1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein Traum aus meiner Kindheit

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von trinksl, 2. August 2006.

  1. trinksl

    trinksl Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2006
    Beiträge:
    60
    Werbung:
    Ich weiß nicht wieso und warum,aber gestern Abend ist mir ein Traum,den ich in meiner Kindheit öfters gehabt habe in den Sinn gekommen. Ich weiß auch nicht mehr,in welchen zusammenhängen ich den immerwieder gehabt habe,aber ich weiß noch,dass ich ihn in unterschiedlichen Zeitabständen gehabt habe.Und ich bin jedesmal in panischer Angst aufgewacht und konnte hinterher nicht mehr schlafen.

    Ich sehe eine riesengroße Wiese/Feld.In der Ferne sieht es aus,als wenn da ein kleiner Wald oder ähnliches ist,wo langsam die Sonne aufgeht.Dann höre ich,wie jemand "Feuer" schreit und es gibt einen höllisch lauten Knall, wie aus einer Kanone oder sowas. An dieser Stelle bin ich dann jedesmal,mit Herzrasen,Angst und Schweißgebadet aufgewacht.

    Vielleicht kann mir jemand sagen was dies zu bedeuten hat und warum mir dieser Traum ausgerechnet gestern Abend in den Sinn gekommen ist

    Vielen Dank für Eure Hilfe

    LG trinksl
     
  2. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Mich erinnert das etwas an meine eigenen Träume die ich als Teenager gehabt habe.
    Ich habe phasenweise manchmal nächstelang durch, Alpträume gehabt. Bin aus einem aufgewacht verschwitzt, mit Herzklopfen, panischer Angst, und musste mich erst wieder beruigen. Dann wieder eingeschlafen, und nächster Alptraum...

    Es ging dabei immer um den Straßenverkehr. Dass ich überführt werde, dass ich mit dem Auto einen Unfall habe usw...
    Lauter so Szenarien die nur sowas zeigten...

    Und ich konnts mir nicht erklären, hatte zu der Zeit ja noch nicht mal den Führerschein oder so....


    Jetzt denke ich mir dass das vielleicht eine von 2 Ursachen gehabt haben könnte.
    Meine Mutter hatte mal einen Autounfall (bevor es mich gab) und wäre daran fast gestorben.
    Vielleicht ist die Erinnerung daran irgendwie ....vererbt.... worden oder so?

    Und...als ich 18 war, (nach diesen Träumen) ist jemand in meinem Bekanntenkreis mit dem Motorrad tödlich verunglückt, das hat damals mein eigenes Leben auf den Kopf gestellt, war keine schöne Zeit, und meine Weltanschauung verändert.
    Mir ist bewusst geworden, wie kurz das Leben eigentlich ist und wie schnells aus sein kann.
     
  3. sonne17

    sonne17 Guest

    Werbung:
    Hey trinksl!

    Als Kind ist man sowieso viel emfpänglicher und empfindlicher für das Feinstoffliche und Spirtuelle.
    Man hat ja schon viele Leben gelebt und lebt natürlich noch viele weitere.
    Vielleicht will Dir Dein Unterbewusstsein nur einen Hinweis darauf geben, dass das Ereignis dieses Traumes etwas mit Deinem letzten Leben zu tun hat. Weil Du es ja immer wieder träumst, und das auch als Kind.

    Ich glaube nicht, dass das vereblich ist, denn jeder Traum hat für sich selbst eine Bedeutung und kann gar nicht von jemanden vererbt sein, das ist meine Meinung. Kann ja sein, dass mehreren Personen, das Gleiche mal widerfahren ist oder so ähnlich geht, auch in Familien, es gibt ja genug Menschen auf der Welt.

    Aber merke Dir: Alle Lösungen auf alle Probleme und alles Antworten auf alle Fragen sind in Dir!

    Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig helfen!
    Schöne Grüße:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen