1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein Gedanke

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Zeitlos, 6. Juni 2006.

  1. Zeitlos

    Zeitlos Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Hallo

    Ich habe mal nachgedacht warum sich so viele Menschen wichtig nehmen, und bin zu dem entschluss gekommen, das sie nicht bewusst sind, wie klein sie sind auf dieser Welt, wenn man überlegt wie klein die Erde in diesen riesigen Kosmos ist, was denken sich nur die Menschen dabei? Immer wieder vergessen die Menschen, das sie so klein sind wie Ameisen, in diesen riesigen unendlichen Kosmos.
    Wie steht ihr dazu? denkt ihr es stimmt nicht? und der Mensch ist was göttliches was eigentlich ziemlich gross?
    Oder ist es nur die frage der grösse? und es ist egal ist ob einer nur 1.75m ist oder eben 40m ??? :weihna1

    Da bin ich mir nicht sicher...
    freue mich auf die disskusion mit euch freaks! :)
     
  2. LEGENDA

    LEGENDA Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2006
    Beiträge:
    1.066
    :liebe1:

    Nicht der Mensch ist im Universum, sondern Universum im Menschen.

    Es heisst dich willkommen in diesem Forum, Freak Legenda :weihna1

    :liebe1:
     
  3. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Für eine Ameise ist ein Mensch sicherlich ein ganzes Universum. :D
     
  4. freelight

    freelight Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Estland
    unser Körper enthält in spiritueller Hinsicht das ganze Universum
    das war ursprünlich damit gemeint, wenn gesagt wurde, Gott schuf den Menschen nach seinem Bilde. Die Bildekräfte des Universums sind in jedem Körper wirksam. Aus dieser Perspektive kann er auch als Tempel angesehen werden.


    Unsere Körper sind voll göttlicher Weisheit. Unsere Seelen noch nicht, aber sie können sich auf den Weg machen, göttlich zu werden. Den "Zünd"Funken dazu haben wir ja alle mitbekommen:)

    Verständnishinweis: manche hier nennen dasjenige Seele, was ich mit dem göttlichen Funken umschreibe oder das göttliche Ich nenne
    für mich ist die Seele Vermittlerin zwischen Geist und Körper, zwischen spirituellen Realitäten und irdisch-sinnlicher Welt
    wobei ich hier mit Geist nicht das meine, was wo anders darunter verstanden wird: unser Intellekt
     
  5. Der_Narr

    Der_Narr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    2.392
    Ort:
    Bergisches-Land
    Eine Grösse kannst du nur "messen" wenn du sie mit einer anderen festen Grösse misst/vergleichst.
    Z.B.
    Wir beide stellen uns nebeneinander.
    Du bist 1,80m (z.B.) und ich bin 1,75m (z.B.)
    Du bist eindeutig grösser als ich!

    Aber wenn das Universum unendlich ist,und eine feste Grösse mit einer nichtfesten/unendlichen Grösse vergleichen willst,wie willst du dann sagen ob etwas gross oder klein ist.
    Für das unendliche Universum ist damit jeder Körper gleich gross,oder gleich klein.
    Also gleich.
    Für Gott ist ja auch ALLes gleich,er macht da keine Unterschiede.
    Und für das Universum ist das Sandkorn genau so gross wie der grösste Weltenkörper/Planet.
    Und da das Universum/Gott in seiner unendlichkeit keinen Körper in seiner Grösse messen kann,ist jeder Körper für das Universum unendlich.
    Oder? :confused:

    Grüsse vom Narren :weihna1
     
  6. Pelisa

    Pelisa Guest

    Werbung:
    Was ist denn so verwerflich daran, sich selbst wichtig zu nehmen? Jeder ist ein einzigartiger, einmaliger, in dieser Form nie wieder kehrender Versuch der Evolution (Schöfpung, Gottes, höheren Wesens, von mir aus auch Karma, setzt ein, was ihr wollt, es passt immer) - jeder ist wichtig.
     
  7. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Es ist weder schlecht noch gut ob sich Menschen wichtig nehmen.

    Würden sie sich gar nicht wichtig nehmen wäre ihnen alles egal, sie würden sich gehen lassen und es wäre ihnen dann auch egal was in der Umgebenung passiert usw. Andererseits würden sie nicht so verbissen sein und sich nicht soviel umsonst aufregen und Sorgen machen.

    Würden sie sich sehr wichtig nehmen würden sie egoistisch sein und nur mehr sich sselbst lieben. Dann ist jeder auf sich alleine gestellt und ein Einzelkämpfer ist niemals so stark, wie wenn alle zusammenhalten und füreinander da sind. Anderseits würden sie sich mehr zutrauen und auf sich slebst glauben?

    Ich finde ein Mittelweg ist das geeigneste :)
     
  8. Женечка

    Женечка Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    2.395
    Ort:
    erde/sbg.at
    Hallo :)

    Ein Mensch wäre nur eine Form des Gefässes,
    dessen Inhalt - auch interessieren könnte... :)

    Der Inhalt ist natürlich und wichtig,
    unbegrenzt sogar, würde ich sagen :)
     
  9. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Werbung:
    Hallo !

    Ein Mensch, der absolut im Ego lebt, der macht sich oft "größer", will sagen, macht sich wichtig. Das ist aber widerrum lediglich auf sein mangelndes Selbst- Bewußtsein zurückzuführen. Hat er dieses Bewußtsein seines wahren Selbst, dann weiß er, daß er ein göttliches Wesen ist und lebt das auch. Und das ist nach Außen nicht unbedingt ersichtlich.

    Der Mensch ist ein göttliches Wesen. Ob wir das leben oder nicht, ist unsere Entscheidung. Aber das ändert nichts daran, daß wir es sind.

    Liebe Grüße
    Gabi
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen