1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein Traum, der mich zum Nachdenken bringt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Brahmarama, 19. September 2007.

  1. Brahmarama

    Brahmarama Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    50
    Werbung:
    Hallo ihrs,

    hmm, ich hatte heute einen ziemlichen interessanten Traum, mit dem ich selber gar nichts anfangen kann und die ganze Zeit darüber grübel.
    Es fing an, dass ich in einer Kirche war, bei einer Messe und ein neuer Pfarrer da war. Danach plötzlich, war ich in einem Raum und habe Säulen erstellt, oder so etwas, dann anschließend habe ich und noch jemand ein Gebet gesprochen und verstorbene oder Seelen ins Licht geschickt. Dann war ich an der Reihe, ich war wohl selber tot, keine Ahnung, weil es bei mir nicht klappte auf anhieb, ich wollte meinen Eltern noch einen Brief schreiben, bevor ich selber gehe, damit sie sich um meine Tiere kümmern.
    Dann war der Traum zu ende.


    Viele Grüße
    Brahmarama
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Der Traum würde mir sagen:

    Du möchtest eine Welt erstellen kurz bevor Du sie verlässt und fürchtest um Deine lebenden Anteile (Tiere), welche Du den Eltern (dem Althergebrachten und Normalen) in Obhut geben möchtest.
    Ein klein wenig sexuell mögen die erstellten Säulen anmuten.

    Fragen die sich ergeben:
    Was bist Du daran für ein Fundament zu bauen? Musst Du einen Computer neu initiieren oder ein Programm erstellen, ein Haus einrichten oder bist Du in einem Architekturbüro tätig?

    Warum willst Du gehen und aussteigen?

    Wohin? Ins Nirvana oder ins Brahma?
     
  3. Brahmarama

    Brahmarama Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    50
    Gehen will ich eigentlich gar nicht.
    Am planen sind wir bzw. mehr ich an einem neuen Hühnerstall für meine Brahmas, da sie von der jetztigen Wiese im nächsten Jahr runter müssen.
    Ne, in einem Architekturbüro arbeite ich nicht, sondern eher in der etwas trockeneren Buchhaltung.

    Viele Grüße
     
  4. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Und wen stelt der neue Pfarrer dar?
    Hast Du einen neuen Yogalehrer, Guru oder ein neues Buch zu lesen begonnen?
    Und womit warst Du denn dann dran? Ins Licht geschickt zu werden?

    Versteh mich nicht falsch, das sind nicht Fragen die Du mir und hier beantworten musst, sondern die Du Dir selnbst stellen musst um im Traum (oder den Traum) klarer zu verstehen.
     
  5. Brahmarama

    Brahmarama Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    50
    Ich war damit dran selber welche ins Licht zu schicken bevor ich im Traum gehen sollte, es aber ja nicht geklappt hat.
    Ich habe weder einen Guru, noch Yogalehrer noch sonst was. Ein neues Buch habe ich vor Wochen angefangen, aber noch nicht zu ende gelesen.
    Und was hier in der Kirche für Pfarrer sind, weiß ich nicht, da ich ehrlich gesagt nicht so der Kirchgänger bin.

    Ist mir schon klar und da Danke ich Dir schon einmal vorab für deine bisherige Hilfe, damit ich diesen Traum klarer sehen kann.

    Da war mir mein Traum von vorgestern viel lieber, da war ich Pirat und bin in der Karibik gelandet. Liegt wahrscheinlich daran, das ich immer noch nicht den dritten Teil von Fluch der Karibik gelesen habe. :)
     
  6. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Werbung:
    Eben! und es handelt sich nicht um die Kirche in deinem Dorf, sondern um Deinen persönlichen heiligen spirituellen Raum der Persönlichkeit, Deiner Persönlichkeit!
    Und darin ist ein andere Teil Deiner Persönlichkeit, welcher die spirituellen Handlungen erfolgreich ausführt, mit dem Du Dich aber nicht identifizierst.
    Nun geht es darum herauszufinden, welches die spirituellen Handlungen sind, welche Du mit Erfolg ausübst, ohne Dich innerlich daran zu beteiligen, und welche an denen Du Dich innerlich beteiligst eben nicht Erfolg haben und Dich vor Dir selbst als Versager hin stellen.

    Dazu musst Du ihn von jener Realität lösen, in welcher die Szene spielt. Dein Traum wie die meisten ist ein Gleichnis.

    Das müsste ich denn scho genauer haben.
     
  7. Brahmarama

    Brahmarama Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    50
    Spiritualität im religiösen oder im esoterischen Sinn?
    Religiös bin zwar schon, aber nicht extrem, das ich andauernd beten muß oder jeden Sonntag in die Kirche gehe.
    Im esoterischen Sinne, damit habe ich mich gerade erst einmal beschäftigt, nach einer langen Pause.
    Helf mir doch mal bitte auf die Sprünge, was meinst Du denn mit sp. Handlungen die ich ausführe, bin gerade etwas begriffsstutzig.

    Mein Traum von vorgestern war der, dass ich mit meiner Mannschaft auf einer Insel gelandet bin, erst einmal war Schnee da und ein kleiner mini Bär lief da rum und ein Wolfshund, ich sage es mal so, er sah nach beidem aus, hatte seine Fährte aufgenommen, danach war Szenenwechsel, ich war nun in der Stadt oder Ort, der war wie ausgestorben, eine Bar und ein Telefon, ein Haus, da war die Mannschaft drin und wurde "verhext" von einer alten Frau, sie waren Handlungsunfähig. Ich habe mich unbemerkt dahin geschlichen und sie irgendwie da raus geholt. Dort war wieder ein Hund, diesmal meiner, ich habe ihn zu mir gerufen und wir sind dann mit Mannschaft geflüchtet, danach war der Traum zu ende.
     
  8. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Macht gar nichts! Es gehört nicht zur Allgemeinbildung, Träume zu deuten, vielleicht zum Glück.
    Ich meine die Kirche stellt Deinen persönlichen heiligen Raum dar. Bei manchen Leuten ist das das Fußballstadion, bei anderen ihre Markensammlung und bei wieder anderen ihr Teil des Privatlebens, an den sie nicht mal die engsten Freunde ran lassen.
    Aber im Traum ist es bei allen die Kirche. Der Trainer mag der Pfarrer sein, oder ein Ordnungshüter
    Bei vielen sind Beziehungen ein Heiligtum: Wehe da mischt sich wer ein, da sind manche sehr empfindlich.
    Die Kirche ist der Tempel, der Ort an dem Du Deine Heiligen Anbetest, seien dies nun Stars oder Models oder Wissenschaftler oder Künstler oder Ramana Maharshi oder Jesus oder Madonna oder das Lieschen Müller von nebenan, spielt überhaupt keine Rolle, aber heilig ist Dir das was Du in Deiner "Kirche" anbetest und dem Du Deine Besinnung widmest.
    "Heilig" bedeutet Das wird nicht hinterfragt, das ist einfach so und braucht nicht untersucht werden und das ehrst Du und Dein ganzer Respekt gehört dem.
    Bei mir persönlich müsste ich wohl lange überlegen, etwas heilig zu nennen und wenn es mir einfällt sag ich das erst noch nicht ggg.

    Insel daraus:
    Es scheint, alles will Dich dazu bringen einmal in Klausur zu gehen, in Meditation oder stille Beschäftigung mit Dir selbst.
    Das kann auch in einer Betätigung sein wie Yoga, Wandern, basteln oder Malen, Kreation in irgend einer Form. Machst Du Musik? Malst, schreibst Du? Meditierst Du? Der Traum sagt: Mach doch mal so was, versuchs mal!

    Es ist nicht so wichtig, was genau für ein Tier das war, vorerst. Das Tier ist einfach Deine animalische Seite. Als Hund kann es Dir Hilfe und Führung anbieten: Wenn der Intellekt längst nicht mehr weiß wo es durch geht, weiß es das Tier in uns noch recht genau. Folgst Du ihm? Immerhin hat es Fährte aufgenommen!

    Siehe Insel: Wiederholung der Aufforderung zur Einsamkeit mit Deiner Mannschaft.
    Nun geht es vor allem zu erkennen: Wer ist Deine Mannschaft? Wieder erst in Dir selbst suchen: Zur Persönlichkeit gehören auch die Beziehungen, welche die Persönlichkeit hat, sie bilden eine Art Mannschaft oder Familie, Klasse oder Gemeinde.
    da: Mannschaft steht nicht eben viel und da: deutung.com nur so viel: Suchwort: Mannschaft
    Schaf
    Mann
    1 Symbol gefunden
    gggg

    Jedenfalls macht es den Eindruck, als wäre Deine Mannschaft das, wo Du Dich zuhause fühlst, Dir Rat und Hilfe holst und auch Deine verschiedenen sozialen Bedürfnisse eine Erfüllung finden. Der Trainer mag der Vater oder Lehrer sein, die Spieler mögen Geschwister oder auch Freunde sein, überall da ist was mit dem Du Dich identifizieren kannst.

    Das wurde von irgend etwas / jemand verzaubert und gelähmt.: Frau daraus:
    Gut! Befreie deine Kräfte, die Dir helfen!

    Siehst Du, das ist genau die Art mit seiner Triebnatur umzugehen: Man pfeift ihr, wenn sie gebraucht wird und respektiert sie sonst, aber zu sagen hat sie erst was wenn die andere natur von uns, welche kultivierter ist eben ins Schwimmen kommt.
    Du machst das schon richtig, das sagt Dein Traum.
     
  9. Brahmarama

    Brahmarama Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    50
    Das stimmt, ich sollte mal wieder meinem Hobby nachgehen, ich schiebe es immer voraus, weil ich momentan zu faul bin. Was ich mache, nun ja, ich habe mich der Naturkosmetik und des Seifen sieden angenommen, ebenso der Kräuterkunde.
    Mein anderes Hobby, ist halt meine Brahma Zucht, die dieses Jahr mal so gar nicht klappt. Jedenfalls habe ich nun seit einer Woche Küken, kein Brahma dabei sondern alles Mixe.

    Es stimmt, hier ist dieses Jahr der Bär los, man hat kaum Ruhe und ich komm auch im moment nicht zur Ruhe, nur für mich selbst. Jeder und alles will was von einem.

    In diesem Sinne danke ich Dir sehr für die Hilfe.

    P.S.: die Frau im Traum und Dein Zitat, träumt ein Mann................., ich bin nicht männlich sonder weiblich :flower2:
     
  10. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Werbung:
    Das sieht man nirgendwo, dass Du Frau bist, macht aber gar nicht viel Unterschied im Großen und Ganzen. Nur, wenn Frau von Frau träumt musst Du eben da die entsprechende Stelle lesen.
    Viel Erfolg mit Deinen Brahmanen :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen