1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eine Frage an die Sensitiven unter euch!

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Chirra, 11. Mai 2009.

  1. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Werbung:
    Die Frage mag vielleicht komisch klingen, aber gibt es hier jemanden der Angst vor seiner eigenen Sensitivität hat, also Angst hat seine Fähigkeiten (Hellsichtigkeit, Hellfühligkeit, Telephatie ect.) könnten sich gegen andere Menschen richten, beziehungsweise ausgenutzt werden ? Und wie geht ihr damit um, also was tut ihr dagegen jemanden nicht zu schaden außer sie einfach nicht anzuwenden ? :)



    lg Chirra
     
  2. regenbogentraum

    regenbogentraum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    10
    Ort:
    bei Nürnberg/Deutschland
    Hallo Chirra,

    ich habe sehr oft Angst vor meiner Sensitivität, liegt daran, dass ich bisher den Tod meiner Großeltern und meines Vaters vorhergeahnt hatte und leider auch mitbekommen (lange bevor es wirklich passierte), dass mein Exmann und mein Exfreund mich verlassen würden.
    Keine Angst macht es mir, wenn ich merke, dass mein Gegenüber lügt, aber ich vertraue meiner Sensitivität nicht, oder besser gesagt, ich möchte es nicht glauben, da es bisher ja meist negative Ahnungen waren.

    Allerdings habe ich keinerlei Angst jemandem damit schaden zu können. Es sind doch allein meine Gefühle, nur ich weiß was der andere denkt oder fühlt. Finde es manchmal sogar sehr gut (geht aber immer nur bei für mich fremden Menschen), da ich entsprechend reagieren kann. Sie sind dann meist verwundert, dass ich wusste was sie dachten oder fühlten. Manchmal kann man so sogar einigen Leuten Benehmen beibringen. Wie gesagt, ich wüsste nicht, dass ich damit jemanden Schaden zufügen könnte.

    Vielleicht streube ich mich einfach gegen meine Sensitivität, wenn es mir nahe stehende Personen betrifft. Weiß auch nicht ob ich es weiter erlernen kann, da müsste ich mich viel mehr mit erfahreneren Personen austauschen. Daher denke ich, wirst du noch ganz andere Antworten bekommen können und vielleicht helfen die dir ja wirklich weiter.

    LG,
    regenbogenfee
     
  3. Chatanga

    Chatanga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    232
    Ich gehe damit mit einer gewissen Gelassenheit um. Ich denke, du hast bloss noch nicht genug gelitten unter der dickhäutigen barbarischen und abartig eingebildeten Saubande da draussen, sonst wäre es dir wohl auch egal, wenn auch die mal ihr fett weg kriegen. :kiss4:
     
  4. Seyla

    Seyla Guest

    Hallo Chirra;...

    Wer das Unbewußte und Bewußte im anderen Menschen Sehen kann, der ist geschützt vor jeglichen Manipulationen!!!

    Bist du dir deiner HellSinne vollkommen bewußt, kannst damit umgehen, weißt du das es weder von deiner Seite, noch von der anderen Manipulationen geben kann.....
    Weil du ja in dem Anderen lesen kannst, sprich alle Infos empfängst die für dich bestimmt*und an andere Senden kannst, was du empfangen hast.....um die Manipulation umzukehren.
    Wenn der andere es nicht empfängt, dann ansprechen falls du Manipulation witterst.

    Aktivierte HellSinne dienen dir als stärkster Schutz vor Manipulationen.
    Der Mensch dessen HellSinne vollkommen aktiviert,...ist fern von Manipulationen anderer,..dieser würde es gegen sich selbst bewußt anwenden.

    Angst herrscht dann wenn mit den HellSinnen noch nicht bewußt umgegangen werden kann,...Diese Unsicherheit zieht dann Situationen an, an denen der Mensch sich selbst entwickeln kann.
    Manipulation geschieht aus dem Mangel an UrVertrauen zu sich selbst und somit zu allen Anderen*

    lg Seyla***
     
  5. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Ähm... vor einigen Jahren wäre es mir nicht egal gewesen mich an anderen zu rächen wie du das hier vielleicht meinst, aber ich rede nicht von der Angst Menschen zu schaden die es verdient hätten sondern von der Angst Menschen schaden zu können die ich mag. Das ist was ganz anderes!
     
  6. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Werbung:
    Danke für deinen Beitrag :)

    Ich denke so; Wenn man davon ausgeht, dass man nur sehr sensitiv sein kann wenn man auch in der Liebe ist dann würde man nie jemanden manipulieren, das wäre nur logisch... aber wenn man das Vertrauen nicht hat, dass es auch immer so sein wird, hat man halt Angst davor seine Fähigkeiten gegen andere zu benutzten...
     
  7. Develop

    Develop Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    213
    wenn sich zu dieser Frage gleichzeitig der Verstand/Hirn, Herz, Intuition, Gefühle, Innen-aussenwahrnehmung einschaltet könnte man vor dieser gewaltigen Informationsflut schon Angst bekommen, was man da jetzt alles draus machen könnte...ist abhängig vom eigenen Lebensstandpunkt im Jetzt...(Energiehaushalt, Manipulationen, Wissen, Erfahrung...)
     
  8. silberelfe

    silberelfe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    2.571
    Ort:
    Freilassing/Salzburg
    Werbung:
    Hallo Chirra,
    ich habe 10 jahre mit der hellfühligkeit gelebt ohne damit zu arbeiten, hab mein innerstes nach außen gekehrt, mich mit macht, ängsten, mitgefühl (im gegensatz zu mitleid), geld, ruhm, ethik und was weiß ich noch alles auseinandergesetzt, bevor ich mich getraut habe, mit der hellfühligkeit zu arbeiten. Ich hatte angst, die gabe zu mißbrauchen, gleichzeitig wußte ich, dass ich sie habe, um zu helfen. Die angst, dass meine gabe ausgenutzt werden könnte, hatte ich nie.
    Ich hatte aber auch nicht die wahl, die fähigkeit nicht zu benutzen, weil erst nach diesen 10 jahren hab ich es in der hand, den schalter umzulegen - ich kann auf- und zudrehen (und ich sehe es als unethisch an, den hahn privat offen zu haben). Früher nahm ich einfach dinge wahr, und es fiel mir auch schwer, zu unterscheiden, ob es meine gefühle, oder die des gegenübers sind. Bei auftauchenden bildern war das natürlich einfacher.
    Heute bin ich dankbar dafür und ich kann mir nichts schöneres vorstellen als diese arbeit zu tun.
    Deine angst ist vielleicht nur ein zeichen deiner hohen ethik? Das vorhandensein deiner gabe könnte doch einen bestimmten sinn haben oder? Vielleicht solltest du es als chance sehen? Ich kann das nur empfehlen!
    Ganz liebe grüße,
    silberelfe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen