1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein wissenschaftlicher Versuch zur Wirkung von "Bewusstsein"

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Reiner, 18. November 2011.

  1. Reiner

    Reiner Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    692
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Vielleicht was interessanten aus wissenschaftlicher Richtung:

    Der Bericht ist unter
    http://www.quantica.de/rueckblick_2011_oktober_experiment.php?Sprache=DEU&Kongress=Oktober2011
    zu finden.


    Liebe Grüße Reiner
     
  2. Heldin

    Heldin Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2007
    Beiträge:
    324
    Hallo,
    war jemand von euch auf einem dieser Kongresse oder so? Klingt irgendwie ziemlich interessant!
    Bin vor ein paar tagen völlig zufällig auf deren website im Internet gestossen.
    Viele Grüsse,
    Heldin
     
  3. Legrasse

    Legrasse Mitglied

    Registriert seit:
    9. September 2012
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo, danke für den Link.

    Klingt erst mal sehr interessant, aber das Fehlen jeglicher Quellen sollte immer wenn es um (angebliche) Wissenschaft geht, alle Alarmglocken klingeln lassen.
    Beim Versuch mehr herauszufinden über das Experiment war der dritte Google-Treffer Psiram.

    psiram.com/ge/index.php/Quantica

    Von Psiram kann man nun halten was man will, aber dass Quantica unter vielen Dutzend verschiedenen Domains zu erreichen ist, kann ja jeder selber prüfen:

    Die gehen zwar nicht mehr alle, aber genug davon, für die Seite jede mögliche Wissenschaftliche Seriosität einzubüßen.

    Schade eigentlich, wäre ein spannendes Ergebnis gewesen...
     
  4. Reiner

    Reiner Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    692
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Nun da magst Du wohl recht haben, aber was die Seriosität betrifft so glaube ich, dass man sich dabei sowieso nicht nach Organisationen, Institutionen, oder Gruppierungen usw. richten sollte. Sondern ehr an einzelne Personen, Wissenschaftler und eigener Logig und Verstand.
    Das gilt auch für Quantika. Eine rießige Organisation, die sich aus den ursprünglichen Forschungen von Prof. Fritz-Albert Popp entwickelt hat. Inzwischen hängen da auch viele Komerzielle Firmen usw. mit drinn. Aber irgendwie muss sich Wissenschaft auch leider finanzieren und dieses Problem gabs schon seit dem Mittelalter...
    Ich orientere mich daher lieber an die Arbeit einzeler Wissenschaftler, als an dessen "Politik".

    Experimente ähnlich wie dieses gibt es schon seit einiger Zeit sogar auf "Globaler" Ebene. An denen an verschiedenen Orten / Ländern ununterbrochen zufallsgeneratoren laufen, die bei extremen Ereignissen alle gleichzeitig einen Gerine Abweichung des Zufallsmusters erzeugen.

    Ich persönlich halte das für plausiebel, hat aber nichts mit "Paranomalen" Kräften auserhalb der von der Wissenschaft zu tun.
    Die geistigen Kräfte der Gedanken im Gehirn sind die gleichen Kräfte und Energien, die auch physikalisch beschrieben und gemessen werden können.
    Doch jeder Gedanke hat auch eine Form. Könnte man die Gedanken aller Menschen in der Umgebung als Punkte auf einer Fläche sehen, so würden die einzelnen verschiedenen Gedankenformen in einem Gewirr aus Punkten untergehen. Es sähe Chaotisch, oder zufällig aus. Sich aber viele der einzelnen Gedankenforem ähnlich, so ist in dem Chaos eine Art "Quasiordnung" zu erkennen. Nun hat aber die Anordnung (Formation) von allen Dingen, bis hin zum Subatomaren auch einen Einfluss auf deren Eigenschaft in den uns bekannten und nachweisbaren Energien, bzw. dessen Physik. Das schließt den Zufallsgenerator nicht aus. Da dieser ja selbst nicht auf Zufall basiert, sondern ebenfalls auf die ganz normalen Eigenschaften der Formation von Energie und Materie.

    Die "Kraft" der Gedanken sind also ganz normale Kräfte und Energien, nicht bmehr und nicht weniger, als wie sie wissenschaftlich beschreiben wird. Oder auch gemessen werden kann. Das große Potential liegt nicht in irgendwelchen Energien, sondern in dessen Form.
    So wie das große Potential der DNA nicht in der Energie, oder Chemie der Moleküle liegt, sondern in dessen Formation.

    So besitzt aus meiner Sichtweise der Geist, wenn man ihn isoliert von allem Betrachtet keine Energie und keine Substanz. Weswegen dieser auch nicht energetisch, oder materiell erfassbar ist. Weil dessen Essenz die Form ist und nicht die Summe seiner Teile.
    So gesehen sind Geist und Form austauschbar und macht die Wirkung im Experiment völlig logisch.

    Liebe Grüße Reiner
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen