1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein Traum der sich seit einem halben Jahr immer wieder abspielt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von schwarzewittwe, 3. Juli 2009.

  1. schwarzewittwe

    schwarzewittwe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juli 2009
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Während meiner Schlafensphase kommt es vor, dass ich plötzlich aufwache und nur noch waage über den Traum bescheid weiss und ich sagen muss, dass mich das Erlebte nicht mehr kalt lässt sondern an meiner Konsistenz zerrt. Ich versuche euch mal zu erklären was mich das so beschäftigt oder eher mein Unterbewusstsein beschäftigt:


    Ich befinde mich auf einem Hochhaus und schaue auf eine unbekannte Stadt, d.h. ich weiss eigentlich nicht wo ich mich befinde, jedoch baut sich immer wieder die selbe Konstelation der gesamten Stadt auf. Es befinden sich massig Häuser, zu dem auch ettliche Hochhäuser. Ich unterhalte mich währendessen mit einer vertrauten Person von der ich aber nun just in diesem Moment nicht genau sagen kann, ob diese aus meinem Bekanntenkreis kommt oder nicht. Da ich mir nie so richtig dieses Gesicht in meinem Traum ins Bewusstsein verankert hat. Auf alle Fälle wird es irgendwann dunkel, der Himmel verfinstert und die gesamte Welt scheint in diese Dunkelheit in einer gewissen Zeit zunehmend diesen Kontrast zu berücksichtigen. Ich stehe mit dieser Person alleine da, es ist dunkel, nur wir beide können uns unterhalten. Die Person verschwindet aufeinmal und ich wache auf.

    Sorry das klingt vielleicht etwas spastisch aber es kommt genau so vor. Was könnte dies ansatzweise bedeuten, ohne dass ich nun zu viel aus meinem Leben erzählen muss....
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.549
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Das Hochhaus verkörpert deine Persönlichkeit und mit der Stadt wird der Blick auf deine sozialen Bedürfnisse gelenkt. Im Traum wird also deutlich, dass du dir über diese Dinge einen Überblick verschaffen möchtest. Um dies zu ergründen trittst du mit dir selbst in Kontakt (die vertraute Person). Bei diesem "Gespräch" wird dir aber immer mehr bewusst, wie wenig du dich eigentlich selbst kennst. Das wird im Traum deutlich, indem du die Person nicht richtig einordnen und auch das Gesicht nicht erkennen und beschreiben kannst.

    In der Sequenz mit der zunehmenden Dunkelheit wird diese Erkenntnis nochmals in Szene gesetzt, je mehr du dich damit beschäftigst, je dunkler und undurchsichtiger erscheint dir alles. Angesichts des Ziels wird dann auch schnell klar, warum sich dein Traum in ähnlicher Weise immer wiederholt.

    Einen kleinen Lichtstrahl der Erleuchtung :zauberer2
    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen