihn mir meine Freundin erzählt hat, ohne meine Meinung wiederzugeben.
    Es ist ziemlich spannend und das Lesen könnte sich lohnen. Ich verstehe aber, wenn soviel Text abschreckt, hihi.
    Also los:

    In ihrer Kindheit wurde sie von ihrer Familie mehr oder weniger dazu gebracht, zur Kirche zu gehen. Vor allem ihr Großvater ist sehr gläubig und hat dafür gesorgt, dass sie auch regelmäßig zur Kirche ging. Sie ist übrigens bei ihrern Großeltern aufgewachsen.
    Wie auch immer, ihr gefiel dir Kirche sehr und sie widmete viel Zeit und Energie und wurde eine gläubige Kirchgängerin. Ab ihrem 12. oder 13. Lebensjahr schlichen sich merkwürdige Dinge in ihr Leben ein.
    So erzählte sie mir von folgendem:
    Im Wohnzimmer bei ihren Großeltern war im Raum ein Spiegel gegenüber vom Kamin aufgehängt. Über dem Kamin hing ein Kreuz. Eines Tages war ihre Freundin mit anderen Mädels zu Besuch und diese wurde beim Herumsitzen mit ihnen plötzlich starr. Sie bewegte sich nicht mehr und sagte plötzlich, aus heiterem Himmel, sehr krude, offensive Sätze wie "Ich werde euch alle ****en". Wohl bemerkt, auch ihre Freundin war 12 oder 13 Jahre alt. Ihre Freundin brach in Tränen aus und verließ daraufhin das Haus, nachwievor wie in Trance. Sie folgten ihr bis sie auf der Straße zusammenbrach und in Tränen aufging. Dann kam sie zu sich und sagte, dass sie sich an nichts errinern könne. Die letzte Errinerung wäre, dass sie im Wohnzimmer auf den Spiegel gestarrt habe und statt einer normalen Spiegelung des Kreuzes ein umgekehrtes Kreuz gesehen habe.

    Meine Bekannte wollte dem auf den Grund gehen und saß sich später wie ihre Freundin auf die Couch und starrte auf den Spiegel. Dann bemerkte sie auch plötzlich das umgedrehte Kreuz als Spiegelung. Das Kreuz an der Wand jedoch hing richtig herum. Ihr Blick wanderte von Spiegel zu Kreuz, hin und her.

    An diesem Abend, beim zubett gehen, erstarrte sie plötzlich, als ob etwas mental in sie eindringe. Sie versuchte zu schreien aber ihr Mund war gelähmt. Sie versuchte sich zu wehren, aber das Fremde hielt dageben und es fühlte sich immer unangenehmer an. Plötzlich ging das Licht an und ihre Großmutter kam herein. Meine Bekante erzählte ihr, was passiert gewesen ist und dass sie keinen Ton aus sich bekam. Ihre Oma antwortete, dass sie ins Zimmer hineingestürzt kam, weil sie ihre Schreie vernommen hatte.

    So kam diese Erscheinung immer wieder zu ihr. Ihr wurde ein Gebet beigebracht, welches sie aufsagen solle, wenn es wieder passiere. Als es passierte, bekam sie wieder keinen Ton heraus und sagte das Gebet also innerlich auf. Diese Fremde.. ich sage einfach mal "Macht" bat spürbaren Widerstand und verursachte Laute in ihrem Kopf und Geräusche. Das Gefühl war extrem unangenehm und furchteinflößend.

    Jedoch hatte sie jahrelang, fast jede Nacht, diese Erscheinung. Mit der Zeit fühlte sie sich weniger Stark zum Glauben hingezogen, als diese ihr keine Antwort oder Lösung für ihr Problem bieten wollte. Und je mehr ihr Glaube abnahm, desto seltener wurde sie von diesen, se selber sagt Geister oder Dämonen, heimgesucht und befallen. Ihr Gefühl war, dass diese Geister sie vom Glauben abbringen wollten und sie fühlte, als müsse sie sich zum eigenen Schutz vom Glauben abwenden. Sie ist eine rational Person, jedoch vercshließt sie sich gegenüber diesen Dingen nicht. SIe versucht es für möglich zu halten, dass es eventuell nur eine physisch, durch ihr Gehirn verursachte Reaktion sein könnte. Aber sie glaubt an die Existenz von etwas, dass man so nicht sehen kann, eben aufgrund ihrer Erfahrungen.

    Mit dem Spiegel und dem Kreuz gab es eine weitere Erfahrung. SIe war am Fernsehen gucken, als sie auf die Wand mit dem Kreuz schaute und die Wand sich zu bewegen schien, als ob Gesichter und Körper sich gegen wie Wand drücken, als wäre die Wand aus dünnem elastischen Gummi. Das Fernsehprogramm schaltete sich ab und es kam nur noch ein rauschen. Sie starrte für mehrere Minuten auf die Wand, regungslos. Als sie kurz den Blick auf den Fernseher warf und wieder an die Wand schaute, war diese wieder normal.

    Das Kreuz fiel auch ständig von der Wand, jedoch nicht einfach so sondern eher, als ob es jemand mit Kraft von der Wand wegwerfen würde, sodass es bis zur Wand gegenüber fliegt und auf den Boden landet. Dies passierte immer wieder, bis sie einmal den Spiegel abnahmen. Da blieb das Kreuz an der Wand. Ihre Großmutter wollte den ovalen SPiegel aber an der Wand behalten und eines Tages krachte das Kreuz scheinbar mit solcher Wucht gegen die Wand gegenüber, dass es zerbrach.

    In diesem Haus hatten viele Mädchen dieser Familie einen bestimmten Traum. Ich kann mich leider gerade nicht an den Inhalt erinnern aber sie erzählten sich nicht davon und die Träume ereigneten sich alle auch unabhängig voneinader, im Abstand von Jahren. Jedoch erzählten alle, die den Traum geträumt hatten, der Großmutter davon. Nur durch ein zufälliges Gespräch fand meine Freundin heraus, dass zum Beispiel auch ihre Schwester diesen Traum hatte.

    Als sie aus dem Haus ihrer Großeltern auszog, auch, um dem ganzen zu entkommen, wurde sie noch immer befallen. Es nahm jedoch mit der Zeit ab und passierte imemr seltener. Das letzte Mal ist es letzten Somemr passiert und sie ist jetzt 26 Jahre alt. Sie meint, sie lasse es einfach nur noch über sich ergehen und wolle nicht nicht wehren, da es diese Erscheinung nur provozieren und häufiger erscheinen lasse. Mit ihren Worten, wollen diese Geister ihr sowas sagen wie "Haha, wir sind immer da, vergiss das nicht".

    Sie hat einigen Freunden diese Sachen erzählt und einigen davon sind diese Geister dann erschienen, als hätten sie sich ausgebreitet und übertragen. SIe hatte Angst, mir davon zu erzählen wiel sie nicht wolle, dass ich diese Dinge erfahren würde. Aber ich bin bis jetzt ohne dieses Erlebnis davongekommen. Ich weiß auch nicht sorecht, wie ich die Sache angehen soll. Ich glaube ihr aber ich hatte bis jetzt nie mit diesen Dingen zu tun und bin auch nicht gerade gläubig.

    Des weiteren kann sie auch Schattenwesen sehen. So war sie mal bei einer Freundin zu Besuch und sah um die Tür einen dunklen Schatten spähen. Sie erschrak und fragte ihre Freundin, was das sei. Es stellte sich heraus, dass ihre Freundin schon lange mit diesem Wesen lebe, sie aber nicht wusste, ob es nur Einbildung sei. Meine Bekannte war die erste, die dieses Wesen ebenfalls sehen konnte.

    Oder wenn sich meine Bekannte in vor allem in älteren Gebäuden aufhält, kann sie gewisse Energien spüren. Ein weiteres Beispiel. Wieder war sie mal bei einer Freundin zu Besuch und hatte ein merkwürdiges Gefühl. Sie meinte "Diese Stelle dort drüben fühlt sich so komisch an." und ihre Freundin sagte ihr, dass ihre Großmutter dort gestorben sei.
    Auch ihre Schwester hat zusammen mit ihrem Ehemann Erfahrungen gemacht. SO konnten beide spüren, als ihre Nachbarin ein Stockwerk tiefer gestorben ist. Sie hörten ein Stöhnen in ihrem Schlafzimmer, ganz nah bei ihnen und eine leise Stimme, die sagte "Ich bin so müde."

    Meine Bekannte will nicht nicht weiter mit sich selbst befassen und hat sich damit abgefunden. Ich finde es aber nicht gut, dass sie nach wie vor diese Heimsuchungen der Geister oder Dämonen hat.

    Ich selbst glaube eigentlich nicht an soetwas, aber sie ist eine schlaue Person. Ich glaube ihr und verstehe sie zu einem gewissen Grad und würde gerne helfen.
    Könnte jemand hier in der Runde etwas zu dem Ganzem bemerken oder Tipps geben? Das würde mir sehr helfen, vielleicht auch, um meine gute Freundin besser zu verstehen.

    Schonmal Danke im voraus und danke auch, dass ihr euch den ganzen Text durchgelesen habt. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen