1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eine allgemeine Frage...

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von SilberMond, 22. September 2006.

  1. SilberMond

    SilberMond Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Ich hätte gerne mal eure Meinung zu ein paar Sachen, die mich in Bezug auf das Kartenlegen beschäftigen.

    Wie oft sollte man sich die Karten legen lassen? Ist ein Abstand von 3-4 Monaten ok, oder sollte man warten bis das meiste davon eingetroffen ist (oder eben nicht)? Sich, übertrieben gesagt, jede Woche die Karten legen zu lassen, bringt ja sicherlich nicht viel, da vieles doch einfach Zeit braucht und man macht sich, denke ich, selbst verrückt.

    Die Karten zeigen doch Tendenzen auf, d.h. wenn ich so weitermache wie bisher, trifft dann dieses oder jenes ein, oder nicht? Und wenn ich mich dann für mich untypisch verhalte, veränder ich somit das gesamte Kartenbild und das Ergebnis? Wie sieht es aus mit "großen Lieben"? Gibt es sowas wie eine vorbestimmte Liebe? Aber das wäre dann doch keine momentane Tendenz?

    Als ich das erste Mal bei einer Legung war, sagte sie mir, ein Mann würde in mein Leben kommen, meine große Liebe, es würde aber noch 3-5 Monate dauern, bis er auftaucht, wir würden später aus Liebe heiraten und zwei Kinder haben. Ich hab's ja nicht geglaubt. Wir sind tatsächlich zusammengekommen, aber es fühlte sich nicht richtig an. Die Gefühle waren da, aber es war nicht der richtige Zeitpunkt - für ihn nicht und für mich nicht und nach zwei Monaten war Schluss. Die KL meinte dazu, die Gefühle bei ihm wären da, er müsse sein Privatleben ordnen und er würde sich bei mir melden, am Ende vom Jahr wüsste ich mehr. Zwei Monate probierte ich mal eine andere KL aus. Sie meinte, dass es in meinem Leben einen Mann gäbe, aber wir würden ganz weit auseinander liegen. Bei ihm liegt die Liebe und bei mir, aber wir hätten momentan keinen Kontakt und das würde sich auch vorläufig nicht ändern - er würde sich in 5-6 Monaten bei mir melden, wenn er sich von seiner Frau hat scheiden lassen. Sie erzählte mir genauso von einer Hochzeit aus Liebe und den zwei Kindern. Die Scheidung ist tatsächlich im Januar. Er sei meine große Liebe und für mich bestimmt. Dann hat sie noch 1A seinen Charackter und sein seltsames Verhalten erlärt und beschrieben und erklärte mir noch, dass das vorherige nicht-funktionieren für mich wichtig war um Erkenntnisse zu gewinnen und um mich weiter zu entwickeln. Wir würden zusammen kommen, unter allen Umständen.
     
  2. Esofrau

    Esofrau Guest

    Hallo Silbermond,

    wie genau lautet deine Frage, was irritiert dich?

    Weißt du, die Gefahr, dass man sich zu sehr auf die Aussagen eines Kartenlegers fixiert besteht. Deshalb finde ich viele Berater zu *oberflächlich* in ihren Aussagen. Mir ist es immer wichtig, zu betonen, dass die Verantwortung für das eigene Leben bei demjenigen liegt, der es lebt!!! Keiner, niemand kann die Zukunft voraussagen. Sie wird erschaffen durch einen selbst! Sicher gibt es Tendenzen - aus der Ist-Situation heraus. Sicher gibt es auch Verbindungen karmischer Art, die man aus den Karten ersehen kann. Aber letztlich liegt die Verantwortung zur Verwirklichung IMMER bei einem selbst!

    LG
    Esofrau
     
  3. sage

    sage Guest

    Ich habe selber als kartenlegerin gearbeitet und meinen Kunden immer gesagt, daß es letztendlich an ihnen liegt, ob und was sie aus einer Sache machen.
    Man kann nur Tendenzen aufzeigen, wie es läuft, wenn..
    Aber ich habe natürlich auch neue Kolleginnen/Kolegen getestet und auch bei meinem jährl. kostenl. Gespräch bei Q erlebe ich immer wieder, wie die "Medien" einem die Zukunft als festgeschrieben voraussagen.
    Wenn Du Zweifel daran hast, daß er der richtige ist, dann solltest Du Deine Entscheidung treffen, unabhängig davon was Dir irgend eien "romantisch" veranlagte Kl voraussagt.
    Es ist immer schwer, auch als Kartenleger sien eigenen Gefühle ruaszuhalten. Und viele dieser Berater/innen haben selber erhebliche private Probleme im zwischenmenschl. Bereich.


    Sage
     
  4. SilberMond

    SilberMond Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Erstmal danke für eure Antworten.

    Unsere Situation ist so seltsam, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass wir wieder zusammen kommen, auch wenn ich es mir wünsche. Deswegen bin ich eigentlich auch zu der anderen gegangen, damit sie mir bestätigt, dass das nichts mehr wird und die Hoffnung weggeht, die jetzt natürlich immer noch vorhanden ist*s*Das ist meine Ist-Situation, die Tendenz ist die, dass wir wieder zusammen kommen laut KL, er hat ja sogar mal mit mir geflirtet.

    Ich weiß auch nicht, ich bin einfach gerade am grübeln. Die Karten zeigen mir ja nicht das, was ich sehen möchte oder doch in gewisser Weise, weil dann würde ich mir ja wieder selbst etwas vormachen?!

    Ich glaub, ich weiß momentan selber nicht, was genau ich eigentlich wissen möchte :autsch:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen