1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein Vergleich - Bitte um Mithilfe

Dieses Thema im Forum "Kipperkarten" wurde erstellt von Ghostwhisperer-999, 19. Februar 2008.

  1. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Hallo :)

    Ich hatte heute zwei Legungen gemacht, einmal Lenormandkarten, einmal Kipperkarten. Ich habe mir zu dem Lenormand-Blatt Notizen gemacht, das Kipper-Blatt hab ich nur kurz überflogen, denn: Ich möchte mal gerne einen Vergleich wagen, wieviel bei den zwei Blättern übereinstimmt.

    Deshalb bitte ich Euch, mal kurz einen Blick auf das Kipperbild zu werfen und zu schreiben, was Ihr so seht. Thema Partnerschaft. Seid bitte vollkommen unvoreingenommen, egal, was Ihr seht. :)

    SeineGedanken/Todesfall/GroßesGlück/Ehestandskarte/AngenehmerBrief/KleinesKind/Arbeit/Zusammenkunft/ReicherGuterHerr
    VielGeldGewinnen/Erwartung/UnverhofftesGeld/EinLangerWeg/Diebstahl/ReichesMädchen/Gericht/Kummer/Militärperson
    Geschenk/ZuHohenEhren/FalschePerson/GuterAusgangLiebe/Reise/Gerichtsperson/WeiblicheHP/Wohnzimmer/GuteDame
    KurzeKrankheit/Gefängnis/Veränderung/Haus/GuterHerr/MännlicheHP/TraurigeNachricht/Hoffnung/TrübeGedanken


    Merci :)
     
  2. susisu

    susisu Guest


    Hallo Astralengel,

    ich bin nicht gerade die geübteste Legerin, möchte dennoch mal mein Glück versuchen. Evtl. kann ich Dir etwas bei dem Vergleich helfen.

    Ist die Legung für einen Mann, der wegen seine Partnerschaft fragt?

    Die männliche Hauptperson macht sich Gedanken um das Glück, die Harmonie in der Beziehung. Die Herzensdame liegt im Umbruch, sie will etwas hinter sich lassen oder aber neues Gebiet erobern. Die QS (19+2) als Wohnzimmer macht mir deutlich, dass dieses Ablösen oder der Neuanfang in der Frau steckt. Sie ist innerlich an einem Wendepunkt angekommen, wenn ich das so richtig erkenne.
    Hier geht es wohl auch um Einengung? Also im Hause der Ehestandskarte (meist für die Partnerschaft oder einen Vertrag stehend) liegt das große Glück, dass jedoch davor warnt, dass man vor lauter Liebelei sich zu sehr aufeinander konzentriert und so etwa Außenstehendes vernachlässigt oder die eigene Person zu weit untergräbt, sodass daraus mehr und mehr eine Gefangenschaft/Abhängigkeit (QS Gefängnis) in der Beziehung entsteht.
    Ja, ich möchte auch behaupten, dass Beide sich sehr oft sehen und viel gemeinsam unternehmen. Bzw. wenigstens täglich Kontakt haben (auch per Telefon/Internet).
    Arbeiten beide in der selben Firma? Oder hat die Dame noch einen bekannten auf der Arbeit, mit dem Sie ein gemeinsames Kind oder eine Liebelei verbindet?
    Denn der Rivale erscheint mir auch als Reicher guter Herr im Hause der Veränderung und mit der QS als Militärperson, was mir etwas zu denken gibt.

    Plant er eine Reise mit der Dame, indem er sie in dieser noch mehr umwerben kann, um sie völlig in die Arme des Anderen zu treiben?:escape: (Oje, ich glaub ich kann gar nicht unvoreingenommen hier nachhaken!)

    Wow. Das ist echt ein anstrengendes Kartenblatt und sooooooooooo wenig Info dafür.
    Naja. Ich würde sagen, dass es noch ganz anders kommen kann, als er denkt. (36+33) Die QS dieser beiden Zahlen zeigt am Ende des Blattes den guten Ausgang in der Liebe an.
    Seine Hoffnung den Kummer zu vertreiben kann Früchte tragen!
    Zunächst sieht es schlecht für ihn aus, doch es kann sich noch zu seinem Gunsten entwickeln. (Weil evtl. die Dame mit dem Tanz auf zwei Hochzeiten nicht länger umgehen kann oder aber sie den anderen verlieren wird.)

    Soweit meine Sicht der Dinge. Ich hoffe sehr, dass ich mich mit dem männlichen Fragesteller nicht irre. Falls ja, lieg ich wohl völlig daneben und lerne aus diesem Fehler!

    Grüße

    Susisu
     
  3. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Ich würd mal behaupten, so daneben liegst du gar nicht.
    Die Fragestellerin war eine Frau...also die Legung aus der Sicht der Frau.
    Aber es war schon sehr gut, wirklich :) Man muss es nur etwas "umsortieren".
     
  4. susisu

    susisu Guest

    Hallo Astralengel,

    na, da bin ich ja beruhigt, wenn ich nicht total falsch liege.

    Aber was ich richtig gesehen habe, würde mich schon mal interessieren, ebenso meine Fehler. Ich lerne ja noch und aus Fehlern lernt man für gewöhnlich. Dafür müsste ich nur etwas mehr erfahren.

    Wenn es Dir nicht zu viel Mühe macht, dann erläutere doch etwas mehr aus Deinem *Nähkästchen* und wenn es nicht jeder lesen soll, dann auch gerne per PN!

    Liebe Grüße und Danke schonmal,

    Susisu
     
  5. Esofrau

    Esofrau Guest

    *ruf* Tanta - wir brauchen dich....
    Tanta sortiert immer so schon die Karten um :weihna1
    Na gut, dann mach ich das mal... :)

    16-19-26-03-07-18-34-04-13
    11-28-27-35-24-12-23-32-22
    17-25-08-15-10-30-02-21-06
    31-29-09-20-05-01-14-36-33

    Ich würde mal sagen, da gibt es von ihrer Seite aus zuviel Distanz wegen Erwartungen. Er ist nur im Kopf und sie will was verändern. Wenn die beiden zusammen sind, dann läuft das nicht ganz so ohne Hemmungen - irgendwas steht zwischen den beiden und drückt die Stimmung. Hm, ich würde mal sagen, dass ist klassische Verteilung der Rollen von Opfer-Retter und umgekehrt - im Wechselspiel halt... Beide sollten mit ihren Enttäuschungen arbeiten und die Erwartungen nicht negativ haben, sondern "positiv denken".
    Sie wünschen sich eine erfüllte Partnerschaft, aber besonders er glaubt nicht so dran... das bremst natürlich die Energie der Partnerschaft aus. Was mir noch auffällt ist, die klassische Verteilung der Mann-Frau-Rollen: Er, der logikorientierte, auf Sicherheit bedachte - und sie die emotionale, intuitive. Sie sollte aufhören, ihn "umkrempeln" zu wollen - sie neigt dazu, ihn zu maßregeln...

    Das wars von mir :) - und jetzt lese ich mal, was susisu dazu schrieb...

    LG
    Esofrau
     
  6. Esofrau

    Esofrau Guest

    Werbung:
    @Astralengel:

    Wann kommt die Auflösung? :)

    LG
    Esofrau
     
  7. Esofrau

    Esofrau Guest

    :confused: Bist du noch da?
     
  8. Ghostwhisperer-999

    Ghostwhisperer-999 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2005
    Beiträge:
    2.067
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Hallo :)

    Sorry hab den Thread hier ein bissl vernachlässigt.
    Ich hab noch einiges über PN laufen, Auflösung kommt aber bald, sobald ich da durch bin :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen