1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

eine frage für die ganze runde :)

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von klamunkel, 24. März 2007.

  1. klamunkel

    klamunkel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    deutschland
    Werbung:
    hallo ihr lieben,
    ih weiß gar nicht wie ich so recht anfangen soll, da ich niemandem auf den schlips treten möchte.
    meine frage, wieso verlangen die meisten menschen geld dafür, wenn sie anderen helfen? vor allem auf dieser esoterischen schiene.
    mir ist durchaus bewusst, dass manche menschen davon leben. das ist mir verständlich. aber ich glaube, dass es auch noch einige gibt, die das hobbymäßig betreiben.
    ih finde es sehr schade, dass mir hier im forum oftmals über pm hilfe angeboten wird, für die ich bezahlen soll! wenn ich doch in der lage dazu bin anderen zu helfen, dann verlange ich doch kein geld!
    und wenn ich eine gabe habe, die nur wenige menschen besitzen und ich anderen damit hefen kann, dann wrde ich für mich doch kein provit herausschlagen.
    ich bin bei solchen dingen doch eher etwas skeptisch. ich kann es nur bedingt nachvollziehen! ich deute sehr gerne träume und glaube, dass es mir auch recht gut gelingt. dennoch verang ich kein geld dafür!

    ich versteh das nicht. alsowie denkt ihr darüber?
    vlg, klamunkel :)
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Schalom

    also ich verlange kein Geld :)

    ich halte mich an das Gleichniss des Samariters und an das wichtigste Gebot

    Ich finds auch schade, dass man für jede Hilfe die man geben kann Geld verlangt, ich mein ich bin sicher auch mal froh, wenn mir jemand hilft - das gleicht sich im grossen und ganzen aus und klappt auch ganz gut

    Und manchmal ist es auch ganz schön, jemandem eine Freude oder einen Gefallen zu tun :)

    Denken wohl nicht alle so

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  3. klamunkel

    klamunkel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    deutschland


    das find ich doch mal toll :weihna1
    und ausserdem sag ich immer: ich mach nur etwas wenn ich es auch gerne tu, ansonsten lass ich es ;)
     
  4. Zahnfee

    Zahnfee Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    381
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hey ihr lieben,

    ich helfe wenn ich kann gerne oder ich lass es.
    Das ist meine Einstellung und ich möchte dafür kein Geld.
    Denke mir ist immer ein Geben und ein Nehmen und es gleicht sich alles in allem aus. :)

    Liebe Grüße

    Zahnfee
     
  5. gottsanne

    gottsanne Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2007
    Beiträge:
    72
    hm- energieaustausch- das kenn ich von reiki und anderen methoden.
    so wie du sagst, viele leben davon. und, wenn es dir ja wirklcih hilft ist es doch auch ein zeichen der dankbarkeit oder des respektes eine gegenleistung zu liefern.
    ich glaube nciht, dass wenn du auf der strasse umkippen würdest und dir jemand zur hilfe kommt, geld dafür verlangt. im notfall helfen doch alle zusammen aber wenn du "dienste" estwas gutes für dich in anspruch nimmst, dann zeigst du dich doch dankbar.
    so seh ihc das zumindest. naja- über den preis könnte man vielleicht reden!!!
    :) :)
    aber wenn du in not bist und kein geld hast, dann gibt es in jeder stadt hilfe die zu gratis beanspruchen kannst. auch therapien oder selbsthilfegruppen. ich denk mir, wenn der hut brennt- wirklcih brennt, dann brauchst du kein geld um dir helfen zu lassen-
    das geht in wien hier sehr gut und das geht sicher auch in anderen städten.
    grüße
     
  6. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2004
    Beiträge:
    2.899
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo, hallo!

    Also bei mir gibts folgendes gratis:

    es kann jemand gerne schreiben, öffentlich, per PN, oder tel und verschenke Gespräche oder per Schrift ganz einfach Freundschaft, denn in so Zeiten wie heute fehlt es oft nur an einem freundschaftlichen Gespräch oder Rat z.b.
    ohne jetzt pendeln, Kartenlegen keine Beachtung zu senden, dass kann sehr wohl helfen.
    Ich verdiene in meinem Realberuf genug, sodass ich sowieso gut auskomme.

    So zum Thema, bevor ich andauernd über mich selber rede *g*

    Ja sicher, kann man Geld verlangen, wen man hilft, schau, da dürfte ja ein Arzt nichts verlangen, ein Mechaniker usw.

    Bedenke, oft müssen da auch im esoterischen Bereich Kurse gemacht werden, die sauteuer sind und dann verlange der oder diejenige was, warum auch nicht, wenns die Sache wert ist, denn ich sage mir, eine Beratung für mich muss ja nicht gratis sein, denn der Beratetente nimmt seine Zeit in Anspruch, er braucht selber ein bissl Geld, dass ist halt irgendwie so, dass wir uns eine materielle Welt ausgesucht haben und du brauchst halt ein Geld da und ein Geld dort und wenn dir mit irgendwas geholften wird, ja dann kostet es dir halt was.

    Ich bin auch sehr esoterisch angehaucht, aber ich denke, den meisten Menschen fehlt halt nur Kontakt untereinander ein bisschen um den anderen kümmern, oft kann ein, weisst was, gehen wir auf ein Bierchen oder einen Kaffe will wirksamer sein, als Kartenlegen, weil nach einem stressfreien Nachmittag einfach die Welt anders aussieht, einfach eng gesehene Sachen aus einem anderem Licht erscheinen.

    Aber wenn du Hilfe bekommst mittels PN und für die Leistung Geld verlangt wird, bedenke, der "Helfer" hat vielleicht einige tausend Euro für Kurse ausgegeben um dann helfen zu können, er nimmt ja auch seine Zeit in Anspruch usw. dass ist halt irgendwie auch ein bisschen ein Tauschen von Materie, in einer materiellen Welt wo wir uns befinden.

    Grüsse
    Omlett
     
  7. eyeris

    eyeris Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2006
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich kann gut nachvollziehen was du meinst.
    Nun sag ich dir aber wie es bei mir so abläuft -wenn man kein Geld verlangt! Die Leute rennen mir wegen jeder Kleinigkeit die Türe ein. Kannst du das mal und jenes,....
    Doch glauben so einige natürlich an den Erfolg nur, wenn sie ordentlich dafür gelöhnt haben! Bekommst du eine Behandlung gratis, war es oft für "umsonst".
    Nur wenige Menschen wissen es wirklich zu schätzen und man bekommt auch Anerkennung wie, ehrliche Dankbarkeit, ein Blümchen, ...
    Meiner Meinung nach ist eine Kurzbehandlung, Beratung oder was auch immer, gratis vertretbar, alles was sich in die länge ziehen könnte - nur gegen Austausch.
    Es gibt natürlich auch Menschen die das Helfersyndrom so stark ausgeprägt haben, dass sie immer helfen müssen, doch auf Dauer bekommt man ein Burn-out.

    Alles Liebe

    Eyeris
     
  8. klamunkel

    klamunkel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    deutschland
    hmmmm. es geht mir vor allem um den esoterischen bereich!
    und ob und wie ich jmd dankbarkeit zeige, ich glaube das sollte der andere dann doch nicht festlegen sondern dem dankenden übelassen, oder?
    lg, klamunkel :)
     
  9. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Ritter Omlett
    und wenn man beides kombinieren kann ist das um so schöner, also ein Freundschaftliches Gespräch und dann vieleicht wenn einer der Freunde ein Problem hat auch noch mit dem Pendel gucken oder oder oder...

    Klar gibts Dinge, die grossartig Kurse Kosten - aber ebenso sind die meisten Kurse auch wieder blos Teil von "Lieber schnell mal Geld einsacken als etwas aus Freundschaft tun"

    z.b. Tarotkurse... was ein Kurs für weis nicht wieviel Euros an einem Wochenende leisten kann, kann ich oder jemand anderes Kostenlos an ein, zwei Abend Intensiver Beschäftigung und hin und wieder einem kleinen Tip, einer Anregung - so was in der Art

    Liebe Grüsse

    FIST
     
  10. Sternenfee

    Sternenfee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.167
    Ort:
    Niederbayern
    Werbung:
    Die Kurse sind sehr teuer und eine Kurs zieht den nächsten nach sich. Denn um ein bisschen Wissen zu bekommen muß man ganz schön löhnen. Die Karten lege ich auch für Bekannte kostenlos das ist klar, nur leider bekommt man wenn es die Runde gemacht hat das man Karten legen kann, sehr viel Bekannte die einen Einladen. Aber vergiss nicht deine Karten mitzunehmen heißt es dann. Es gibt viele die es ausnutzen und das ist nicht so gut.
    Also nehme ich von Fremden dann auch Geld. Bis jetzt ist es noch nicht dazu gekommen, aber ich werde es machen ( hoffe ich ) wenn es so weit ist.
    Licht und Liebe
    Sternenfee
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen