1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein sehr mystischer Traum..

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Asaglia, 24. März 2008.

  1. Asaglia

    Asaglia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Imladris
    Werbung:
    ich möchte euch von meinen wunderschönem traum der letzen nacht berichten und vielleicht weiß ja jemand, was das bedeuten könnte.:liebe1:

    also ich war auf einem dachboden oder so ähnlichem. kann mich nur erinnern, dass überall holzbalken waren. auch der boden bestand aus holzbalken auf denen man vorsichtig gehen musste. ich weiß nicht mehr warum ich dort war. kam mir eher so vor, als wäre das eine ganz andere zeit gewesen, eher weit in die vergangenheit zurück. ich sammelte holz ich weiß nicht mehr warum. auf jeden fall sollten diese stöcke heile sein und mir brach eines ab, bzw wurde beschädigt irgendwie und fiel zu boden. total komisch.. aber wie träume manchmal so sind... dann auf einmal stand ein mann vor mir. kurze dunkle haare, sah mich an, hob das holzstück auf , dass vor meinen füßen lag und reparierte es für mich mit einem messer. er besserte die stelle die eingerissen war aus und so war dann das holzstück wieder eben. nur ein paar leichte kanten waren noch zu sehen.
    kann mich nur erinnern wie ich es in den händen hielt, ihm in die augen sah und mich bedankte. das gefühl zu diesem mann war ganz seltsam. war schon ein gefühl der liebe, als würde ich ihn schon ewig kennen. wir unterhielten uns, ich lief ihm nach. einmal setzen wir uns auch auf die balken und ließen unsere beine baumeln. auch anhand seiner kleidung bin ich schon der meinung, dass es in der vergangenheit spielte. ich meine er hatte ein braunes gewand an. was genau ich an hatte weiß ich nicht. ich weiß nur noch, dass er mir sagte, dass er seinem vater helfen müsse das dach fertig zu bauen und dass er dann wieder zurück geht. er nannte irgendeine stadt und sagte dann italien. ich wurde dann sehr traurig, sagte aber nichts.
    ich lief ihm nach, er stieg eine treppe hoch. das ist jetzt schwer zu beschreiben. es sah so aus wie eine plattform die in der luft schwebte. auf jeden fall war das ganz hoch oben und da war eine wiese (das war irgendwie das bett im traum) sah aus wie ein viereck und da war dann eine scheibe davor. auf der wiese wuchsen viele stiefmütterchen und wir setzen uns darauf und von dort aus konnte man den himmel sehen.es war dunkel und ich sah die sterne. und irgendwas machte er.. ich weiß nicht mehr was... es war so, als hätte er das ganze ausgelöst..auf jeden fall sah ich eine sternschnuppe, die war riesig, hell und strahlend, er zeigte darauf und kurz danach sah ich noch eine.
    dann sah ich irgenwie regenbogenfarbene linien die sich am himmel zogen... und dann einen umriss und ich konnte den umriss eines engels erkennen. ich sagte dann zu ihm: schau da ein engel!
    das war ein schauspiel am himmel unglaublich und irgendwas verband mich mit diesem mann. fühlte mich ihm so hingezogen, wie ein magnet und ich liebte ihn schon vom ersten augenblick an.
    heute morgen zog ich die engelkarte: neue liebe..
     
  2. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Liebes Engelchen 84
    Du hattest einen sogenannten Großtraum. Ihn kann und soll man auch nicht zu deuten versuchen
    Du hast es sehr richtig als mystischen Traum erkannt. Großträme deshalb weil die Seele in überwältigen Bildern spricht.
    Man erkennt sie daran, dass nichts was man sieht an unsere jetzige reale Welt erinnert.
    Wie Du schreibst warst Du in der Vergangenheit. Alles war wenn ich es richtig interpretiere gigantisch und wunderschön.
    Großträume sind ein Geschenk der Seele an den Menschen und kommen im Leben relativ selten vor. Das ist auch gut so, da man durch das großartige Erleben im Traum die Bodenhaftung verlieren könnte, wenn man psychisch nicht ganz gefestigt ist. Sie treten meist nur auf, vor oder nach einer Lebensveränderung
    Na ja und wie Du schreibst, haben deine Engel dir ja auch schon Hoffnungen auf etwas Neues gemacht.
    Also Augen auf, Unverhofft kommt oft! :liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen