1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein Problem mir meiner Reikimeisterin :-(

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Dolphin, 27. Juni 2008.

  1. Dolphin

    Dolphin Guest

    Werbung:
    Guten Abend an alle,

    Schon vor einiger Zeit hat sie mir ein russisches Märchen gegeben. Ich sollte es lesen und dazu mehrere Fragen beantworten.

    Worüber geht das Märchen? Es berichtet von einem Vater, einer Mutter und einer jungen Tochter. Die Mutter stirbt bald, doch ehe es soweit ist verabschiedet sie sich von der Tochter und gibt ihr eine Puppe. Sollte sie je in Schwierigkeiten geraten, dann würde die ihr wohl helfen.

    Eines Tages heiratet der Vater zum zweiten Male. Seine neue Gattin hat zwei eigene Töchter und die drei können die ursprüngliche Tochter des Hauses nicht leiden. Damit sie sie loswerden schicken sie das Mädchen eines Tages zu der Hexe im Wald. Die Kohlen im Feuer tun nähmlich ihre Pflicht nicht mehr und Vassalissa soll dieses Problem höchstpersönlich lösen.

    Die Hexe empängt sie nicht sehr freundlich, aber ist bereit ihr zu geben was sie braucht falls sie dafür arbeiten wird. Und so geschieht es, dass Vassalissa trotz manchen Problemen und mit Hilfe ihrer Puppe zu überleben imstande ist.

    Sie kehrt zurück und die Stiefmutter und ihre Töchter werden vom Feuer das sie mitgebracht hat rücksichtslos vernichtet.

    Also, es handelt sich um Archetypen:

    1. Die Mutter die manchmal auch 'zu gut' sein kann.
    2. Der Vater, das Symbol mancher Dinge die am Anfang schön und angenehm zu sein scheinen, sich aber letzten Endes in ein (bitteres) Muss verwandeln.
    3. Die Stiefmutter: Symbol jener Kräfte im Menschen die einem einzureden versuchen, dass man bloss geringen Wertes sei.

    Die ersten zwei, dabei kann ich mir schon vorstellen dass sich das auf mich zutrifft, aber vor allem auf was sich ab und zu ereignet hat als ich noch viel jünger war - bin jetzt 43.

    Jedoch, das dritte Archetyp; ich kann überhaupt nichts damit anfangen. Vor manchen Jahren mag sowas (ein bisschen) problematisch gewesen sein, aber jetzt... Meine Stiefmutter (94) ist Alzheimerpatientin und wenn der Archetyp der Stiefmutter mir Probleme bereiten würde, dann hätte ich sie wohl nicht ziemlich einfach und vor allem selbstverständlich bei mir zuhause wohnen lassen können. Ich finde es auch nicht schwierig mit ihr umzugehen. Ich freue mich weil sie noch immer bei mir sein kann und wir werden schon sehen wohin uns unser Weg führen wird.

    Nun geht es darum, dass meine Meisterin behauptet dass die drei Archetypen, und nicht bloss zwei oder weniger das Leben der Menschen beeinflussen. Eben da sind wir verschiedener Meinung. Ich habe alle Fragen beantwortet, aber die Antworten über die Stiefmutter haben ihr nicht gefallen und sie wollte dass ich neue Antworten finden sollte. Es war fast soweit, dass ich mich gezwungen fühlte den Kurs abzubrechen, aber ich werde wohl noch zwei oder drei Mal zu ihr gehen können...

    Nach dieser lang(weilig)en Geschichte, ist meine Frage ganz einfach: Meint ihr ich sehe es falsch, dass man (wenigstens als Erwachsener) sich nicht von solchen Archetypen beeinflusst fühlen muss? Wie dem auch sei, Ich mag eben nicht dass man auf solche Art und Weise in der Seele herumwühlt. :wut1:

    Ich behaupte ja gar nicht perfekt zu sein, nur dass ich mit meinen Problemen ziemlich entspannt umgehen kann.

    Am achten Juli habe ich einen Termin und dann werden wir weiter über die Sache reden. Falls jemand von euch bereit wäre mich ein wenig mit Fernreiki zu unterstützen, wäre ich sehr dankbar dafür.

    Liebe Grüsse,
    Dolphin :)
     
  2. Guten Morgen Dolphin,

    Ich finde es schon erstaunlich was sich deine Reiki-Lehrerin so alles für dich einfallen lässt.
    Sicher ist das gut gemeint aber geht denke ich über einen Reiki-Unterricht weit hinaus, klingt eher nach "Psychotherapie" ;-)
    Wahrscheinlich meint sie es gut mit dir, aber an anderer Stalle sollte man hier auch schaun ob sie ihre Kompetenzen nicht ein wenig überschreitet.
    Ist natürlich nur meine Meinung.

    Gruß Elvira
     
  3. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Hi Dolphin,

    sowas ähnliches wollt ich auch grad schreiben. Was mir nicht ganz klar wurde - du lernst bei ihr Reiki? Welchen Grad machst du? Ist sie Heilpraktikerin (Deutschland) oder Psychotherapeutin oder Psychologin (Österreich)? Und was genau hat das alles mit reiki zu tun?

    Schönen Tag noch - wobei - zum Inhalt - ich persönlich schau immer, warum ich etwas ablehne, was mir wer anderer sagt - ist es einfach, weil ich absolut keine Ressonanz dazu spüre - dann lass ichs auch bleiben - oder be-trifft es mich - dann geb ich der Möglichkeit eine Chance, dass es sehr wohl etwas mit mir zu tun hat.
     
  4. Andrreikianer

    Andrreikianer Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    588
    Ort:
    zwischen Ulm und Biberach
    Versteh deine Lehrerin nicht so ganz.
    Weshalb sollst du gezwungen werden mit etwas zu arbeiten was dir nicht liegt und dem du nicht aufgeschlossen bist????
    Wenn du mit dir und Reiki arbeitest und es für dich aus Sicht von Reiki sinnvoll ist mit den Archetypen zu arbeiten, wirst du allein einen Weg finden damit umgehen zu lernen. Wenn es noch nicht oder überhaupt nicht in deinen Weg mir Reiki passt dich mit diesem Thema zu befassen wirst du das auch nicht müssen. Reiki lenkt das schon allein. Komisch, komisch. Was sich manche Lehrer so alles einfallen lassen.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass deine Lehrerin sowas für sich selber benötigt um ihr kleine Ego zu streicheln.:) ( Gebraucht zu werden )
    Bei Reiki darfst du alles, musst aber nichts.
     
  5. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    ich schliß mich da wieder an..
    was hat das mit reiki zu tun??
    bettelheimsche therapien???
    schon seltsam das ganze..
    alles liebe
    thomas
     
  6. Dolphin

    Dolphin Guest

    Werbung:
    Guten Morgen Elvira,

    genau. Da verstehe ich die Beziehung zu Reiki noch immer nicht. Ich habe sie danach gefragt, aber sie meinte nur es würde mir helfen ein besseres Kanal für Reiki zu werden. Da hätte ich vielleicht mehr mit ihr darüber reden können / sollen, weil schon in jenem Moment diese Antwort nicht gerade hilfreich war...

    Genau :( Vielleicht interessiert es sie besonders weil sie momentan noch selber zur Priesterin (der Göttin - ich weiss eben nicht welche) ausgebildet wird. Wer das bild hier sieht, weiss vielleicht gleich worüber das geht: http://www.wildewijzevrouw.nl/media/boeklig.htm

    Ich gehe gerne davon aus, aber als ich sie gestern am Telefon hatte war das Gespräch - welches nur kurz gedauert hat - nicht sehr angenehm. Ich meine, wie ich es verstehe, sie hat sich nicht viel Mühe gegeben - wenn überhaupt - das Problem von meiner Seite her zu betrachten. Ich bin gespannt wie es am 8. Juli gehen wird.

    Gruss,
    Dolphin :)
     
  7. Dolphin

    Dolphin Guest

    Hallo Christina. Dies ist eine Ausbildung zum Reikipraktiker (Reiki practitioner) und sie dauert ein Jahr (12 x 2 Stunden; ich hätte öfters zu ihr gehen können, aber das wäre ziemlich teuer geworden. (Eine Stunde kostet schon 55 Euro.) Vor einem Jahr, am 27. Juni hatte ich bei ihr den 2. Grad gemacht.

    Sie lebt und arbeitet in Amsterdam, behandelt Leute mir Reiki und bildet aus: die drei Grade, Reikipraktiker und Reikimeister. System: Usui und Tera-Mai. Es ist mir - obschon ich sie danach gefragt habe - nicht klar geworden was die Sache mit den archetypen mit Reiki zu tun hat. :confused: Am 8. Juli werde ich es noch einmal versuchen.

    Auch Dir wünsche ich einen schönen Tag und danke Dir für den Ratschlag. Die Fragen hatte ich, wenn ich auch nicht dazu geneigt war, so gut wie möglich beantwortet und werde das noch einmal machen - aber bestimmt zum letzten Male :fechten: Ich sollte aber ein wenig vorsichtig sein, weil sie mir gesagt hat dass ohne befriedigende Antworte auf die letzten Fragen (Stiefmutter) ich kein Diploma bekommen kann... na ja, es gibt trotzdem wichtigeres in dieser Sache, denke ich.

    Liebe Grüsse,
    Dolphin :)
     
  8. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    ma bitte das ist ziemlich verstiegen das agnze
    archetypen sind natürlich wichtig, aber mit reiki hat es nichts zu tun..
    udn zum kanal wirst du durch die einweihung und nicht durch eine märchenstunde.. vilelicht hätte usui sensei ihre frage auch nicht so beantwortet, wie sie sich das vorstellt..
    ganz einfach..
    alles liebe
    thomas
     
  9. Andrreikianer

    Andrreikianer Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    588
    Ort:
    zwischen Ulm und Biberach
    Schon komisch. Verstehe wer will, ich net. Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen was bei deiner Lehrerin da abgeht.
    Mit Usui-Reiki hat das aber irgendwie nix mehr tun.????????
     
  10. Dolphin

    Dolphin Guest

    Werbung:
    Eine sehr gute Frage. Ich könnte mir vorstellen, dass ich die am 8. Juli selber stellen werde. Es wäre mir schon etwas wert eine klare Antwort darauf zu bekommen.

    Genau! Selbständigkeit <--> Zwang = schade :(

    Das werde ich mir merken :D

    Liebe Grüsse,
    Dolphin :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen