1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein Wort zur Scheiße

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Gwendolin, 23. August 2005.

  1. Gwendolin

    Gwendolin Guest

    Werbung:
    http://www.spiritweb.de/german/index.htm


    Der Text ist leider nicht von mir, aber ich stimme damit überein. Vielleicht ist das jetzt endlich ein Grund mich hier rauszuschmeissen? Gruß Gwendolin


    Ein Wort zur Scheiße


    An einem Tag im Mai 2005, habe ich mir erlaubt, zu meiner Scheiße zu stehen, die gerade in mir war und mich zu befreien.

    Ach war das herrlich, aaahh tat das guuut!!!!

    Das blöde Gefühl der Peinlichkeit, das anschließend aufkam (neeee sowas haben Erleuchtete und spirituelle "sehr weite" Menschen natürlich nicht... iwo ... ich weiß, ihr Heiler-Schamanen-Gang, ihr habt die Hosen voll, dass sie euch auf die Schliche kommen, dass es euch immer noch so geht hähä. Vielleicht würdet ihr es uns allen leichter machen, wenn ihr euch so zeigt wie ihr seid, weil dann wäret ihr endlich frei, und alle anderen würden nicht einem Phantombild an Erleuchtung nachrennen, dass sie nie erreichen werden, weil es das nämlich momentan noch gar nicht gibt.) ........... also, das blöde Gefühl der Peinlichkeit, das anschließend aufkam, war interessant und heftig und als ich das auch noch angenommen hatte, hatte sich die Scheiße auf magische Weise in Luft aufgelöst :) so was aber auch.

    Ich habe im Laufe meine Arbeit entdeckt, dass wir an bestimmte Punkte nur kommen, wenn wir zu unserer "Scheiße" stehen, und zwar öffentlich, vor anderen, nicht heimlich im stillen Kämmerlein. Wir haben Dunkelheit. Die ist nun mal da. Wenn wir versuchen sie mit Licht und Liebe und Adlerfedern zu zudecken oder zu leugnen, wird es immer schlimmer. Denn innerlich machen wir einen gewaltigen Spagat.

    Da es eh kein Gut und Böse gibt, kann man einfach so sein, wie man ist, völlig wertfrei. Jeder ist für seine Reaktion auf das was andere äußern selbst verantwortlich.

    Also, wenn tief in uns drin der Wahnsinn schlummert (und das tut es bei jedem) so ist das keine Schande. Das ist sogar ganz normal, denn schließlich waren wir ja bis vor kurzem in völliger Vergessenheit in der Dualität unterwegs. Wie sollte es auch anders sein.

    Verleugnen wir diesen Wahnsinn, weil unser spirituell geschultes Verhalten sagt, das wäre nicht richtig, nicht liebevoll etc. ..... dann verleugnen wir uns selbst und quälen uns zu tiefst.

    So hatte auch ich lange Zeit einen innern Konflikt in Sachen Neue und Alte Energie. Bedingt durch meine Essenz, meine Seelenaufgabe, die ich in vielen Leben hatte, beschäftigte mich das immer sehr, und ich musste mich durch so viel Wirrwarr kämpfen, um endlich klar sehen zu können, dass ich zwischendrin richtig Hass bekam auf all die "Spirituellen" die einem ständig versuchen einzureden, dass man was falsch macht.

    Doch sie sind natürlich ok und göttlich, sie erfüllen auch eine wunderbare Aufgabe hier. Sie bereiten die Menschen vor auf ihre Erleuchtung. Sie sorgen dafür, dass Spirit nie in Vergessenheit gerät. und doch habe ich über sie geschimpft, und das war genauso göttlich.

    Und vor allem: der Wahnsinn hat sich GENAU dadurch aufgelöst, die Wut ist weg.

    Es gilt für mich nicht mehr, was im folgenden steht, doch es war einmal meine Wahrheit.



    Ich schrieb also:

    Achtung: der folgende Text könnte unangenehme Gefühle hervorrufen, ist nichts für Leute, die auf Anstand stehen, könnte schlechter Einfluss sein und für manche ein Stein des Anstoßes. Lesen auf eigene Verantwortung.



    Liebe Welt, liebe Engel, liebe Götter und überhaupt.

    Heute singe ich ein Lied auf die Scheiße!

    Ich weiß, dass alles in Ordnung ist wie es ist, und doch kotzt mich manches einfach an. Da habe ich Dunkelheit und da bin ich dual.

    Und DAS ist genauso erleuchtet wie alles andere.

    So vielen geht es heimlich genauso. So viele würden am liebsten mal laut Scheiße in der Zeitung inserieren.

    Keiner traut sich. ich kann's verstehen. Na gut, ich mach's jetzt einfach mal.

    Heute lasse ich die Sau raus und brülle in die Welt, was ich immer schon mal sagen wollte.

    Jawohl.

    Es kotzt mich an, diese ganze verklemmte Lichtarbeiter Schamanen Reiki FengShui und Tarotkarten Society zu sehen.

    und ihr Pfarrer und Priester und Päpste !!!!!!!!!!!!!

    IHR KOTZT MICH AN.

    VERDAMMTE

    SCHEISSE !!!!!!!!!!!!!!!

    Ihr kotzt mich an, ihr erleuchteten Idioten, mit eurem Liebe Liebe Gesülze, die ihr den Menschen erzählt, dass man Licht bräuchte und die violette Flamme um sein fucking Karma zu lösen.

    Ihr kotzt mich an mit eurer scheinheiligen Heititei-Heiler-Scheiße, zum Furzen oder Ficken geht ihr nämlich heimlich hinters Haus, ihr Heuchler von Liebe und Erleuchtung und angeblicher immerwährender Glückseeligkeit und all euren Geheimrezepten und Geheimzirkeln und eurer Ahnen-Medizinmann-Kacke.

    Ihr kotzt mich an, die ihr Menschen erzählt, dass sie Spirit sind, aber ihnen nicht erlaubt den Mund aufzumachen und aus eigener Kraft zu handeln, weil ihr noch Angst vor Karma habt, wie die kleinen Kinder vorm bösen Wolf. LÄCHERLICH.

    Ihr kotzt mich an mit eurem Regenbogenlicht und eurem Erzengelgetue und eurer Krafttierverherrlichung und Ritual-Scheisse.

    Ihr kotzt mich an, ihr Lichtarbeit-in-EMF-Verwandler.

    Ihr spielt der Welt eine Fassade vor, dass ihr angeblich ja sooo lichtvoll im ewigen OOOmmm seid, über alle Probleme erhaben, HA HA HA HA HA.

    Und dann müsst ihr eure Erfindungen mit Copyright schützen oder euren Schüler erzählen, dass sie irgendwelche Initiationen oder Einweihungen bräuchten um auch wer zu sein.

    IHR FÜHLT euch doch so klein wie eine Ameise. Euer Selbstwert existiert doch gar nicht.

    Ihr fühlt euch nur toll wenn ihr mit euren Adlerfedern und Amuletten protzen könnt und eurer spirituellen Namen und Titeln in die Welt schleudert und mit einem HP und DR. untermauert.

    ihr seid spirituelle Windelkacker, Heuchler.

    Ihr verkauft der Welt die ewige

    süchtigmachende spirituelle

    Aspirin-Tablette.



    So. und all das, ist erleuchtete göttliche SCHEISSE. Und auch meine absolut dualen urteilenden wütenden Worte.

    Und ich finde es geil, und absolut erleuchtet und spirituell mich so zu äußern.
    und wer mich kennt, der weiß, dass ich nicht nur so rede.

    Es hat mir Spaß gemacht. Es war befreiend und authentisch.

    und ihr könnt euch jetzt aufregen oder nicht. und schlau daher reden und philosophieren. Bei sowas könnt ihr euch ja gewöhnlich erlauben, das Maul aufzumachen. Mit anonymen Nickname versteht sich, im Forum wo euch nix passieren kann.

    Und wenn ICH MICH dafür ehren kann, dass es mich ankotzt, DANN kann ich anschließend auch DAS ehren und annehmen, WAS mich ankotzt und fühlen, dass auch ALL das ok ist und seinen Teil dazu beiträgt, dass wir Götter unseren Weg zurück finden.

    AAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHHHHHHH jetzt fühl ich mich besser.

    und wenn du dich beim Lesen

    dieser Worte angegriffen fühlst

    und aufregst: SELBER SCHULD.

    Und: MIR EGAL.


    Du darfst ja so sein wie du bist.

    vielleicht kannst du ja jetzt anfangen, zu fühlen, dass du ok bist, egal wie. dann kannst du den ganzen Heiligenzinober einstellen und dich einfach mal ok fühlen, mit all deiner Scheisse am Hals, die du so gern versteckst. Ich fänd's dual gesehen TOLL.

    Besonders falls du zur Elitetruppe der echt oder unecht initiierten Schamanen oder echt oder unecht erleuchteten Heiler gehörst. hahahahahaha

    Und dann kannst du - wenn du willst - so weiter machen oder auch nicht.

    Warum sagt ihr denn nicht einfach, was ihr wirklich denkt und fühlt?

    weil ihr Angst habt vor der Reaktion! Ja, von den hunderten Emails die ich bekam, waren auch ein paar dabei, die nicht so freundlich waren. Doch die meisten Leute schätzen Ehrlichkeit mehr als Rumgesülze. Und das werden sie auch bei euch tun.

    Und wenn sich die ganze Welt über mich aufregt, na und! Lästert doch über mich, Sagt doch doofe blöde Irene, dumme Gans oder sonst was. Sagt es doch, wenn es euch dann besser geht.

    Ihr tut mir nur einen Dienst weil ich lerne damit umzugehen. und ich kann euch sagen, es ist herrlich zu seiner Dunkelheit zu stehen.

    Es ist einfach authentisch. Und es ist hundet mal erleuchteter als dieses Licht-Heiligen-Gesülze.

    Und wenn ich nicht ganz daneben liege, spreche ich eh die Gedanken vieler aus, mal abgesehen von den paar Licht-Kackern, die sich auf den Schlipps getreten fühlen.

    Wir sind ALLE Scheiße-Kacker.

    Und wisst ihr warum? Weil wir alle jeden Tag aufs Klo gehen zum Scheiße Kacken. Das natürlichste überhaupt. Genauso normal wie Essen. Aber keiner will darüber reden oder es annehmen.

    ohhh ja, fühl mal was sich gerade in dir regt beim Lesen dieser Worte.

    Ich bin OK. Was immer ich mache, wie immer ich bin. Und DU Auch.

    und ich darf trotzdem sagen, dass mich etwas ankotzt, obwohl es ok ist.

    DANN kann man vielleicht mal davon reden nicht mehr in der Dualität zu sein.

    Ich bin der ich bin!

    Es gibt keinen Standard von wahrer Erleuchtung und wahrer Spiritualität!

    ALLES ist eine göttliche Erfahrung.

    Alles ist in Ordnung. Auch mal kräftig abzulästern über das, was auch in Ordnung ist.

    Oh mann, wie wollen wir uns denn lieben, wenn wir unsere Dunkelheit ablehnen. Wie wollen wir denn da von uns behaupten nicht dual zu sein, andere anzunehmen, wenn wir unsere eigene Dunkelheit und uns selbst nicht erlauben so zu sein wie wir nun mal sind.

    Das kann nur irgendwann in einer Explosion enden, siehe Atlantis, siehe persönliche Zusammenbrüche. Siehe alle Kriege.

    Wir wurden alle konditioniert, keine Fehler zu machen, gut zu sein, heilig zu sein, lichtvoll zu sein, uns keine Blöße zu geben, bestimmten Standards zu entsprechen.

    Doch keiner hat uns je gezeigt, dass wir einfach nur in Ordnung sind. Wie auch, denn WIR sind doch GOTT, wir müssen uns das selbst zeigen und nicht anderen die Schuld geben. Wir sind OK.

    Mit all unseren Schwächen und Stärken.

    Mit all unserer Wut und Angst und Hass, und all unseren Kämpfen.

    und mit all unserer grenzenlosen Herrlichkeit.

    Wissen tun wir das alle schon längst ... bla bla bla ...

    DOCH FÜHLEN UND GLAUBEN können wir es nicht.

    UND DAS WILL DICH DIR ZEIGEN, WENN DU WILLST.



    JAAA, ich fühle mich auch manchmal scheiße. Na klar! Ich bin doch Mensch. Und glaubst du wohl, es gibt auch einen super duper Guru Meister auf dieser Erde, dem das nicht so geht?!? Lass dir doch diesen Käse nicht aufschwatzen, ein Sai Baba hat genauso seine schwachen Momente wie wir.

    Und sich hinter einer Kloster Mauer oder Lichtaura zu verschanzen und die Dunkelheit nicht mehr an sich ran zu lassen, ist doch keine Lösung, das ist Flucht.

    Setze mal einen Sai Baba oder all die tollen Heiler für 4 Wochen in ein Großraum Büro oder eine 5 köpfige Familie mit schreienden Kindern.

    Dort, wo sie nicht mehr ihre täglichen Dunkelheits-Verdrängungsübungen ääähh sorry Reinigungsmeditationen machen können.

    Da wird sich schnell zeigen, wie heilig sie sind.

    Also, nix für ungut, ihr Heiligen-Junkies, schön, dass es euch gibt,

    auch ihr bringt tolle Potentiale in diese Welt, doch DU, ja DU

    solltest aufhören dich mit diesen Leuten zu vergleichen oder sie womöglich als Maßstab zu verwenden.

    Es kommt nicht darauf an, so lichtvoll wie ein Sai Baba oder Mutter Theresa zu werden, sondern es kommt darauf an, so zu sein wie DU JETZT bist und dich dafür toll und liebenswert zu finden.

    Geh saufen oder sing ein Mantra :)

    du bist in jedem fall göttlich und kannst dich dafür lieben!

    Wir sind nicht alle Tage gleich.

    Und man kann dieses Sich-Scheiße-Fühlen durchaus verändern in Sich-Freuen. Aber erst muss man aufhören sich für sein Scheiße-Fühlen zu verurteilen oder in irgendwelche Formen zwängen zu wollen.

    Du wirst erst dann frei, wenn du aufhörst von dir zu verlangen, so sein zu müssen, wie du deiner Meinung nach oder der Meinung von Büchern, Heilern, Gurus, Spezialisten, Pfarrern, Politikern, Partnern, Eltern, Fachbeiräten, Experten ..................... zu sein hast.

    ES IST EGAL WIE DU BIST.

    Du kannst dich dafür hassen oder lieben.

    Du kannst dich auch mal bewusst scheiße fühlen. Jawohl. Leg dich doch mal ins Bett und fühl dich bewusst so bäh wie es nur geht. Lobe dich dafür! Schreie, hau die Teller an die Wand und klopf dir auf die Schulter, dass du den Mut hast einfach so zu sein, wie du eben gerade bist. DAS IST LIEBE.

    und nicht dieses Rumgeseiere und Rumgesülze dieser Rosa-Zuckerwatte-Spirituellen, die heimlich hinter den Kulissen schluchzen und heulen und sich abquälen.

    also, liebe dich, so wie du bist.

    Stell dir ein Diplom aus auf dem groß steht:

    ich bin toll und wunderbar, auch wenn ich mich scheiße fühle und Angst habe.

    und wenn du es geschafft hast, dich dafür zu lieben, dann kannst du sein, wie immer du sein willst, mal so oder so oder so oder so ..... dann bist du frei!

    vorher läufst du nur dir selbst und einem Heiligenschein nach, einer Fata morgana, auf dem Weg der ewigen Frustration und Enttäuschung.



    Irene

    http://www.spiritweb.de/german/index.htm
     
  2. janie

    janie Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2005
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Herrlich,mehr davon.
    Im Ernst: SOWAS braucht die Welt,Menschen,die menschlich sind und ihre Fehler,Ihr EGO nicht ausmertzen wollen,sondern gerade,offen und aufrecht dazu stehen und IHRE Meinung sagen und nicht irgendwelchen erleuchteten Typen nach dem Maul sabbeln und in den A.... kriechen.
    Bravo,toller Artikel.

    LG
    Janie
     
  3. Achilleus

    Achilleus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    1.536
    Ort:
    Beautiful Switzerland
    Nach den ersten paar Sätzen hab ich aufgehört zu lesen. Ich mache um Texte mit solch rauher Sprache einen grossen Bogen. :D

    Lg

    Achilleus
     
  4. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Hi,

    der Inhalt gefällt mir - noch besser wär der Text, wenn ein paar der Kraftausdrücke fehlen würden *meingeschmack*

    Es ist schön, wenn jemand SO selbstbewusst ist!


    Lg,

    Shanna
     
  5. Kvatar

    Kvatar Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Beiträge:
    1.682
    Toller Beitrag, Gwendolin. :)

    Ein paar Deiner "Fachbegriffe" musste ich allerdings nachschlagen. :D:D:D
     
  6. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Werbung:
    Hallo,

    Das erinnert mich an Kant.
    Er hat in zahlreichen Büchern nach Erklärungen für "Gut sein" gesucht.
    Kurz bevor er starb, hatte er alles widerrufen.

    Der Mensch ist "Böse".

    lg
     
  7. PanTau

    PanTau Guest

    DANKE für diesen Beitrag :kiss3:

    Jetzt geht es mir nicht mehr Scheiße :schaukel: ich fühle mich gut so wie ich bin auch wenn ich mal böse bin und das bin ich weil ich genauso denke wie du. :banane:

    Danke das du meinen Tag erhellt hast :guru:

    LG
    PanTau
     
  8. Himephelien

    Himephelien Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2005
    Beiträge:
    588
    Ort:
    Planet Erde
    So ist ES! So ist es!

    Wunde - r - voll.........

    L.G Himephelien
     
  9. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    Der Kampf in der Arena der Angst;
    ständig getrieben vom Gedanken
    nicht gut genug für diese Welt zu sein;
    Emotionen, die nicht fließen können
    und ein Staudamm, der unter
    einem gewaltigen Druck zusammenbricht.
    Befreiend wirken seine Wassermassen.
     
    Himephelien gefällt das.
  10. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Werbung:
    Ganz Toll - endlich traut sich die liebe Gwendolin - welchen Kurs muss man machen um das zu lernen - doch nicht etwa bei Osho?

    Liebe Grüße Inti


    Ps: lasst uns gemeinsam darüber meditieren (gwendolin darf stattdessen atmen)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen