1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein Spiegel-Freund und wie ich das sehe

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Sayalla, 5. Juni 2014.

  1. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    Als ich ihn kennenlernte, war ich ziemlich weit unten. Wie weit unten, begriff ich erst Jahre später, nachdem diese üble Talsohle schon längst durchschritten war.
    Ich sah ihn- und es war um mich geschehen! Nie zuvor sah ich so wunderschöne Augen, nie einen anziehenderen Körper, nie führte ich solch vertraute Gespräche und ganz sicher habe ich mich noch nie so geborgen und aufgehoben gefühlt.
    Als wir uns näher kamen, brach er plötzlich mit den Worten "Liebe?!? Was ist Liebe? Lass mich bloss in Ruhe damit...", aus und weg war er. Ich habe endlose Tränen vergossen, und die folgende Nacht schien nie vorüber zu gehen- doch irgendwann schlief ich dennoch ein.
    Alle rieten mir, ich solle den Kontakt abbrechen, doch das sah ich total anders. Langsam, aber stetig, entwickelte sich eine Freundschaft. Wir konnten nämlich immer noch über alles sprechen, ich fühlte mich immer noch geborgen und immer mehr spürte ich, dass Freundschaft genau das Richtige für mich war.
    Jahre später, wir sassen schweigend beieinander auf dem Balkon, fragte ich: "erinnerst du dich noch daran, was du damals über dich gesagt hast? Du bist wie ein Spiegel, und Menschen sehen nie dich, sondern immer nur sich selbst?"
    "Ja", und dann nickte er tiefgründig.
    Ich sagte: "dann habe ich also zu dem Zeitpunkt angefangen, mich in mich zu verlieben oder war es doch schon Liebe?" Ich lachte, doch dann fragte ich: "aber wer bist dann du?"
    Er blieb ganz ruhig, schaute mich mit offenem, zärtlichem Blick an und erklärte leise: "Das weisst du doch, ein Freund. S., ich bin ein Freund."
     
    fetzenfisch gefällt das.
  2. naglegt

    naglegt Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2012
    Beiträge:
    2.896
    Eine wunderschöne Geschichte.
    Die das Leben schrieb?
    Danke, ja, so ist es.
    :thumbup:
     
  3. Sayalla

    Sayalla Guest

    Werbung:
    :danke:
    Ein Traum (aber ich erkenne mich schon auch selbst darin). Er steht hier, weil ich denke, er braucht nicht gedeutet zu werden.
    Ich fand ihn schön und wollte ihn teilen :)
     

Diese Seite empfehlen