1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ein mir unbekanntes haus

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von etoile9, 11. April 2009.

  1. etoile9

    etoile9 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    15
    Ort:
    düsseldorf
    Werbung:
    hi!

    ich hatte soeben einen höchst seltsamen traum. es ging damit los, dass ich zusammen mit meiner mutter ein haus besichtigte, das sehr günstig war (interessanterweise erinner ich mich auch noch an den preis; 250.000 euro). im wahren leben wollen wir aber gar nicht umziehen.

    wenn ich sonst schonmal von einem haus geträumt hab, war es immer eines, in dem ich schonmal gewohnt hatte oder zumindest drin gewesen war. dieses hier hab ich aber noch nie gesehen. es war ziemlich merkwürdig, zB war das bad unheimlich eng. im traum musste ich zur toilette und ich konnte mich kaum draufsetzen, weil die badewanne so riesengroß war. hinter der toilette lag eine üppige grünpflanze am boden, die irgendwie ihre wurzeln durch den boden (rote kacheln) gebohrt hatte. an dieser stelle war der boden sehr kaputt und voller erde. auch das restliche bad und die wohnung waren nicht besonders sauber.

    irgendwie hatte ich plötzlich das gefühl, die besitzer seien fort und ich stieg die treppe zum 1.stockwerk hoch. dort fand ich noch eine kleine versteckte treppe und ich stieg auch diese hoch. sie führte zu einer art falltür (nach oben), die ich nach einigem drücken öffnen konnte. allerdings konnte ich nicht hindurch, der weg wurde mir versperrt durch ein bett, das wohl über die falltür gestellt worden war. zumindest sah es von unten aus wie eines. also mit lattenrost und so.

    auf einmal hörte ich stimmen und mein erster gedanke war, da muss ein geist im haus sein, deswegen ist es so günstig. schnell stieg ich die treppe hinunter um nach meiner mutter zu sehen. sie war grade im schlafzimmer, ein sehr steriler, gräulich-blauer raum mit scheußlicher einrichtung und guckte sie fotos an (meine mutter würde sowas nie machen). auf einem der fotos war ich von früher drauf, es war schon sehr verblasst und vergilbt und sah aus als wäre es 30 jahre alt (ich selbst bin 18.). dann hörten wir wieder das geräusch un zuckten zusammen. einen moment später ging neben uns eine tür auf und eine ganze menge menschen kamen aus einer art abstellkammer die eigentlich viel zu klein für sie alle gewesen wäre. (also doch kein geist) sie lachten und wirkten irgendwie angetrunken. unter ihnen war auch die hausbesitzerin, sie rauchte eine zigarette und grinste schräg. zu meiner mutter sagte sie "oh, sie sind ja immer noch da". dann ging sie mit ihrem gefolge irgendwo hin und meine mutter und ich verließen das haus.

    was kann ich davon halten? ich bin wirklich ratlos und wäre für jede hilfe sehr dankbar.

    liebe grüße,

    etoile
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.537
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Etoile,

    das Haus ist das Spiegelbild deiner Seele, hier kannst du sehen, wie du dein Leben gestaltest und du kannst auch etwas über deine innere Befindlichkeit erfahren. Bisher wird dein Leben meist in gewohnten Bahnen verlaufen sein, denn deine Häuser waren dir ja immer vertraut.

    Nun scheint sich jedoch eine Veränderung anzubahnen, welche eine Neugestaltung deines Lebens erforderlich machen wird. Die Gelegenheit betrachtest du in einem günstigen Licht, dennoch ist dir klar, dass du dafür eine Menge eintauschen und investieren musst, was dir aber dennoch irgendwo angemessen erscheint (Kaufpreis des Hauses). Bei dieser Betrachtung baust du auf die Kompetenz deiner bewährten Gefühle (Mutter), welche dir die nötige Sicherheit versprechen.

    Jeder Raum, den du in diesem Haus findest, verbindet sich symbolisch mit einem deiner Lebensbereiche. So ist das Bad der Bereich deiner intimsten Gedanken und Bedürfnisse, wie zu sehen ist, wird das in deinem neuen Lebensabschnitt zunächst etwas eingeschränkt werden. Der Grund dafür scheinen die Gefühle zu sein (Badewanne). Mit der Toilette soll alter Ballast über Bord geworfen werden und ist ein weiterer Hinweis, dass es hier um eine Veränderung geht. Diese Erkenntnis zu einem Neuanfang wird dann auch noch durch die grüne Pflanze allegorisch versinnbildlicht dargestellt. Die mangelnde Sauberkeit in diesem Haus soll dir verdeutlichen, dass es da noch viel zu bereinigen geben wird.

    Die Stockwerke in einem Haus symbolisieren die Bewusstseinsebenen, in denen verschieden Dinge angesiedelt werden. Mit der Treppe wird dir deshalb verdeutlicht, dass es in diesem Haus in Sachen Bewusstsein nicht ganz einfach sein wird das Ziel zu erreichen. Der Dachboden ist in unseren Träumen der Ort, an dem alte Erinnerungen und Erfahrungen gelagert werden. Der Zugang zu diesen Dingen erscheint dir aber trotz der Bemühungen nicht so recht zu gelingen, der Grund dafür könnte im sexuellen Bereich liegen (Falltür/Bett).

    In der folgenden Sequenz versuchst du dann mit deinen bewährten Gefühlen (Mutter) diese alte Erinnerungen und Erfahrungen festzuhalten (Fotos). Du wähnst dich mit dieser Strategie sicher, denn das Schlafzimmer ist in deinem Haus der Ort der Sicherheit und Entspannung.

    Dennoch meldet sich dazu wieder das hartnäckige Problem vom Dachboden, indem es aus der Abstellkammer bricht. Die Menschen verkörpern dabei deine eigenen Gefühle, insbesonders die Hausbesitzerin, welche in dir ein etwas verruchtes Ambiente erzeugen sollen. Hintergrund dieser Sequenz ist, dass du trotz deiner Ablehnung gerade jenen Gefühlen eigentlich nachgeben möchtest.


    Eine Prise Erkenntnis und Mut :zauberer2
    Merlin
     
  3. etoile9

    etoile9 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    15
    Ort:
    düsseldorf
    Werbung:
    vielen dank! deine interpretation hat mir sehr weitergeholfen! :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen