1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eine Frau erzählt über Reiki und ihre Erlebnisse

Dieses Thema im Forum "Psyche & Persönlichkeit" wurde erstellt von Marcela777, 8. September 2010.

  1. Marcela777

    Marcela777 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    1.569
    Werbung:
    Hallo an allen.Ich interessiere mich für Reiki und bin an eine Seite gestoßen wo ein merkwürdiges Bericht von eine Frau sich befindet.Das gab mir sehr viel zu denken und wollte einfach wissen wie andere Menschen hier(die sich gut damit auskennen)das verstehen.
    Bin gespannt auf eure Antworten,
    und Danke für jede Aufklärung oder Meinung
    LG,Bea:zauberer1

    ......................................................

    Nach einigen übersinnlichen Erfahrungen, wie Gläserrücken oder Wünschelrutenlaufen, führte mich mein Weg zu Reiki.

    Mit Reiki, so hieß es, kannst du heilen wie Jesus. Auch Jesus hatte manchmal durch Handauflegung Menschen geheilt. So war ich überzeugt, dass ich an etwas Gutes geraten war. Ich erhielt eine „Einweihung“ und augenblicklich konnte ich durch Handauflegung Menschen helfen. Mit Hilfe einer vermeintlich positiven Energie konnte ich ihnen Gutes tun und viele verschiedene Krankheiten heilen. Das konnte doch nur gut sein! Ich meinte, es sei eine Kraft von Gott; oder wie andere sagten: eine „universelle Lebensenergie“.

    Ich machte mich mit Reiki selbstständig. Um die Kraft zu intensivieren, nahm ich noch die Farblehre hinzu und pendelte alles aus. Schließlich war ich durch die ganze Arbeit mit Reiki so „energiegeladen“, dass ich keine Wünschelrute mehr brauchte. Ich konnte einfach meine Hände ausstrecken und wusste, wo sich Wasseradern oder Kreuzungen befanden. Aber gleichzeitig wurde mein seelischer und gesundheitlicher Zustand immer schlechter. Ich konnte selbst in meinem eigenen Haus kaum noch irgendeinen Platz finden, wo ich mich wohl fühlte. Überall spürte ich irgendwelche Adern. Wenn ich bei Freunden zu Besuch war und auf einer Ader saß, merkte ich es innerhalb von zehn Minuten. Ich wurde so hochsensibel für jegliche „Energie“, dass es sich körperlich negativ auswirkte. Ich bekam Schweißausbrüche, hohen Blutdruck und starke Übelkeit und fühlte mich nirgendwo mehr wohl.

    Nach zwei Jahren Arbeit stellte ich fest, dass sich mein ganzes soziales Verhalten veränderte. Ich war mir nur noch selbst wichtig und alles Denken und Handeln drehte sich um das Geld. Der Bibelvers „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ verkehrte ich ins Gegenteil, indem ich „...wie dich selbst“ überbetonte und zuerst einmal mich selbst liebte und nur auf mich schaute. Mein ganzer seelischer Zustand war von Angst und depressiven Verstimmungen bestimmt.

    Als Esoterikerin glaubte ich zwar an Gott, - alleine schon deshalb, weil ich ja glaubte, dass es seine Kraft war, die durch Reiki wirkte. Aber Jesus war mir völlig fremd. Die Menschen, die ich mit Reiki behandelt habe, wurden durch diese Energie in eine Abhängigkeit gebracht, was mir aber erst viel später bewusst wurde.

    Nach 3 Jahren als aktive Reiki- Heilerin bin ich durch Gottes Führung in eine Zeltevangelisation gegangen. Am dritten Abend hatte ich, als ich betete, ein Bild vor meinem inneren Auge: Ich sah ein großes Kreuz, das mit vielen unterschiedlichen Edelsteinen dicht an dicht besetzt war. Es kam von weitem auf mich zu und funkelte und glitzerte in Farben und einem Glanz, den ich noch nie in Wirklichkeit gesehen habe! Ich dachte bei mir: „Hoffentlich brauchen wir uns noch nicht so schnell zu setzen.“ Das Kreuz kam näher und mir wurde innerlich ganz warm. Ein Strom durchfloss mich. In dem Moment, als das Kreuz direkt vor mir stand und ich das Gefühl hatte, dass es jetzt in mich eindringt, wusste ich: „JESUS, ER LEBT!!!“

    Ich entschied mich für ein Leben mit Jesus. Er sollte jetzt der Herr in meinem Leben sein. Durch Bibelverse und Bilder, die mir der Heilige Geist in meiner Stillen Zeit persönlich gab, erkannte ich, dass Reiki nicht von Gott, sondern eine dämonische Kraft ist.
    „Der Satan verstellt sich als Engel des Lichts“!

    (... der Satan selbst nimmt die Gestalt eines Engels des Lichts an ; 2. Korinther 11,14)

    Nach meiner Entscheidung für Jesus konnte ich sofort wieder überall sitzen, ohne dass ich spürte, wo Wasseradern sind. Keine Übelkeit, keine Herzrasen, alles war weg.
    Aber die dämonische Kraft ließ nicht locker und so konnte ich einen Blick in die unsichtbare Welt werfen. Dämonen erschienen mir aus dem Nichts. Es sah für mich aus, als ob die Zimmerdecke kleine Risse bekam. Aus diesen Öffnungen kamen Dämonen auf mich zu und machten mir Angst. Erst nachdem ich begriff, dass es hier um den Kampf zweier Mächte ging, bat ich Gott um Befreiung. Mir war vorher nicht klar, dass „so etwas“ wirklich Realität ist.
    Das, was ich hier in einigen Sätzen schreibe, hat ca. ein halbes Jahr gedauert. Aber Gott hat mich befreit!

    (Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen. Johannes 8,32)

    Ich habe nie wieder Reiki- Behandlungen vorgenommen. Mein Leben hat sich von der Dunkelheit zum Licht gewendet. Ich habe mich seither von niemanden so geliebt und angenommen gefühlt wie von Jesus.
    „Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst“ hat jetzt für mich eine völlig andere Bedeutung: Ich fühle mich so sehr selbst geliebt, dass ich jetzt meinem Nächsten von dieser Liebe weitergeben kann und darf.
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Von Reiki halte ich eigentlich überhaupt nichts,zu diese Dame was sagen? Entweder hat sie erkannt,das man nicht alles Erlernen kann oder darf,das Geld nicht alles ist..oder sie ist ein wenig neben die Spur geraten,das kann natürlich auch geschehen,wenn man etwas machen möchte,für was man eigentlich nicht vorgesehen ist.Oder wenn man krampfhaft versucht Wissen zu erzwingen.
     
  3. Loop

    Loop Überaus aktives Mitglied Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Oktober 2008
    Beiträge:
    28.833
    Ort:
    Wien
    Klingt ein bißchen wie die übliche Missionarsgeschichte, in den Heften von den Zeugen Jehovas stehen die gleichen, damit wird geworben.
     
  4. ashes

    ashes Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2009
    Beiträge:
    3.272
    Ort:
    BinD
    Bist Du da im Prinzip nicht von einer 'Abhängigkeit' in die Nächste gerutscht?
    Wo bleibst DU?
     
  5. Sepia

    Sepia Guest

    wie ashes schon sagte, bist Du einfach von der einen Schublade in die nächste gehüpft und es sind Abhängigkeiten und dazu noch mit so billigen Storys wie diese Geschichte, wer soll denn das glauben...?...solche Geschichten werden zu Hauff erfunden um andere zu manipulieren...schau genauer hin worauf Du Dich eingelassen hast, das ist keine Freiheit, nur das nächste Gefängnis...
    Das Licht, das Königreich Gottes ist in Dir....Lukas 17, 20- - - -
     
  6. guybrush

    guybrush Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    1.550
    Ort:
    Melee Island...;-)
    Werbung:
    Natürlich würde die Story grossen Zuspruch finden, wenn sie vom Gegenteil handeln würde - Von Jesus zu Esoterik Reiki usw? Stimmst?

    Es hilft nix, wenn das Licht u. das Königreich Gottes in einem selbst ist, wenn man es mit allen möglichen Bedeckt u. es nicht erweckt u. meidet u. gleich wie die Krämer vor dem Tempel hausieren u. sich dann noch ärgert, weil "Jesus" den Tempel reinigen will.
     
  7. ashes

    ashes Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2009
    Beiträge:
    3.272
    Ort:
    BinD
    Was läßt dich dies vermuten?
    Ich kann nur für mich sprechen und stehe beidem nicht wirklich offen gegenüber. Viele brauchen halt etwas, an das sie glauben können. Das ist ja nicht verkehrt. Nur daß die verschiedenen 'Glaubensrichtungen' dann so idealisiert werden, das gibt mir zu denken. Hat in diesem Fall vermutlich eine bestimmte Funktion - darauf wollte ich hinaus.
     
  8. Marcela777

    Marcela777 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2009
    Beiträge:
    1.569

    Hallo.Danke für Eure Meinungen.
    Das verstehe ich aber nicht.Meinst Du jetzt mich???Es ist nicht mein persönliches Bericht sondern von eine andere Seite(AUSSTEIGER BERICHTEN)und keine Sekte, die ich zufällig bei meine suche bei Goggle über Reiki gefunden habe.Ich habe mich auch nicht eingelassen und habe auch keine Abhängigkeiten in Bezug auf eine bestimmte Zugehörigkeit wie Religion,Reiki oder änliches.Mich interessiert vieles in den Gebiet deswegen bin ich auch hier aber der Bericht von diese Frau hat mir keine Ruhe gegeben,wollte wissen wie ihr darüber denkt....Warum schreibt sie so etwas,was ist passiert...hat jemand änliche Erfahrungen gemacht....Ist da was dran?Also bitte mich nicht mit diese Frau verwechseln :)

    Liebe Grüße,Bea
     
  9. ashes

    ashes Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2009
    Beiträge:
    3.272
    Ort:
    BinD
    Upps.... sorry Bea, da hab ich wohl etwas falsch verstanden...

    Das ändert aber grundsätzlich nichts an meiner Ansicht zu diesem Thema :).
     
  10. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    Werbung:
    und wenn die info von satan "als heiliger geist" kommt!? :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen