1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eindeutiges Symptom, unklare Ursache

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von chocolade, 4. März 2016.

  1. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Werbung:
    Geht euch das auch manchmal so ?

    Mehrwöchiger Husten, den man mit allen möglichen und unmöglichen Hausmitteln erfolglos behandelt und dann findet ihr über zehn Umwege heraus, es handelt sich eigentlich um ein stressinduziertes Kreislaufproblem, welches rein zufällig auf die Bronchien schlägt.

    Deshalb bringt der noch so wirkungskräftige Thymian überhaupt null, während die Zitronenmelisse in Zusammenhang mit Atemmeditation und speziellen energetischen Übungen innerhalb kürzester Zeit Besserung bringt ?

    Ein anderes Beispiel, starke Halsschmerzen, hundert Liter Kamillentee später + Inhalation mit Salbei und Minze, keinerlei Besserung.
    Dann fragt man mal das Körperbewusstsein (warum nicht gleich ?) und man erfährt dass es sich um eine Störung der Wärmeregulierung handelt, also keine Grippeviren und warme Fussbäder schnell Abhilfe schaffen werden. Fussbäder gegen Halsschmerzen ??? Ja, der Kneipp wusste das schon.
    Für viele von uns ist das Wissen verloren gegangen.
    Der Arzt hätte nun einfach ein Antibiotikum verschrieben und hätte voll daneben gelegen.


    Danke an Baumlibelle für den anderen Thread. Das geht in etwa in die gleiche Richtung.
    Einfach mal den eigenen Körper fragen bevor man wild losbehandelt.

    Ich würde hier gerne noch andere konkrete Beispiel sammeln wollen und wie ihr auf den richtigen Weg gekommen seit.
    Danke.
     
    pekeglo, Yogurette und Damour gefällt das.
  2. Heidi Marley

    Heidi Marley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2015
    Beiträge:
    1.857
    ja, Kommunikation ist immer gut (y)


    einfach anklopfen
     
  3. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.781
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Das mit dem Husten erinnert mich an meine Freundin.... Lunge frei, keine Erkältung diagnostizierbar .... Hast du auch Kurzatmigkeit dabei ?
     
  4. chocolade

    chocolade Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2012
    Beiträge:
    3.476
    Kurzatmigkeit nicht, aber plötzliche Durchblutungsstörungen, Herzstiche und üble Schlafprobleme.
    Ja, da sieht man mal wieder was emotionaler Stress anrichten kann.
    Es ist jetzt besser aber man vermutet erstmal das Schlimmste.
     
    Yogurette gefällt das.
  5. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.781
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Das kann ich mir gut vorstellen ....
    Der Körper macht schon ganz schön Terror manchmal, wenn auf seelischer Ebene etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist ....
     
    Yogurette und chocolade gefällt das.
  6. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.287
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Werbung:
    hi choco, lange nicht gesehn :)


    ich find´s ja super interessant und lohnend, sich mit dem Aufbau und der Funktionsweise des Körpers zu beschäftigen.
    wenn man einigermaßen weiß wie das alles funktioniert, kommt man auch den Ursachen von Störungen besser auf die Spur,
    als wenn man einfach bloß auswendiggelernt abspult: Husten? aha, Bronchien also Hustensaft. das wäre ja zu einfach.

    weitere Beispiele? hm .. da fällt mir der Zusammenhang Haut und Darm ein. also statt Cremes Heilerde trinken und dergleichen.


    und .. mein Mitgefühl für dein Unwohlsein.
    hast du mal bei Dahlke geguckt? wäre auch noch ne Herangehensweise, zusätzlich zur körperlichen Schiene.
     
    chocolade gefällt das.
  7. mondlicht14

    mondlicht14 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2014
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Dornbirn
    Werbung:
    @chocolade
    ja, das kenne ich nur zu gut :D ewig mit Hausmittelchen herumgedoktert- nix gebracht. Tage und Wochen später mal genauer hingeschaut- Problem gelöst...

    Hab mittlerweile viel dazu gelernt: wenn etwas länger als 2-3 Tage da ist, hör ich in mich hinein was es denn sein könnte. Oft ist es auch so, dass ich dann zB immer um dieselbe Zeit wach werde- die Organuhr kann sehr hilfreich sein. Ich schau mir dann an, welche Nahrungsmittel tun dem Organ gut, wo könnte ich strömen, welche Themen könnten dahinter stehen....

    Kann mich nicht wirklich erinnern, wann ich das letzte Mal wirklich 'flach gelegen' bin. Es lohnt sich, auf die Weisheit des eigenen Körpers zu hören :) an dieser Stelle möcht ich mich mal ganz offiziell bei meinem Körper für seine mega gute Arbeit bedanken :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen