1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein Hügel mit Gräbern....

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Felice, 3. November 2011.

  1. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Ich träumte heute, dass ich in der Natur war. Ich befand mich auf einem Hügel, der mit Wiese bewachsen war. Er war sehr uneben und viele Leute waren auf diesem Hügel.

    Plötzlich bemerkte ich Gedenkkreuze oder kleine Gräber. Es waren Kreuze mit Namen und Blumen. Auf einigen waren sogar Bilder. Mir kam in den Kopf, dass es Opfer waren, so wie damals in Kaprun. Ich wollte von dem Hügel runter und rutschte am Hintern runter. Es war nicht leicht, weil viele Erdstufen im Hügel waren.

    Dann war ich plötzlich in einer Toilette. Mein Vater saß bzw. lag auf einem Clo und schlief. Meine Tochter hatte sich zu ihm gelegt. Er wurde munter und war sehr schwach.

    Im realen Leben ist mein Vater bereits verstorben.

    Bitte um Hilfe...vielen Dank.


    lg Felice
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Ein Traum der zu denen gehört,die ich ungern deute,etwas recht unangenehmes kommt auf dich zu,Schmerz und Leid..Ein Ereignis,der dich ein wenig aus der Bahn wirft,sein Bitte Vorsichtig und achtsam..:umarmen::umarmen::umarmen:
     
  3. ChironsErbe

    ChironsErbe Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2011
    Beiträge:
    126
    Hi, Felice

    das ist der Lauf des Lebens, die Dingen entwickeln sich ganz natürlich...

    ich denke, dass da einiges in dir "zur Ruhe" kommt. Dinge, die dich früher vielleicht aufgewühlt haben, kommen nun zur Ruhe... Gras ist drüber gewachsen, wie auf deiner Wiese auf dem Hügel... Man gedenkt noch der Verstorbenen, den Opfern (irgendwann im Leben sehen wir uns als Opfer - oder haben Opfer gebracht...), denn es sind Blumen auf den Gräbern... es ist Vergangenheit. Die Erdstufen im Hügel finde ich wichtig! Bedeuten sie doch, dass hier "Wege bereitet" wurden, um leichter hinauf zu kommen. Jetzt rutscht du da hinunter. Es verspricht leichter zu werden. Was auch immer, vielleicht weißt du es ja schon?

    Auf dem Clo werden wir einiges los, was unser Körper nicht mehr braucht! Das ist wichtig und gut! Es scheint, als hätte es da etwas gegeben, was von Generation zu Generation - unbewusst oder bewusst - weitergegeben wurde. Auch hier der Hinweis auf "natürliche Entwicklung". Auch hier das Bild der Ruhe! Dass dein verstorbener Vater wach wird, zeigt mir, dass du selbst einiges noch nicht kannst "ruhen lassen"... Aber das ist nur noch eine Frage der Zeit, denn alles braucht seine Zeit.

    So sehe ich deinen Traum und es ist nur meine Interpretation. Vielleicht kannst du davon etwas für dich gebrauchen.

    lg
    Chiron
     
  4. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Oh oh...ich habe den Traum auch als Bedrohung empfunden...die Gräber haben mir überhaupt nicht gefallen.

    Ja, ich bin achtsam und glaube auch nicht, dass der Schmerz durch mich entsteht sondern in mir. :(

    Vielen Dank...ich hoffe doch, dass nichts mit meiner Tochter ist. Sie hat ja eine Krankheit....

    :umarmen: Felice
     
  5. Felice

    Felice Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2008
    Beiträge:
    7.536
    Ort:
    Wien
    Hallo...

    Wäre schön, wenn einige Dinge in mir zur Ruhe kommen...ich arbeite hart daran.

    Vielen Dank für deine Mühe.

    lg Felice
     
  6. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Werbung:
    Immer diese endgültigen Reinigungsträume .. tsss.
     
  7. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.079
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Gräber deuten darauf hin, das Sie sich jetzt vermehrt überprüfen sollen,
    ob sie nicht Opfer der kleinen Egos die in unsere Psyche kommen können,
    sind, von Zeit zu Zeit.

    Egos; sind zum Beispiel unbewusste psychische Aggregate wie Ignoranz,
    Eifersucht, Wut, die Zornseele, die Wollustseele, die Hassseele, der Chef - der intellektueller Materialismus, die Seele der Fresserei, Verleumdung, Besserwisserei, Heuchelei, Masochismus, Egozentrismus, die Neidseele,
    Intoleranz, die Seele der Habgier, Selbstsucht, mechanische Selbstliebe, Zynismus,
    automatische Antipathie, die Seele des Geizes, Intrigen starten, Dummheit, Arroganz,
    Angst, Furcht, grantiges Eigenbrödeln, Fehlen der Reflexion, der Geist
    des Verstandes, des Wunsches und des schlechten Willens, die stolze Seele, Snobismus,
    Lügen, Unverständnis, Anhaften, das Stehlen, die Kriminalität, die Filme, das Kino,
    die Lotterie, die Skepsis, Reuelosigkeit, Phantasie (sie verhindert das wir unsere frühere Leben erinnern), Dominieren, Rechthaberei, Egolatrie, blinde Sympathie, zweimal täglich Sexualmagie betreiben (zerstören des natürlichen Magnetismus), Fornikation, das Irre
    sein, Rücksichtslosigkeit, nicht erreichbar sein können, das Vulgäre, das Beleidigen,
    das Denunzieren, das Übelwollen, Besessenheit, Exibitionismus, Rachsucht, die beleidigte
    Leberwurst, fehlende Güte, alles immer rosa sehen, das Töten, die Zerstörungswut,
    Verrat, die Imitation, die Frömmelei, das Ordinäre, das sich Einmischen, alles ins Lächerliche ziehen, Fehlen der Ernsthaftigkeit, die Flinte ins Korn werfen, das ständige Argumentieren, die Eitelkeit, nicht verlieren können, das Pingelige, Missfallen gegen Alles,
    Ungeduld, Tabula Rasa, Gewalt gegen die Religionen, Selbstmord, Gewalt gegen die Natur, immer das letzte Wort haben wollen, das Täuschen, Unmündigkeit, Sexuelle Gewalt (Spasmus), Unvernunft, das Leugnen, Intuitionslosigkeit, Fehlen der Inspiritation, fehlende Ordnung, Nihilismus, übertriebene Romantik, das SChmeicheln, uneinfühlsame Kritik etc. etc. etc.

    Es immer wieder viel über den Antichristen geschrieben, dem Chef, der intellektuelle Materialismus, dann gäbe es noch seine drei Geister: den Verstand, den Wunsch und den schlechten Willen, und die sieben Pseudoseelen: stolz, Wollust, Zorn, Habgier, Völlerei,
    Geiz und Hass.

    Man sagt alle Gedanken wären eitel, und solange wir unkontollierte Gedanken haben sind eitel, so sagt die Bibel. Die Bibel spricht aber davon, das wir psychisch nicht eine Person wären, sondern eine Legion, und das wir mit Geduld eine echte Seele erwerben können.

    Die kleinen Kreuze können der Arbeit die sie schon gemacht haben, innerlich....
    Die Leute sind vielleicht die sieben Pseudoseelen oder die sieben Köpfe des Drachens
    der Apokalypse.

    Wenn wir eines dieser Egos leben, tauchen wir in die psychische INfradimension, und
    je nach Schwere des Egos, das Schwerste ist das Morden, es beginnt mit Hass.

    Man muss sehr meditativ sein, Kerzen haben, einen mystischen Bereich zu Hause,
    inneres Feuer um so viel wie möglich in sich selbst zu entdecken. Es genügt,
    im Falle einer Entdeckung, wenn man ein Aggregat verstanden hat, drei Finger
    in die Höhe zu strecken, die magischen Worte Os Vigo Kosilim zu sprechen,
    im Namen des Jesus Christus, oder ihrem bevorzugten Heiligen, und Reue zu fühlen
    was schon passiert ist, anhand des entdeckten Egos in der Vergangenheit, was wir
    eben noch nicht früher entdeckt hatten.

    Unser göttlicher Funke leidet sehr, weil er in unsere negativen Psychischen Aggregate
    eingekapselt ist zu Lebzeiten, aber wir können schon vorher die himmlische Dimension
    des Lebens erreichen, wenn wir eben diese Arbeit machen, stück für stück, und nicht alle
    auf einmal...

    Friede Inverencial
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen