1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein paar Fragen an Erfahrene

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Smaragdengel, 19. Februar 2011.

  1. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:
    Hallo ihr,

    Wie unterscheidet ihr OBEs von luciden Träumen?

    Wie leitet ihr eine OBE aus einem Traum ein?

    Welche Vorteile seht ihr in einer OBE gegenüber einem luciden Traum?

    Welche "Tricks" kennt ihr um Dinge zu erforschen? ZB an einen gewünschten Ort beamen?

    Was habt ihr schon für experimente unternommen? (ich brauche ein bisschen Inspirarion :) )


    Lg
     
  2. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Ist eine Sache der Definition:

    1) Träume im Gehirn sind innerkörperliche bzw. normale Träume. Wird oder ist man hier luzide (Bemerkt, dass man träumt), ists ein luzider Traum.

    2) Träume außerhalb des Körpers (Astral Schlafwandeln) sind außerkörperliche Träume. Wird oder ist man hier luzide, ist es eine Astralreise.

    Hauptunterschied zwischen 1 und 2 ist, dass man bei außerkörperlichen Geschichten körperliche empfindungen hat (Flug, Bewegung, Fallen, Nässe, Kälte,....) während sie bei normalen Träumen entweder ein schwacher abklatsch sind oder ganz fehlen.

    Optimal ist ein Astralreisenversuch nach standardschema im Traum. Diese sind dort erheblich wirksamer.

    Ein "echter" Luzider Traum (Nicht das, was die luziden Träumer alles noch als solche definieren,... da sie meist nicht an Astralreisen glauben, werden sehr viele Astralreisen zu luziden Träumen gemacht) ist eine ziemlich "flache" Angelegenheit mit höchst instabiler story und detailarmer Umgebung. Wer den Unterschied erstmal erfasst hat, weiß dass der Unterschied deutlich derber ist als man denkt.

    Kommt auf die Situation an.

    Energieübungen, Alltagshandlungen (Fernsehen, Computerspielen), Materie durchdringen, Telekinese, Versuch der Beeinflussung der realen Umgebung,... es gibt an sich keine Grenzen. Aber selbst alltägliche Dinge sind dort oft sehr aufregend (Z.B. Autofahren, wenn man in der Realität noch keinen Führerschein hat,...).
     
  3. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Oh, auf diese Idee bin ich noch nie gekommen, muss ich mal versuchen!

    Ok habe ich mir gedacht das mit den Details vor allem, und der Instabilität im Traum. Dann weiss ich jetzt genau was Astralreisen waren bei mir und was nicht! Danke


    Sagen wir du befindest dich irgendwo und du willst an einen bestimmten Ort gehen, den du aus der Realität her kennst. Wie bewegst du dich dorthin?

    Was meinst du mit Energieübungen?
    Habe das noch nie gehört.

    :danke:

    Smaragdengel
     
  4. proyect_outzone

    proyect_outzone Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    1.539
    Ort:
    Bremen
    Am sichersten ist laufen. Das Aufsuchen eiens Wunschortes ist schwer, wenn der nicht in unmittelbarer Nähe des Schlafplatzes ist. Man braucht dann einen sehr starken willen, da hin zu gelangen. Eventuell hilft beamen. Dazu schließt du kurz die Augen mit dme Wunsch an einem bestimmten Ort zu landen und öffnest sie danach wieder. Um dem ggf. Nachdruck zu verleihen kannst dir auch gleichzeitig mit dem schließen und Öffnen der Augen einen Knall vorstellen. Teleport ist eine Sache, die Hartnäckigkeit und Übung braucht. Es klappt nicht immer beim ersten mal.

    Da gehört ne Menge zu, im Prinzip umfasst der Begriff den bewussten Umgang mit Enrgie in jeglicher Art und Weise.

    http://www.out-of-real.com/obeneu/ht/haupttext.htm#(M.2)
     
  5. Smaragdengel

    Smaragdengel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    2.940
    Werbung:
    Ok, das werde ich dann mal versuchen mit den Beamen wenn ich wieder eine Astralreise habe.

    Die ersten Energieübungen habe ich gerade ausprobiert und es funktioniert. Werde mich mal weiter durchlesen ;)

    Dankeschööööööööööön
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen