1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein Leben für die Spiritualität

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von DadaSupportTeam, 7. Juni 2011.

  1. DadaSupportTeam

    DadaSupportTeam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.795
    Werbung:
    Ich bin an dem Punkt wirklich einzig und alleine für die Spiritualität zu leben.
    Warum? Ich bin einfach der ich bin. Die Menschen vertrauen mir, hören mir zu und ich erbaue Sie. Ich bin einfach ich selbst.

    Deshalb bin ich nun auch bereit auf die Strasse zu gehen und zu predigen, wenn man mir zuhört, ja für Almosen.
    Warum? Ich bin einfach wie ich bin. Ich lebe das schon seit so vielen Jahren, diese Selbsterforschung und alles andere wirkt auf mich wie ein paralleles unwirkliches Leben. :)

    Ich weiß nicht ob man damit wirklich über die Runden kommt,
    aber was soll ich tun? MIch verleugnen?
    Das wäre wie euch zu verleugnen und euch als weltflüchtende Spinner auszugrenzen. Es wäre einfach und doch falsch.
    Egal was geschehen ist, jeder Mensch ist etwas Besonderes.
    :)

    Wie seht Ihr das?
    Könntet Ihr das leben und wolltet Ihr es?
    Ist es euch lieber nen normalen Job zu haben, einfach gut versorgt zu sein und der Rest ist eben ne Art Hobby?
     
  2. Shepard

    Shepard Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    228
    Nein, ich könnte es nicht.
    Aber wenn Dich das erfüllen würde, was spricht dagegen.
    Wenn Du mit den schiefen Blicken, den blöden Kommentaren und wüsten Beschimpfungen leben kannst, dann steht dem ja nicht viel im Weg..
     
  3. ALnei

    ALnei Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. November 2007
    Beiträge:
    10.182
    mittlerer weg. bei mir hiess das aber erstmal ins kalte wasser zu springen, ja.
    und all die nachbarn müssen mitmachen, hehe.
     
  4. DadaSupportTeam

    DadaSupportTeam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.795
    Würde mich interessieren wie du es gepackt hast, auch gerne per PN.
    Ich ziehe wirklich in Erwägung auf die Strasse zu gehen. Ich habe wirklich etwas zu erzählen, von Herzen zu geben und nicht einfach nur zu verkaufen.
    Eine gewisse Unterstützung braucht man immer.
    Wie du sagst, für mich wäre das wie ein Sprung ins kalte Wasser direkt von einem zehn Metersprungbrett. Einfach deshalb, weil ich damit all das gefährde, was ich mir die letzten Jahre auch erbaut habe. Ich meine Studium und Co...
    doch wozu weiterhin mit Lügen leben, mit Selbstverleugnung?
     
  5. DadaSupportTeam

    DadaSupportTeam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.795
    Tja, das ist ein echter Punkt. Auf der anderen Seite:
    Je nach Job kannst du ganz ähnliche Situationen erleben und das können gut bezahlte Jobs sein.
     
  6. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    also egal wies kommt
    schon der text ist gut
    fühl dich jetzt nicht verpflichtet schau wies kommt und schliess nix aus
     
  7. Morticia

    Morticia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    29.799
    Ort:
    Bayern
    ...jeder soll das tun was er meint das er tun soll - mut braucht man zu allem
     
  8. morgenröte

    morgenröte Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2011
    Beiträge:
    1.881
    Ort:
    Wien
    Oberstes Gesetz jeglicher Spiritualität folge deinem Herzen.
     
  9. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.310
    Man kann es auch umgekehrt sehen... Damit meine ich, ohne dass ich das als Kritik meine: Warum sich selbst so wichtig nehmen? Theoretisch kannst Du auch am Fließband stehen und ein "spirituelles Leben" führen.

    Denn wenn Du mal tief in Dich reinschaust.. was willst Du? Es ist doch ebenfalls Ehrgeiz. Es geht dabei um Dich. Ist ja nichts Falsches dran, aber Spiritualität lässt sich doch nicht darauf begrenzen, dass man auf die Straße geht und ein... sagen wir mal "großer Lehrer" wird. Vielleicht noch wie Osho... :D

    Es gibt Menschen für die ist das der Weg und es gibt wirklich spirituelle Menschen, die reden nicht mal drüber. Die machen ihren kleinen normalen Job und führen ein Leben, das von außen gesehen möglicherweise nicht schillert, aber ihre Zufriedenheit gibt ihnen Recht. Da ist weder der krampfhaft spirituelle Sucher/Lehrer noch der Milliardär auf einer Augenhöhe.
     
  10. DadaSupportTeam

    DadaSupportTeam Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2010
    Beiträge:
    2.795
    Werbung:
    Nein, das hat nichts mit Verpflichtung zu tun. Ich muss sehen wie sich das in mir entfaltet. Es ist nur so, dass ich mir jahrelang vorkam als hätte ich mich selbst verleugnet aus Liebe zu anderen Menschen. Auf der einen Seite Liebe, auf der anderen Seite Angst ausgeschlossen zu werden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen