1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

eine fätte frage... bitte um aufmerksamkeit ;-)

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von cruzer, 2. April 2006.

  1. cruzer

    cruzer Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    ... tagchen ;)


    ... meine frage .. nach langer zeit .. ;)

    ... hat jemand schon mal was im internet über dieverse yoga-asanas gelesen ...

    ... ich meine über die wirkungsweise ...

    ... zb: dass manchen asanas ( figuren mit dem körper ;-) ) das bewusstsein fördern ... sprich das bauchchakra in korrekte schwingung bringen und blockaden lösen, oder das yang "heben" ... ?

    .. denk es kann sich da nur um uuur alte texte handeln, aufzeichnungen der "erfinder" praktisch ...


    ... jemand schon mal sowas gesehn, gelesen, kann eine quelle liefern ?!


    .... danke für hoffentlich zahlreiche antworten ;-)


    .... la :zauberer1 mike
     
  2. opti

    opti Guest

    Hallo cruzer

    Du erwartest zu viel, viel zu viel, von den Yogaübungen. Ich selber würde dem nicht so viel Bedeutung beimessen. Hier findest du einiges über Yogaübungen. Ich kann dir die Kurse bei yogavidya.de auch sehr empfehlen.
     
  3. cruzer

    cruzer Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Wien
    ahh.. nene.. die seite kenn ich schon .. vor 5 min gelesen ... geht um was anderes ... die story... hab mich gestern und heute bisschen mit hatha yoga beschäftigt ... es gibt da zB 2 asanas die ich denke ich sehr gut deuten kann ...
    uno mom .. muss unterlagen holen zwecks namen ...

    hab da 26 verschiede hatha übungen auf einem zettel


    2 davon sind .. : Tadasana ...:

    .. meiner meinung nach komplett auf yin konzentriert ... man verwendet den linken fuss als stand bein -> Linke körperhelfe zugehörig zu yin .. also linke seite verwenden, yin stärken .. ist sprübar bei dieser stellung .. es entwickelt sich ein warmes gefühl im halsbereich ... > chakren über herz = yin, unter herz yang .... herz, "zwittrig"

    ... hoffe soweit klar ;-)

    das rechte beim wird der fussballes wird ziemlich hoch auf den linken oberschenkel gelegt, nah bei den genetalien .. vl findest du ein bild ;-)

    ... erste übung ..

    .. denke der macher hat sich was dabei gedacht ;-)

    2 übung ... : Padangustasara ... ähnlich wie tadasana nur wird das linke bein auf den rechten schenkel gelegt , und die übung im hockeln auf den zenspitzen ausgeführt ..

    dh ... eher auf yang orientiert (also inkl bauchchakra,... weiter gehts..) .. dazukommt, du spürst die geringste körperliche bewegung.. was fürs bewusstsein ganz praktisch is .. will ned näher drauf eingehn ..


    denke in beiden fällen hat sich da jemand was gedacht .. und ich überlege obs auch für andere stellungen, vl. erklärungen über wirkungsweisen gibt, wo ich echt keinen durchblich hab ...

    .... lg michi :zauberer1
     
  4. opti

    opti Guest

    Könnte eine der Übungen das Maha Mudra sein?
     
  5. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    Hallo,

    ich würde sagen Tadasana (Palme) wirkt vor allem auf Hals- und Herz-Chakra (auch 3. Auge), während Padangushthansana (Ein-Beinhocke) vor allem die unteren Chakren aktiviert bzw. fordert (mein Gefühl dabei ist vor allem die unteren 3, besonders Bauch, wenn Du aber die Hände dabei vor der Brust faltest, dann können vielleicht auch alle 4 konzentriert und aktiviert werden).

    Wobei ich weniger den Eindruck habe, dass es Übungen sind, mit welchen Du gezielt die Chakren aktivieren kannst - da würde ich eher Übungen auswählen, die gezielt auf "ein" Chakra zielen - falls sie noch ganz unaktiv sind, sondern eher Übungen sind, anhand welchen Du spürst, wenn sie aktiviert sind, wie gut sie aktiviert sind bzw. dass Du sie dann noch weiteraktivieren kannst und sie ganzheitlich spürst - wenn Du die Übungen in Stufen einteilst, dann bist Du hier ungefähr auf Mittelstufe, also beide schon ein wenig "energetisch" anspruchsvoll - unabhängig davon, dass die eine "körperlich" schwierig und die andere leicht auzuführen ist. Die beiden Übungen ergänzen sich energetisch daher sehr schön :liebe1:

    Ich würde nicht sagen, dass Du vom Yoga zuviel erwartest. Auch Hatha Yoga kann ein eigener Weg sein, der bis zum ende führen kann :) ...wie bei jedem Weg ist dafür natürlich Geduld und langjährige Arbeit erfoderlich.

    Gute Links über die "spirituelle Wirkung" kenne ich leider auch nicht. Allerdings wirst Du das sehr bald spüren - wie Du das ja auch jetzt schon schreibst - welche Übung, wohin (Chakra, etc.) zielt. Mein Tip: vertraue einfach deiner Introspektion :) Du fühlst das ja jetzt schon alles sehr klar und beschreibst es ja mit Yin und Yang-Energie.

    Liebe Grüße :liebe1:
    Energeia
     
  6. cruzer

    cruzer Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    hm...neinnein..

    .. die heißen tatsächlich Tadasana und Padangustasara ..

    .. sind keine abläufe, sind einfach nur körperhaltungen ...

    .. wer 2eres eine minute aushät ... kompliment ;-)


    Tadasana :

    [​IMG]

    Padangustasara:

    [​IMG]



    gute seite übrigens ;-) .. macht richtig gusta ;-) ....
    http://www.chikri.com


    ... lg ... mike
     
  7. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    ... hm, vielleicht haben wir uns falsch verstanden. ich habe/wollte nicht von Abläufen gesprochen/sprechen.

    Genau die beiden Übungen habe ich beschrieben: Ein-Bein-hocke und Palme ;)

    Das Tadasana-Bild ist - glaube ich - eine Variation. Grundstellung ist mit beiden Beinen auf der Erde und der Kopf geht eigentlich nach oben-hinten (zur Hals-Chakra-Aktivierung) :)

    :)

    liebe Grüße :liebe1:

    PS: Achso, ich hatte Optis "Maha Mudra"-Ablauf-Beitrag gar nicht gesehen ;)
     
  8. cruzer

    cruzer Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2005
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Wien
    ... betraf opti ;-) ..

    ... danke für deine ausführliche antwort ;-) ..

    ... lg :zauberer1
     
  9. opti

    opti Guest

    Hallo cruzer

    Mir scheint, du hast bisher noch keine Yogaübungen gemacht. Und fängst natürlich gleich mit dem Kompliziertesten an. Und dann hast du meiner Ansicht nach, viel zu hohe Vorstellungen und Erwartungen. Du möchtest offensichtlich gerne etwas mit Gewalt erreichen. Mein Freund, du zäumst das Pferd von hinten auf. Na, ja, mal sehen, wie lange das gut geht. Warum konzentrierst du dich nicht erst einmal auf ein paar einfachere Yogaübungen, wie z.B. den Sonnengruß für Anfänger, die du dafür regelmäßig (täglich) machst.

    Und ich wette, selbst wenn du deine Übungen 2 Jahre lang tagtäglich machst und dabei Yama und Niyama missachtest, dann bist du zwar in zwei Jahren mit der Nummer reif für den Zirkus, aber spirituell keinen Millimeter weiter als heute. Sorry, aber für mich sind Yama und Niyama allemal wichtiger als alle Yogaübungen, obwohl ich natürlich auch fast täglich einige Yogaübungen mache.
     
  10. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    Werbung:
    Hallo Cruzer,

    mach dir nichts draus :banane:

    Das ist die obligatorische Opti-Begrüßungsmessage :nono:

    Er meint es eigentlich nicht so. Eigentlich will er dir helfen, indem er dir von seiner Wahrheit berichtet :) ... a bisserl streng vielleicht
    Im Grunde ist er ein gaaanz Lieber ;)


    Liebe Grüße :liebe1:
    Energeia


    PS: Yama besteht aus Satya, Ahimsa, Brahmacharya, Aparigraha und Asteya.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen