1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein Spruch aus der Bibel

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von freeheart, 29. Dezember 2007.

  1. freeheart

    freeheart Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Nürnberg
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe in meinen Schulungsunterlagen folgendes Zitat entdeckt:

    "Rede über keinen, weder Freund noch Feind! Du darfst nur dann etwas
    bekanntmachen, wenn du durch Schweigen schuldig würdest."

    Muss aus der Bibel sein(steht zumindest unter dem Satz :)), Sirach 19,8 .


    Wie ist denn dieser Satz gemeint? Hat jemand von euch vielleicht ein Beispiel aus dem Alltag? Würde mir evtl. helfen den Satz besser zu verstehen.

    LG freeheart
     
  2. Orion101

    Orion101 Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2007
    Beiträge:
    176
    Ort:
    Braunau
    hey!

    also ich nehms mal so Wort wörtlich wies da steht und daraus würde ich ganz persönlich darauf tippen dass es sich um die Verschwiegenheit eines Menschen handelt.

    Ähnlich den drei Affen: Nichts gehört, nix gesehen und nix sagen.

    ich würde es so verstehen dass du dich aus Dingen raushalten sollst die dich nix angehen. Du sollst nichts erzählen über Freunde oder Feinde wenn du nicht unmittelbar mit drin steckst und du zu den Verdächtigen in Bezug auf eine bestimmte Sache gehörst. Du solltest nur dann etwas über Andere preisgeben wenn du damit verhindern musst dass dir der schwarze Peter zugeschoben wird.

    Kann mich täuschen... würde mich auch nicht wundern. Bin in Bibel-Interpretationen nicht besonders gut.

    Im Grunde kann man es deuten wie man will

    Liebe Grüße

    Vanessa
     
  3. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    ein anderer dazu passender Spruch - reden ist Silber schweigen ist Gold - mit dem ausgesprochenen Wort wird etwas in die Welt hineinzementiert und so entstehen im laufe der Zeit eine Unmenge an nutzlosen und völlig verqueren Bauten, die die Welt verschandeln.

    LGInti
     
  4. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Freeheart,

    davon mal abgesehen, daß die Bibel von Menschen verfasst wurde, die wollen, daß der Mensch bewußt-los bleibt ...

    soll es wohl heißen: nicht tratschen. ;)

    Nur wenn Du Dich durch Schweigen schuldig machen würdest, dann rede. Hast Du z.B. einen Mord beobachtet und meldest ihn nicht, machst Du Dich mitschuldig.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
  5. freeheart

    freeheart Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo Gabi,

    ahh..jetzt hats bei mir klick gemacht.
    Das Beispiel mit dem Mord hat mir die Augen geöffnet :)

    Oh mann...eigentlich ist der Satz ja ganz einfach zu verstehen.
    Ich stand wohl ziemlich auf dem Schlauch.

    Danke nochmal :)

    lg freeheart
     
  6. reinsch

    reinsch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2006
    Beiträge:
    2.818
    Werbung:


    1. Da hat einer das Lügen verworfen, vom Lügen steht er ab. Die Wahrheit spricht er, ist der Wahrheit ergeben, an der Wahrheit hält er fest, ist vertrauenswürdig, betrügt die Menschen nicht. Kommt er nun in eine Gesellschaft von Leuten oder unter Männer oder Verwandte oder in eine Körperschaft oder wird er vor Gericht geladen und als Zeuge aufgefordert auszusagen, was er wisse, so antwortet er, wenn er nichts weiß: ,Ich weiß nichts'; und wenn er weiß, sagt er: ,Ich weiß'. Hat er nichts gesehen, so sagt er: ,Ich habe nichts gesehen'; hat er aber etwas gesehen, so sagt er: ,Ich habe etwas gesehen'. So spricht er weder um seiner selbst willen noch um eines anderen willen noch um irgend eines weltlichen Vorteils willen jemals eine bewußte Lüge.

    Zwischenträgerei hat er verworfen, von Zwischenträgerei steht er ab. Was er hier gehört hat, erzählt er dort nicht wieder, um jene zu entzweien; und was er dort gehört hat, erzählt er hier nicht wieder, um diese zu entzweien. So einigt er Entzweite, ermutigt die Geeinigten, an Eintracht hat er Freude und Gefallen, und Eintracht fördernde Worte spricht er.

    Rohe Rede hat er verworfen, von roher Rede steht er ab. Worte, die untadelig sind, dem Ohre angenehm, liebreich, zum Herzen gehend, höflich, vielen lieb und angenehm, solche Worte spricht er.

    Leeres Geschwätz hat er verworfen, von leerem Geschwätz steht er ab. Zur rechten Zeit spricht er, den Tatsachen und dem Sinne gemäß, spricht über die Lehre und sittliche Zucht. Seine Worte sind denkwürdig, begründet, abgemessen und sinnvoll.


    Wenn man nun verkehrte Rede als verkehrt und rechte Rede als recht erkennt, so hat man rechte Erkenntnis. Während man sich aber bemüht, die verkehrte Rede zu überwinden und die rechte Rede zu erwecken, zu einer solchen Zeit übt man rechte Anstrengung. Während man aber voll Achtsamkeit die verkehrte Rede überwindet und die rechte Rede erweckt, zu einer solchen Zeit übt man rechte Achtsamkeit.

    Somit gibt es drei Dinge, die die rechte Rede begleiten und ihr folgen, nämlich: rechte Erkenntnis, rechte Anstrengung und rechte Achtsamkeit.​
     
  7. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    .....wie wäre es mit den mut.......
    ....angenommen du lebst in einer gruppe....eine person davon wird ausgegrenzt...oder diese muss sämtlichen müll erledigen....und du hast mitleid mit dieser....
    das aber ist wenn du dich vor dieser person stellst....bist du unten durch....also auch ausgegrenzt......
    ....nun hast du den mut....oder lässt du diese durch dein schweigen weiter leiden........?
    ....was nützen dir viele angebliche freunde....wenns wenige efektiver ist....?

    lg
     
  8. opti

    opti Guest

    In Sirach 19,8-19,17 heisst es:

    19:8 Rede weder über Freund noch Feind; wenn du einen Freund hast, enthülle nichts über ihn!

    19:9 Denn wer dich hört, wird sich vor dir hüten und dir zur gegebenen Zeit seinen Groll zeigen.

    19:10 Hast du etwas gehört, so sterbe es in dir; sei unbesorgt, es wird dich nicht zerreißen.

    19:11 Um eines Wortes willen kommt der Tor in Wehen wie eine Gebärende durch ihre Leibesfrucht.

    19:12 Wie ein Pfeil im Schenkel sitzt, so steckt das Wort im Leib des Toren.

    19:13 Stell den Freund zur Rede, ob er etwas getan hat, und wenn er es getan hat - damit er es nicht wieder tut.

    19:14 Stell deinen Nächsten zur Rede, ob er etwas gesagt hat, und wenn er es gesagt hat - damit er es nicht wiederholt.

    19:15 Stell den Freund zur Rede, denn oft gibt es Verleumdung; trau nicht jedem Wort!

    19:16 Mancher gleitet aus, doch ohne Absicht. Wer hätte noch nie mit seiner Zunge gesündigt?

    19:17 Stell deinen Nächsten zur Rede, ehe du ihm Vorwürfe machst. gib dem Gesetz des Höchsten Raum!
     
  9. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    ***Thema verschoben***

    LG Ninja
     
  10. cyrus

    cyrus Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2007
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Danke
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen