1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein Horoskop - eine Gesamtschwingung des Menschen ?

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von cosworth84, 30. April 2010.

  1. cosworth84

    cosworth84 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    800
    Ort:
    bei der Liebe in mir
    Werbung:
    Hallo Euch !

    Ich weiss die Vermutung hört sich etwas gewagt an , dennoch könnte es nicht sein , dass der Mensch mit seinem gesamten Horoskop eine einzige Schwingung hat ?

    Die Astrologen sehen sich ein Horoskop an und deuten die einzelnen Planeten und Häuser in deren Aspekten (und teilweise Graden ) zueinander.

    Doch manche fühlen sich mit Aspekt-Interpretationen überhaupt nicht identifiziert.

    Viele sprechen ja immer vom "Gesamtgefüge" .

    Ich weiss es eben nicht , oder kommt jeder Aspekt im Leben irgenwann zum "tragen" ?

    Ich habe mir auch meine rythmischen Auslösungen angesehen , da wiederrum gibt es schon Dinge die relativ passend waren.

    Die Astrologie "lernen" weiss nicht , ist ja nicht wie Mathematik

    Freue mich auf jede Antwort.

    LG Daniel
     
  2. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.975
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Daniel,

    Dein Thema finde ich sehr beachtenswert, daher möchte ich gerne etwas dazu sagen! Die Astrologie kennt inzwischen einige Methoden und Richtungen. Primär ist es so, dass man zwischen zwei Grundströmungen unterscheiden kann. Die eine wäre die Prognostik und auch die Bedeutung eines Grundhoroskopes. Die andere ist psychologisch orientiert, wobei hier wiederum zwei Grundströmungen existent sind, die analytische Psychologie nach Freud, Reich usw. und die Psychosynthese nach Assagioli und auch C. G. Jung.

    Ich selbst arbeite mit der Psychosynthese, welche ja den Menschen in seiner Gesamtheit erfassen soll. Astrologisch gesehen kann man über das Aspektbild alleine die Lebensmotivation eines Menschen erfassen. Das geschieht über die Farbikgkeit, Form und die Räume im Horoskop, wo es hinzielt. Ein Aspektbild entspricht der innersten Struktur eines Menschen. Ebenso gibt es beinahe 50 Aspektfiguren der 30° Ordnung, und alle sind definierbar und bereits erforscht.

    Es geht darum ein Horoskop als etwas Ganzheitliches zu erfassen, und ebenso, dass man in die Details hineinzoomt, ohne die Gesamtschau außer Augen zu lassen. Analyse bedeutet so viel wie "zerlegen" und Synthese bedeutet "Ganzheit".

    Der Fehler mag darin liegen, dass viele Astrologen sich gleich auf Transite und Auflösungen stürzen und diese entsprechend definieren. Aber hier wäre es wichtig, sich vorher das Radix anzusehen, weil jeder individuell ist und auch entsprechend seines Aspektbildes auf jeweilige Aspekte spezifisch reagiert.

    Da mag es Menschen geben, die unter Quadraten nicht mehr ein und aus wissen, und andere fühlen sich in solchen Phasen energiegeladen und setzen diese entsprechend um.

    Auch mag es ein großer Unterschied sein, ob ein Klient ein persönliches Gespräch bei einem Astrologen sucht, ob er ihn anruft, oder ob er in einem öffentlichen Forum seine Fragen stellt. Der Augenkontakt wäre halt optimal.

    Jedenfalls ist die Astrologie in der Lage, einen Menschen zu erfassen, ihm seine Zeitqualität zu beschreiben, frühkindliche Prägungen als Ursache im Zusammenhang bringen. Es hängt von der persönlichen Reife eines Astrologen ohnehin ab, wobei ein guter Astrologe weiß, dass er selbst ständig hinzulernt!

    Alles liebe!

    Arnold
     
  3. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Daniel

    ja, finde ich auch gut den Ansatz es als Schwingung zu sehen, und zugleich vor allem: dass nicht alle Aspekte gleichermaßen vorhanden wirken.

    Wenn ich mein Radix und mein Leben anschaue, bislang, sehe ich Zeiten, wo bestimmte Planeten mehr im Vordergrund standen als andere, damit auch die Aspekte, die diese Planeten hatten.

    Wenn wir alles zugleich leben könnten, ich glaub, wir würdens nicht aushalten. :D
    Irgendwie scheint es in der Natur ja auch so zu sein, dass immer ein Fokus auf etwas bestimmtes gerichtet ist und der Schwerpunkt sich wandelt. In der höchsten Form können wir vielleicht auch mehr zusammenbringen und ein Potential ausdrücken.
    "Potential" ist genau das, was wir zur Verfügung haben und optimal oder "suboptimal" verwenden können. In den Aspekten zB liegt nicht nur das Problem sondern auch im selben Aspekt die Lösung. Wenn wir die Polarität annehmen, erkennen wir, dass wir einmal in den tiefen Abgrund schauen und nur unsere Haltung verändern brauchen und wir schauen auf den Gipfel.

    Dennoch glaube ich auch an etwas, was hinter dem Radix steht, also nicht darin enthalten oder ablesbar ist. Es ist nur indirekt auf jene Kraft zu schliessen, die sich entscheidet; - jene Haltung, die das Leben und die Chancen erkennt, und es ist für jeden nämlich - bei möglicherweise gleichen Aspekten - eine andere Chance. Weil andere Vorlieben damit verbunden sind, wie wir das Leben betrachten und gestaltet haben möchten. Zum Teil wird das eigentliche Wesen (das Seelische) durch Aspekte oder Konstellationen gespiegelt, aber nicht vollständig. Ich betrachte das Radix als Werkzeug des Seelischen, als etwas, dass sich die Seele vor der Geburt ausgesucht hat, um ihre Ziele, Entwicklungsziele und in einem bestimmten Leben enthaltene Erfahrungsgründe auszuschöpfen oder überhaupt zu erfahren. Solche Erfahrungsgründe meine ich zB: nicht auf das Radix bezogene, sondern ganz allgemein: zB Mileu, Land, Möglichkeiten, Kulturelle Positiva und Negativa; und schliesslich so etwas wie die Lebensumstände, die ganz konkret wirken und in die wir wie eingebettet sind, auch für bestimmte Lebensphasen. Manches scheint sich für uns ja wie von selbst zu fügen,. Und es mag verschiedene Alternativen geben, die sich dennoch ziemlich ähnlich sind. Das Radix zeigt einen Fahrplan, aber der Gast ist die Seele.

    LG
    Stefan
     
  4. gerald

    gerald Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    878
    Werbung:





    hi daniel,

    wenn man in einem konzertsaal ein mikro aufstellt, dann addieren sich alle schwingungen (der instrumente) zu einer einzigen schwingung mit grundwellen, überlagerungen und karikierenden oberwellen (die fourier inspiriert haben... und jahrtausende vorher astrologen, die einzelnen „verursacher“ wieder zu rekonstruieren).




    natürlich muss der astrologe von heute das komplex der aspekte erst analysieren, aber dann auch wieder synthetisieren,... um dein „orchester“ insgesamt zu erfassen, wo harmonien und disharmonien sind (weil einer quer-flötet - - - der gesamtpersönlichkeit manchmal das schillernde verleiht?).



    also, ich denke, du hast da schon die richtige richtung eingeschlagen.



    interessant fand ich, dass die einzelaspekte gaaaarnicht so einzeln sind, durchaus ihre kompolexe verflechtung schon mitbringen, also nach komplexität sortierbar sind,....


    bevor sich ein astrologe daran macht, diesen komplex zu deuten – und nicht mehr in deutungslisten nachschlagen muss (wie das ressourcen mancher softwares heute machen / und du dann sagts, du dich nicht angesprochen fühlst).


    da wäre eine maschinelles herausfinden noch in den kinderschuhen – und macht dem orientierungssuchenden noch keine große hoffnung. unschlagbar bleibt der mensch auch im schachspielen. wahrscheinlich können nur menschen menschen verstehen – und pcs allenfalls impressionen liefern.


    ich denke, dass gute astrologen keine einzelaspekte deuten (sowas machen nur maschinen).

    ungeachtet der tatsache, dass sie durchaus einzeln dominieren können....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen