1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eine Frage an euch

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von pluto, 14. Oktober 2008.

  1. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Hallo,

    ich bin total verzweifelt. Mit meiner Tochter und ihrer jungen Familie läuft alles schief. Ich halte das fast nicht mehr aus. Deshalb habe ich gefragt, wie es weiter geht mit mir uns meiner Tochter u. ihrer Familie. Folgendes ist heraus gekommen:

    3 4 5
    2 1 6
    7 8 9

    Dame - Wolken - Baum QS = 4 Haus
    Sonne - Fuchs - Herr QS = 10 Sense
    Lilien - Park - Anker QS = 13 Kind

    Blumen - Haus - Fuchs (sind die Quersummen der senkrechten Reihen)

    Wir hatten gestern ein großes Familiengespräch. (die Familie meiner Tochter, ihre Eltern, seine Mutter und Oma). Es ging einiges schief. Es gab keine Lösung.

    Liebe Grüße Pluto
     
  2. eva53

    eva53 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    58
    Hallo PLuto,

    das KB sieht m.M. nach nicht nach einer schnellen Lösung aus.
    Ich denke, dass Deine Tochter u. ihr Mann eine Menge Probleme u. Unklarheiten aufzuarbeiten haben. Kann gut sein, dass es sich auch mit um Lügen u. Intrigen handelt, die aus dem Umfeld der Beiden kommen.

    Ich meine, der jungen Frau geht es momentan nicht so gut, sie hat sich etwas zurückgezogen, obwohl sie sonst wohl eher ein geselliger Mensch ist.
    Der junge Mann ist eher sehr beschäftigt/ arbeitet viel, verbringt wohl seine Zeit viel in der Öffentlichkeit (Kollegen-,Freundes- oder Bekanntenkreis), was dem Eheleben der beiden nicht so gut bekommt.
    Wäre vielleicht gut, die Beiden würden sich mal nur auf sich konzentrieren können, gegenseitig was Gutes tun.

    Die Idee mit dem großen Familiengespräch war sicher gut gemeint, aber ich denke, das macht es wohl eher schwerer für die jungen Leute, wenn sie sich nach Eltern u.Oma ausrichten sollen.
    Ich würde meinen, besonders wichtig ist vor allem ein Gespräch zwischen Deiner Tochter u. deren Mann. Die Beiden müssen sich erst einmal offen u. ehrlich mit all ihren Probleme u. Schwierigkeiten auseinandersetzen u.versuchen, eine Lösung zu finden u.sich wieder einig miteinander zu werden, ehe der große "Familienrat" tagt.

    Ich kenne jetzt nicht speziell Eure Situation, aber ich habe auch erwachs. Söhne.
    Man kann versuchen, einen Rat zu geben, aber eine junge Beziehung versuchen in die richtige Richtung zu lenken oder steuern zu wollen, bezweifle ich, dass das gut geht.
    Es gibt doch dieses gute Sprichwort:
    "Viele Köche verderben den Brei".

    Ich hoffe, es hilft Dir weiter.
    Viel Glück für Euch, vor allem, dass bei den jungen Leuten wieder alles in Ordnung kommt!
    Viele Grüße
    Eva
     
  3. Luce8

    Luce8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    3.537
    Ort:
    hallo liebe pluto,

    sei so lieb, sag mir noch die blickrichtung vom fuchs ... schau dir drüber sobald ich dazu komm

    glg luce8
     
  4. Joan

    Joan Guest

    Die junge Frau ist auf dem Ozean der Gefühle unterwegs - sie zieht sich zurück, entzieht sich der "gutgeminten" Fürsorge ...

    Was da fehlt ist Aerkennung - es sind nicht mehr Eure Kinder, sie sind erwachsen und sollten auch so behandelt werden - zwischen den jungen Leuten besteht ein Bedarf, Dinge zu klären, es gibt Heimlichkeiten, Unaufrichtigkeiten und Täuschungen ... aber einen evtl Neuanfang ... eine neue Arbeit steht ins Haus ....

    Sorry, wenn ich das so sage, aber was Du so erzählst, das kommt mir so vor als ich ein Kind war und ins Arbeitszimmer meines Vaters gerufen wurde ... da wusste ich, dass mich eine Gardinenpredigt erwartete und ich mit mindestens 1 Woche Hausarrest zu rechnen hatte ....

    Kann Eure Familienübereinkunft nicht diktieren, würde Dir/Euch aber raten, sich rauszuhalten, außer die jungen Leute fragen nach Hilfe und dann einfach nur genau die Hilfe, die gefragt ist geben, sonst kriegen die keinen Fuß auf den Boden .... das Gegenteil von gut ist gut gemeint ...

    Tut mir leid, wenn ich das so sage ... ist halt mein Eindruck .... :rolleyes:

    PS: Wissen die zwei eh, dass ihre Probleme hier diskutiert werden?
     
  5. Luce8

    Luce8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    3.537
    Ort:
    so, mit fuchs als zentrale karte sagt’s ja schon einiges aus, da läuft nicht wirklich alles so, wie man sich’s wünschen würde, nachdem ich nun nicht weiß wo er hinschaut kann ich nicht sagen, ob’s direkt vom mann ausgeht, jedenfalls sind im gesamten umfeld viele uneinigkeiten, es wir auch nicht mit offenen karten gespielt, mitunter manipuliert, das geht auch in richtung deine tochter, die dann nicht weiß, wie sie sich verhalten soll, scheints zwischen den stühlen sitzt uns sich selbst immer unklarer über die situation wird, liegt im haus schiff, wert ich so, dass sie manchmal gern auf und davon möchte, was natürlich keine lösung ist, aber auch, dass sie dazu neigt, die dinge auf sich zukommen zu lassen, denn aktiv in angriff zu nehmen, sie auch etwas darauf achten sollte, wie sie ihre energie einsetzt, da abwägen, was steht dafür, wo verpufft der einsatz.
    wichtig für sie wär mal sich klarheit zu verschaffen, wo geht ihr weg hin, was sind ihre einstellungen, was seine, was haben sie gemein, wo klaffts auseinander.

    scheinen mehrere themen zu sein, lebenseinstellungen generell, aber auch haus und beruf betreffend, er dürft beruflich nen neubeginn starten, da auch viel zeit investieren bzw. unterwegs sein, zudem scheint er mit den dingen sehr verwurzelt, lässt „traditionen“ hochleben, sprich, er hängt an alten mustern fest, ist sich selbst in vielen bereichen unklar, liegt auch die eine und andere verletzung.

    die letzte zeile interpretier ich so, dass je mehr die familie mitmischt, die situation umso festgefahrener wird, park im haus sarg ... öffentlichkeit sollte sich raushalten und sich zurückziehn ... mit den qs der senkrechten reihe könnte manches auf eine belastete kindheit hinweisen.
    neubeginn wird versucht, liegt mir aber belastet und angespannt drinnen.

    gesamt qs die 18, da ist eine gewisse unterwürfigkeit und treue zu erkennen, die aber oft nicht wirklich hilfreich ist, wenn es darum gilt, sich durchzusetzen.

    weiß nicht genau, worums geht, aber wirklich offen wird nicht gespielt. viell. waren paar impulse dabei für dich.

    wünsch euch alles liebe und klärung der situation
    luce8
     
  6. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    Ja, hat es schon ein bisschen. Danke dir Pluto :danke:
     
  7. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
     
  8. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    ja, möchte aber öffentlich nichts dazu schreiben.

    Was für mich das ganze so schwierig macht, ist der Umstand, dass es hier um unsichtbare Vorgänge geht. Viell. ist die Bindung des Mannes an seine Oma auch zu stark, als dass er frei für seine Frau wäre. ??? (Verpflichtungen, schlechtes Gewissen ihr und seiner Mutter gegenüber usw.)

    Danke dir Pluto
     
  9. eva53

    eva53 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    58
    Hallo Pluto,
    danke für Deine Rückmeldung.

    Verständlich, dass Du Dir große Sorgen machst.
    Das ist wirklich eine schwierige Situation, gut vorstellbar, dass es Deiner Tochter nicht gut geht u.
    dass das keine besonders gute Basis für die junge Ehe ist.
    Ich glaube, dass Wichtigste in dem Fall ist, dass sich Dein Schwiegersohn voll u. ganz zu seiner Frau bekennt.
    Ist ihm denn richtig bewußt, wie schlecht sie sich in der jetzigen Situation fühlt, dass vielleicht die Ehe daran zerbrechen kann?
    Rede ihm doch mal in's Gewissen.

    Alles Gute u. vor allem viel Kraft für Deine Tochter.
    Viele Grüße
    Eva
     
  10. Sibelius21

    Sibelius21 Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2007
    Beiträge:
    236
    Werbung:
    Kann man hier eine grosse Tafel bekommen. Ich finde es sind sehr viele Verstrickungen, welche mit einem 9er Bild zu klein sind. Insbesondere, da der Vater des Kindes ja auch noch beruflich unzufrieden ist und man so vielleicht sehen kann, ob eine der Damen "zu knacken" ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen