1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eine etwas andere Schöpfungsgeschichte

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von DOKTORE, 13. Juni 2008.

  1. DOKTORE

    DOKTORE Guest

    Werbung:
    ...humorvoll mit einem kleinen Augenzwinkern... :stickout2:stickout2
    ...Bitte nicht zwischen den Zeilen lesen...!


    Die Schöpfungsgeschichte etwas anders betrachtet:

    Am Anfang...

    ...bedeckte Gott die Erde mit Brokkoli, Blumenkohl und Spinat, grünen, gelben und roten Gemüsesorten aller Art, so dass Mann und Frau lange gesund leben konnten.

    Und Satan schuf Tiefkühlkost und die Mikrowelle. Und er fragte: "Noch ein paar heiße Kirschen zum Eis...?"
    Der Mann antwortete: " Gerne." und die Frau fügte hinzu: "Mir bitte noch eine heiße Waffel mit Sahne dazu." So gewannen sie jeder 5 Kilo.

    Und Gott schuf den Joghurt, um der Frau jene Figur zu erhalten, die der Mann so liebte.

    Und Satan brachte das weiße Mehl aus dem Weizen und den Zucker aus dem Zuckerrohr und kombinierte beides zu süßen Speisen.

    Und die Frau änderte ihre Konfektionsgröße von 38 auf 46.

    Also sagte Gott: "Versucht doch mal einen frischen Gartensalat."

    Und der Teufel schuf das Sahnedressing, Remouladen und den Knoblauchtoast als Beilage. Es folgten Grillteller und Bier vom Fass.

    Und die Männer öffneten ihre Gürtel nach dem Genuss um mindestens ein Loch.

    Gott verkündete:"Ich habe euch frisches Gemüse gegeben und Olivenöl, um es darin zu garen."

    Und der Teufel steuerte kleine Bries und Camemberts bei, panierte Schnitzel und Hähnchenbrustfilets, für die man schon fast einen zweiten Teller benötigte.

    ...und die Cholesterinwerte der Menschen schlugen Purzelbaum...

    Also brachte Gott den Menschen gesunden Sport, Bewegung an der frischen Luft, damit seine Kinder ein paar Pfunde verlören.

    Und der Teufel schuf die Muckibude, klimatisierte Fitnesscenter mit lauter Musik und toll klingenden "Sportarten" wie Nordic Walking (Spazierengehen, Wandern), Aqua Going (Wassertreten), Free Climbing (Bergsteigen), Outdoor Biking (Fahrradfahren), usw.

    Und Gott riet den Menschen sich in der Familie zu begegnen, miteinander zu reden, seine Gemeinschaft zu pflegen...

    Und der Teufel schuf das Kabelfernsehen mit 250 Programmen, DVD-Video-HiFi-Stereo-Dolby Surround, Computern, Games, Plasma, LCD`s, Küchenherde auf denen die Frauen nicht mehr Kochen können, weil sie die Bedienungsanleitung nicht mehr verstehen, Handy`s mit denen man mit zehn Leuten gleichzeitig Staubsaugen kann, ... und den elektronischen Schnürsenkelzubinder.
    Männer und Frauen lachten vor den TV-Geräten über die Slapstick Comedys mit schwachsinnigen Dialogen, aber ihre eigenen Kinder konnten sie nur noch mit der Super Nanny verstehen; zumindest bis zum nächsten TV-Highlight das gleich danach gesendet wurde.
    Um sportlich chic im Modetrend zu erscheinen erfand man Jogging- Anzüge,
    24-Stunden Non Stopp tragbar, passend zur Farbe des Sofas.

    Daraufhin schuf Gott die Kartoffel, arm an Fett mit wertvollen Nähstoffen.

    Und der Teufel entfernte die Schale und zerteilte das Innere in Chips und Pommes, die er in tierischem Fett briet und mit Unmengen Salz bestreute.

    Und der Mensch gewann noch ein paar Pfunde mehr...

    Dann schuf Gott mageres Fleisch, damit seine Kinder weniger Kalorien verzehren mussten, um trotzdem satt zu werden.

    Und der Teufel schuf Fast Food, Pizzas und den -,99 ct Döner. Dann fragte der Teufel: "Pommes und Ketchup dazu?"
    Und der Mensch antwortete: "Na klar, und noch `ne Portion Majo oben drauf."

    Und der Teufel sagte: "So ist`s gut."

    Und der Mensch erlitt einen oder zwei Herzinfarkte. Was soll`s, man gönnt sich ja sonst nichts.

    Gott seufzte und erschuf Krankenhäuser, Reha-Kliniken, und die vierfache Bypassoperation am Herzen.

    Und der Teufel erfand die Krankenversicherung, und die Sterbegeldversicherung, damit man sich den Tod noch leisten kann... und noch einiges mehr.


    ......so nahm die Schöpfungsgeschichte ihren etwas anderen Lauf......

    Es folgten die schnellen Autos, schnelle Reisen, schnelles Essen, schnelles Leben, schnelle käufliche Frauen - es folgte das schnelle Geld.

    Boomende Aktienmärkte suggerierten den Menschen schnellen, ewigen mühelosen Wohlstand, schnellen Reichtum mit der Spielkasinomentalität der Banken-u. Investmenthäuser weltweit.
    Warum sauer verdientes Geld noch solide Anlegen, wenn man auch rund um die Uhr zocken kann?

    Wer kein Geld hatte bekam Wertpapierkredite von den Bankiers. Schrottimmobilien reichten als Sicherheit aus. Oftmals ging`s auch ohne. Auch Papa`s Garage galt als sicherer innovativer Standort neuer Ideen, um darin eine börsennotierte Softwarefirma mit gut klingendem Namen für den Neuen Markt zu gründen. Über Nacht zum Millionär; auch ohne Abi. Manager haben`s vorgemacht.
    Papa`s Karre stand beim Nachbarn an der Laterne.

    Warum das Alles? Für was??
    Na, ...um an den Aktienmärkten der Welt, den Neuen Märkten, den Emerging markets mitzuspielen, die Kurse richtig zu pushen, mitzutanzen, wie um das Goldene Kalb. Gebt eure Kraft und Macht dem Tier... sonst frisst es euch noch vorher auf.

    Irrationale Aktienkurse in einem irrationalen Schneeballsystem mit frischem Geld anfeuern, ... schneller, noch schneller, immer noch schneller nach Oben, schneller als die Titanic nach Unten sank.

    Solange bis die Hütte brennt und die Gelddruckmaschinen Sonderschichten fahren, um die Pseudoverluste wieder wettzumachen. Nennt man das dann Inflation?
    Dabei gibt`s doch Radiergummis für die roten Zahlen.
    Bei Währungsreformen strich man einfach eine Null, oder zwei, oder drei...

    Wer sein Geld verlor ist selber Schuld, sagen zumindest die Anderen, die ...die das Geld jetzt haben.

    Wen interessieren die zerstörten Volkswirtschaften, die Hungernden in der Welt. Katastrofenopfer, Armut? Die gibt`s doch nur im Fernsehen.
    Und das sind doch nur bunte bewegte Bilder, ein paar Sekunden zwischen der Werbung und der Sportberichterstattung.
    Kann man das nicht rausschneiden? Oder ins Nachtprogramm verschieben?

    Und morgen ist ein neuer Tag.
    Die Discounter öffnen um 07.00 Uhr, die Kasinos der Welt um 09.00 Uhr, dazwischen läuft die Sportschau.
    Sonntags ist mit viel Glockengeläut Gottesdienst zusammen mit der Ablasspredigt für unsere Sünden.
    Wer daran teilnehmen möchte kann sich die Eintrittskarten in jedem Kartenvorverkauf reservieren lassen oder, einfach mit Platzkarte über`s Internet bestellen.

    Und irgendwann beginnt auch die Apokalypse.

    (Oder ist die schon vorbei, war sie das schon? Ist das jetzt `ne Wiederholung?)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen