1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein Leben ohne Gehirn - Sitzt das Bewusstsein im Gehirn?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Hecktro, 17. Juli 2008.

  1. Hecktro

    Hecktro Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2007
    Beiträge:
    89
    Werbung:
    Folgendes habe ich mal im Internet gefunden,vielleicht dient das Gehirn doch nur als Empfänger?Ich denke ja,denn sonst könnte man keine Gedanken lesen können,denn wie soll man denn die Gedanken vom Gehirn aus lesen?Die Gedanken sind auf der Astralebene.

    Sehr interessant

    http://www.allmystery.de/artikel/gehirn_notwendig.shtml
     
  2. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Es wäre eine notwendige Untersuchung wert, ob
    das Solarplexus Sonnengeflecht ebenso hirnartige Verknüpfungen
    aufbauen kann und entsprechende Funktionen erhalten.
     
  3. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    wenn das bewusstsein im hirn sitzt -ist das leben ein computerspiel -das will ich noch nicht so ganz glauben.oder vielleicht doch?oh junge du machst mich ganz lul und lal:D
    alles liebehw
     
  4. Elin

    Elin Guest

    Hallo Hecktro!

    Bei der Krankheit um die es sich handelt, ist es leider ein typischer Effekt, dass die Hirnmasse verdrängt wird und somit langsam abnimmt.
    Doch der Prozess des Verdrängens dauert sehr lange, geht mit ganz kleinen Schrittchen voran, sodass sich das Gehirn an die Sittuation anpasst und andere Regionen wichtige Funktionen übernehmen können...

    Ich find genau aus diesem Grunde die Vermutungen, warum denn der Betroffene trotzdem noch "Intelligenz" an den Tag legen kann, die auf dieser Seite geäußert werden ein bischen, naja... :D

    Bewußtsein...
    Was ist das eigendlich? Da versteht auch wieder jeder was anderes drunter.

    Rein organisch gesehen, würde ich behaupten ist es die Summe unserer Neuronenfunktionen und deren Kommunikation untereinander, von denen, die aktuell aktiv sind...

    LG ELIN
     
  5. Haris

    Haris Guest

    Wie kommen die Gedanken ins Gehirn? Wenn man ein Gehirn aufschneidet, findet man nirgends Gedanken, nur Fleisch.
     
  6. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Werbung:
    Falsch!

    "Fleisch" bezeichnet Muskelgewebe, ein Gehirn ist eine wabbelige Masse aus Nerven. Man kann es zwar überbacken, aber es wird niemals richtiges Fleisch sein. Sorry, aber dem musste der Hobbykoch in mir gerade wiedersprechen...

    Wie kommt der Gedanke ins Gehirn - sensorisches Wahrnehmen, Aktion und Reaktion? Da frage ich mich dann allerdings, wie steht es mit Kreativität und abstraktem Denken??
     
  7. Suena

    Suena Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2008
    Beiträge:
    1.835
    Interessant finde ich in dem Zusammehang den letzten Absatz des Artikels, ich zitiere daraus:

    Gedächtnis ist nach dieser Theorie nichts, was im Menschen gespeichert wäre, also möglicherweise auch nichts Individuelles, Körpergebundenes, vielleicht nicht mal etwas Persönliches. Sondern Teil eines kollektiven (?) Gedächtnisses, das "bereist" werden kann. Das klingt interessant, finde ich.

    Liebe Grüße
    Suena
     
  8. Haris

    Haris Guest

    Da hast Du natürlich Recht! Gehirn ist Wabbelmasse und nicht Fleisch!

    ja, aber wie kann diese Wabbelmasse kreativ sein und abstrakt denken? Wie kommt die ganze Welt da rein? Kann doch irgendwie nicht sein, daß so ein schwabbliger Pudding sowas kann. Und doch...
     
  9. Ischariot

    Ischariot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2007
    Beiträge:
    5.897
    Ort:
    nördliches Waldviertel
    Ein Leben ohne Gehirn würde ich keineswegs von der Hand weisen.
    Vor allem, wenn ich mir den Einen oder Anderen Beitrag im Forum durchlese ...

    Im Grunde stellt sich doch die Frage, wie man "Leben" denn nun definieren
    will. Aus rein biologischer Sicht wäre es natürlich absurd zu denken, das
    ohne Gehirn zu denken wäre! ;) Allerdings einzig und allein nur biologisches
    Leben als Existenz zu betrachten wäre doch sozusagen eine:
    "Biozentrische Weltsicht"!

    Dem Bewusstsein selbst würde ich keinen Ort oder keinen Platz zuweisen.
    Bewusstsein ist ein abstrakter Begriff und somit materiell nicht fassbar.
    Ein Unterfangen, ebenso nutzlos wie die Suche nach dem sitze der Seele
    im menschlichen Körper. Bisher konnte keine Lobotomie eine Seele extrahieren.


    Euer, seinen Schlussatz aufgrund von Ideenmangel ersatzlos streichender, Ischariot
     
  10. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Werbung:
    Sage ich doch! ;)
    Och, da brauche ich mir nur unseren Innenminister anzusehen wenn der vom bösen PC-User/potentiellem Terroristen spricht, die alte Datenkrake... :D

    Für eines braucht man definitiv ein Hirn - Aufrechterhaltung des Lebens! Überlege mal, direkt unterhalb des Bregma sitzt der Bereich des Gehirns der für die motorische Steuerung vieler Körperfunktionen, wie Atmung, Herzschlag etc., zuständig ist! Wird dieser bereich beschädigt, führt dies zur Exkarnation. Ok, für mich bedeutet dass das ich davor sicher bin... :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen