1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eine Botschaft von Jesus Christus an alle, die sich Christen nennen

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Gillian, 8. März 2005.

  1. Gillian

    Gillian Guest

    Werbung:
    Hört auf, mein Geschenk an Euch abzulehnen!


    Eine Botschaft von Jesus Christus an alle, die sich Christen nennen.

    Gegeben am 24.Dezember 2004 durch Kim Michaels.


    ICH BIN in der Tat der lebendige Jesus Christus, und Ich überbringe diese Botschaft durch das lebendige Wort, das ICH BIN. Ich weiß, dass viele bezweifeln werden, dass Ich es wirklich bin, der wahre Jesus, der hier spricht. Ich weiß, dass viele nach irgendeiner kleinen Sache Ausschau halten, anhand derer sie meine Botschaft zurückweisen können.

    Ich weiß, dass manche bereits beschlossen haben, dass es nicht möglich sein kann, dass ich in diesem Zeitalter zu den Menschen sprechen kann, oder dass ich etwas zu sagen hätte, was über das hinausgeht, was ich in der Hl. Schrift gesagt habe - der Hl. Schrift, die fast 2.000 Jahre alt ist und nicht auf die Probleme der Menschen von heute eingeht. Doch wenn ihr glaubt, dass die Hl. Schrift göttlich inspiriert war, dann solltet ihr erkennen, dass meine Worte darin durch menschliche Boten gesprochen wurden. Was sollte mich also daran hindern, auch in dieser Zeit durch einen menschlichen Boten zu sprechen? Vorausgesetzt, dass ich alle Macht im Himmel und auf Erden habe, gibt es nichts, was mich davon abhalten könnte. Die Frage ist nur: "Seid ihr gewillt, zuzuhören, – habt ihr Ohren, zu hören?"

    Ihr dürft mit der Überlegung beginnen, warum ich durch einen menschlichen Boten spreche. Ich sage euch, es ist deswegen, weil so viele von denen, die sich Christen nennen, nicht bereit sind, auf mein Lebendiges Wort zu hören, das ich direkt in ihre Herzen spreche. Glaubt ihr, dass ich glücklich bin über die Tatsache, dass ich nicht fähig bin, Millionen von jenen zu erreichen, die meine Anhänger wären, die aber ihre Ohren für meine Lebendigen Worte verschlossen haben? Ich kann euch versichern, dass ich über diese Lage nicht glücklich bin und mich daher entschlossen habe, einen menschlichen Boten zu benützen, um zu versuchen, diejenigen zu erreichen, die mich in ihren Herzen nicht hören, aber wenigstens meine Worte lesen können. Das heißt, wenn sie dazu bereit sind, meine Wort zu lesen und nicht ihre Herzen gegen mich verhärtet haben.

    Ich komme, um diejenigen von euch zu rufen, die danach verlangen, meine Anhänger zu sein, die nicht mein kostbarstes Geschenk, das ich der Menschheit gegeben habe, ablehnen. Dieses Geschenk ist das Lebendige Wort, das ich bin, ein Wort, das ihr direkt in euren Herzen vernehmen könnt. Warum denn wurden so viele von jenen, die sich selbst Christen nennen, so sehr den äußeren Lehrmeinungen zugeneigt – viele davon gleichen geweißten Grabstätten, voll mit den Knochen Verstorbener – dass sie unwillig oder unfähig sind, mein Lebendiges Wort zu hören?

    Warum ignoriert ihr mein Lebendiges Wort?

    Betrachtet einige der Gründe, warum die Menschen mein lebendiges Wort ignorieren, und wenn das, was ich sage, auf euch zutrifft, dann seid ehrlich mit euch selbst. Habt den Mut, nach dem Balken in eurem eigenen Auge zu suchen, denn wie könnt ihr ihn möglicherweise entfernen, solange ihr ihn nicht seht? Und wenn ihr ihn nicht entfernt, wie könnt ihr dann in das Königreich eures Vaters eintreten? Hier sind also die verbreitetsten Gründe für die Ablehnung des Lebendigen Wortes:

    Ignoriert ihr mein Lebendiges Wort, weil ihr einem Prediger von Höllenfeuer und Schwefel erlaubt habt, euch davor zu ängstigen, etwas anderes in Betracht zu ziehen, das jenseits der Doktrinen und buchstäblichen Interpretationen dieser Doktrinen liegt? Wenn dem so ist, warum begreift ihr dann nicht, dass ich nicht ein Höllenfeuer- und Schwefel-Prediger war, sondern dass ich ein Evangelium predigte, das auf Liebe statt auf Furcht begründet ist? Warum, denkt ihr, sagte ich:

    Und du sollst Gott, deinen Herrn, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von ganzem Gemüte und von allen deinen Kräften: dies ist das erste Gebot. (Markus 12:30)

    Ich wusste sehr wohl, dass Furcht euch nicht in den Himmel bringen kann. Und wie könnt ihr Gott lieben, wenn ihr Gott fürchtet oder denkt, er wird euch für jeden kleinen Fehler bestrafen? Deshalb kam ich, um den Menschen die vollkommene Liebe zu geben, die alle Furcht hinauswirft (1 Johannes 4:18).

    Ignoriert ihr mein Lebendiges Wort, weil ihr denselben Predigern von Höllenfeuer und Schwefel erlaubt habt, euch damit zu verängstigen, zu glauben, dass euch nur das zu wissen erlaubt ist, was über mich in der Bibel ausgesagt wird, und dass ich unmöglich heute etwas sagen kann, das nicht in der Bibel steht? Wenn dem so ist, dann beachtet eine Aussage, die oft mit Absicht von jenen Predigern ignoriert wird:

    Ich habe euch noch viele Dinge zu sagen, aber ihr könnt sie jetzt nicht ertragen. (Johannes 16:12)

    Es sollte für jeden offensichtlich sein, dass ich gekommen bin, um das menschliche Bewusstsein für die spirituelle Seite des Lebens anzuheben. Und es sollte ebenso offensichtlich sein, dass während der vergangenen 2000 Jahre sich das menschliche Bewusstsein für jeden Aspekt des Lebens in der Tat erhöht hat. Deshalb kann ich euch heute viele Dinge nennen, welche die Menschen vor 2000 Jahren nicht hätten verstehen oder ertragen können. Was, denkt ihr, ist damit gemeint, als ich sagte:

    Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende. (Mattheus 28:20)

    Damit meinte ich, dass mein Geist immer bei euch sein wird, und dass ich fortfahren werde, euch mein Lebendiges Wort zu schenken, meine fortschreitende Offenbarung an diejenigen, die Ohren haben, zu hören. Und in diesem Zeitalter haben viele Ohren, zu hören, obgleich einige noch nicht erkannt haben, dass sie für ein höheres Verständnis der Mysterien Christi bereit sind. Doch ist es nie zu spät für euch, zu meiner Lebendigen Wahrheit zu erwachen!

    Ignoriert ihr mein Lebendiges Wort, weil ihr einigen intellektuellen Theologen erlaubt habt, euch zu überzeugen, dass ihre von Menschen gemachte Interpretation der Gesetzesbuchstaben alles ist, was ihr braucht, um gerettet zu werden? Wenn dem so ist, warum gelingt es euch dann nicht, zu sehen, dass ich die intellektuellen Theologen meiner Zeit, die Schriftgelehrten und Pharisäer, ständig herausforderte? Warum, denkt ihr, sagte ich:

    Denn ich sage euch, es sei denn eure Gerechtigkeit besser als die der Schriftgelehrten und Pharisäer, so werdet ihr auf keinen Fall in das himmlische Königreich eintreten. (Mattheus 5:20)

    Ich wusste sehr gut, dass ihr euren Weg in den Himmel nicht intellektualisieren könnt. Ihr könnt das himmlische Königreich nur betreten, indem ihr meinen Leib und mein Blut, mein Lebendiges Wort integriert und zulasst, dass es den ganzen "Leib" eures Bewusstseins anhebt (Mattheus 13:33). Ich kam, um den Menschen das Geschenk des Geistes der Wahrheit zu geben, der nie in äußeren Doktrinen gefunden werden kann. Deshalb sagte ich:

    Gott ist Geist, und die Ihn anbeten, müssen Ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten. (Johannes 4:24)

    .........


    Hier könnt ihr weiterlesen , denn der Text ist sehr lang und ich kenne mich mit einem Anhang noch nicht aus. Muss erst lernen wie man eine pdf-Datei hier rein gibt und so...na ja... :rolleyes: .

    Dieser Text ist speziell für Christen gedacht. Kopieren und weitergeben des vollständigen Textes ist ausdrücklich erwünscht!

    Lieben Gruß,
    Gillian :)
     
  2. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Klar..der wirklich wahre Jesus hätte es gar nicht nötig aus der Bibel zu zitieren...
     
  3. Galahad

    Galahad Guest

    Und noch einer der den "Mut" aufbringt hier den Missionar zu spielen.
    Na dann man mal wlkommen Jesus.
    Aber wieso mußtest Du denn dein eigenes Buch erst mal lesen damit du weist was du gesagt hast? :rolleyes:

    Viel Erfolg bei deiner Versuchen, aber ich mach nen langen Schuh :escape: und bleibe bei meinen :guru: heidnischen Bräuchen.

    Gruß
    Galahad
     
  4. Himmelblau

    Himmelblau Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    3.455
    Ort:
    Niederösterreich
    Gillian, willst Du uns erretten?

    MfG

    Olga
     
  5. Gillian

    Gillian Guest

    Hey, der Text ist doch für Christen gedacht die die Bibel zu wörtlich nehmen und sich von Glaubensgemeinschaften unterdrücken lassen. Die Bibelzitate im Text werden nur näher erklärt, was ist denn so schlimm daran?

    An alle Heiden oder Erleuchtete: LASST DEN TEXT EINFACH LINKS LIEGEN, OK?

    :kiss3: Gillian
     
  6. ~Keane~

    ~Keane~ Guest

    Werbung:
    Hallo Gillan :)


    Da ist mir ja der "Jesus" vom Film "The Big Lebowski" lieber :) .......
    als Kim Michaels.........
     
  7. earthwoman

    earthwoman Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Leverkusen
    ach du grüne sch......
    *hüstel*...*sorry*


    earth :escape:
     
  8. Gillian

    Gillian Guest

    Aber nein, weder erretten noch missionieren :brav:
    Interessant wie lebendig es hier bei solchen Texten wird :D

    Gillian :zauberer1
     
  9. Crowley

    Crowley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2005
    Beiträge:
    4.107
    Ort:
    Abyss
    Kein Wunder mir wird da auch immer ganz schlecht :cry:
     
  10. Galahad

    Galahad Guest

    Werbung:

    Ersmal Moin Gilian ( hatte ich eben vergessen)

    Und wie lebendig es bei solchen Texten wird. :banane: :banane:
    Wenn Du es noch lebendiger haben willst, brauchst Du nur im Teil Allgemeine D. zu behaupten das Sc hröde der beste aller Kanzler wäre. :) :)


    Gruß

    Galahad
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen