1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

ein Gebet

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von FIST, 23. September 2005.

  1. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Im Namen des Vater und des Sohnes und des Heiligen Geistes Amen

    Grosser Gott, Vater des Himmels ich bitte dich
    führe die Menschen wieder zu ihrem Mittelpunkt
    zeige ihnen ihr eigenes Licht
    ihre eigene Grösse und Heiligkeit
    nimm von ihnen die Last ihres schlechten Gewissens
    und zeige ihnen erneut deine wunderbaren Wege

    Wir Menschen sind Schwach
    haben uns oft vom Weg abirren lassen
    man hat in deinem Namen getötet, verbrannt, geqäult und Geld erpresst
    schrieb deinen Namen auf ein Schwert
    man log in deinem Namen
    sagte : "Gott will es"
    und fluchten so deiner grossen Gnade
    Wir sidn feige
    und sind oft vom Weg abgewichen
    wenn ein kleiner Kisel auf unserem Wege lag
    weil wir dir nicht vertrauten und zitterten vor einem kleinen Stein
    wir haben an dir gezweifelt
    dachten du willstt uns böse
    und haben uns von dir abgwannt
    und haben uns in Politische Ideen geflüchtet und in Drogen

    Auch die in deinem Namen sind schwach
    Päpste wollen Königreiche und Königreiche wollten dein Reich
    Prediger haben in deinem Namen wieder dich gesprochen
    und man einer wollte sich an deine Stelle setzen
    Sie haben untereinander keinen Frieden
    haben deine Tempel entweiht mit ihrem falschen Segen
    haben dir geflucht als sie Armut predigten
    und vom Ärmsten deiner Gemeinde noch den zehnten abpressten

    Du hast dich uns in dir als Sohn offenbart
    gabtest uns ein Vorbild, zeigtest uns was dir gefällt
    und hast auch bewiesen, dass es dir nicht umsonst gefällt
    nie hast du gesagt - seit so radikal wie mein Sohn oder
    hänge dich ans Kreuz wie mein Sohn, denn du bist Gütig
    Du sagstes uns, wir sollen einem Armen ein Kleid geben, Brot
    und ein Lager für die Nacht
    battest uns in Gemeinschaft uns zu besinnen und das Brot zu brechen
    und gabst uns den Kelch mitdem wir uns untereinander und mit dir einen

    aber wir haben das vergessen, gingen in die Kirchen damit man uns sieht
    haben die Bibel gelesen nur um zu spotten
    wir waren Römer, die deinen Sohn schlugen und über sein Kleid das Los warfen

    denn was anderes war die Spaltung der streithähne in deinem Namen
    als aus deiner Religion und deinem Sündigen Haus
    deren zwei wurden
    und die hähne auf beider Seiten im Namen der Gewaltlosigkeit zur Waffe griffen
    und die Brüder umbrachen, die dem Worte nach beide dir glaubte
    im Herzen aber dem Mammon

    Und auch dein erhabenes und Auserwähltes Volk haben wir nicht geschütz
    haben ihm nicht den Platz gegeben, den ihm gebührt
    wir haben es aus unserer Gemeinschaft ausgestossen, gaben ihm die Schuld
    für Pest und Armut und haben es Umgebracht
    wir haben nicht unsere Schützende Hand über dein Volk gehalten
    und liessen es in den Tod gehen und sagten uns dann
    lange, bis wir es glaubten
    "Das haben wir nicht gewusst"

    Und auch mit anderen Völkern haben wir keine Gnade gezeigt
    haben sie vernichten und deinen Namen geflucht in dem wir uns sagten
    "Gott will es"
    aber du wolltest das nicht, denn du wolltest, das wir mit offenen Armen
    und mit offenen Augen gehen und sehen, wie du dich anderen Völkern
    offenbarst und auch das wir in ihren augen deinen Sohn sehen
    und sie in unseren ihre Propheten und das wir gemeinsam dir das Lob singen
    jeder auf die seine Art

    aber das haben wir nicht verstanden, davor graute uns
    denn wir waren gefangen vom Pomp und Glanz unserer Rüstung
    und fühlten uns als das auserwählte Volk

    aber wir waren es nicht, nur toren waren wir
    und haben jedesmal, wenn wir jemanden in deinem Namen getötet haben
    in dein Angesicht gespuckt
    und jedesmal, wenn wir nicht deine Kinder zu schützen suchten
    versetzen wir deinem Sohn einen Peitschenhieb

    Wir haben gesündigt, gegen dein Wort verstossen und in deinem Namen geflucht
    wir waren befangen in Hochmut, in Habgier, in Neid und Hass und Wollust
    gaben uns seltenen Genüssen hin und haben nicht beachtet
    dass vor unserer Türe einer am Hunger stirbt
    Wir haben unsere Brüder Versklavt
    unsere Schwestern Geschändet
    und unseren Kindern eine Welt in Trümmern hinterlassen

    Und auch ich gehe nicht immer auf deinen Wegen, bin nur der Geringste deiner Diener
    auch ich habe in deinem Namen gelogen und Betrogen und dich geflucht um mich besser zu stellen
    auch ich habe Menschen zu meinem Spasse gebraucht und habe nicht immer geteilt

    Und ich nun bitte dich, im Namen der Menschheit und unserer Kinder
    wende dich nich ab
    nimm dich unser an und führe uns auf den Weg
    der im Herzen eines Jeden steht
    Hilf uns durch Visionen und Stärke uns der Menschheit hinzugeben
    und die Waffen wegzulegen, den Krieg zu lassen
    Lass nicht zu, dass die Menschen, deine Kinder sich gegenseitig zugrunde richten
    und das Land ihrer Kinder auf jahrmillionen vergiften
    Um die Kinder und Kindeskinder unseres Geschlecht bitte ich dich
    lass unsere Schuld nicht auf unsere Kinder übergehen
    Vertilge uns, so du willst, aus dieser Welt
    doch halte unsere Kinder in ehren
    so wollen wir ihnen auch den Weg lehren
    der du uns gabst
    und selbst in grösser Armut und Bedrängniss noch
    freudig anderen Menschen beizustehen und so viel Leid zu hindern
    wir wollen ihnen Lehren ihr Kreuz zu nehmen
    und im Dienste zu wachsen
    und ihr Herz zu veredeln
    so dass sie aus rechtem Grund dein Volk heissen
    und deine Kinder
    dass du dich an ihnen erfreust
    und sie an dir und sie untereinander den Frieden wahren
    und die Liebe aufrecht erhalten
    und nur auf das Herz des Menschen achten
    und nicht ihren Stamm
    oder ihren Namen
    oder ihre Sprache

    Du hast alles nach deiner Grösse geortnet
    und mit deinem geschick erfüllt
    du gabtest uns in deiner grossen Gnade den Freien wille
    lass nicht zu, dass deine Gnade deine Gande vernichtet

    darum bitte ich dich im Namen aller Menschen dieser Welt
    die nicht in der Lage sind, ihre Stimme zu erheben
    und ihre Trauer nicht vor grosse Gerichte bringen können
    und ihr Leid ihr Tag ist
    nimm den Schmerz von diesen Menschen
    und geben ihnen die Kraft die Welt nach deinem Bild zu formen

    Du gabst uns auch die Hoffnung
    ich lernte diese Hoffnung schätzen
    lernte auch ihre Tücke

    darum bitte ich dich nun
    im Namen Jesu Christi

    Zeige uns die Wahre Hoffnung
    und den Weg, wie wir sie umzusetzen in der Lage sind
    ohne zu den Waffen zu greiffen
    und ein Land in Schutt und Asche zu legen

    Lehre uns das Abendmahl
    darum bitte ich dich

    AMEN
     
  2. xentrixa

    xentrixa Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    187
    Ort:
    nähe erlangen
    AMEN! :kiss4:
     
  3. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Im Namen des Vaters und des Sohnnes und des heiligen Geistes Ammen.


    Grosser Gott, Vater im Himmel so auch auf Erden.

    Nehme den Neid, die Missgunst, den Hass aus den Famillien.

    So auch Verräter darunter.

    Den ich darf nicht verurteilen und handeln.

    Ich bitte um deinen Beistand in einer Zeit wo sich zeigt, der wichtige Kern.

    Gruss Tigermaus

    Ps: Ich danke dir Fist für dein schönes Gebet :)
     
  4. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Lass uns deine All-Gegenwart so bewusst werden, dass wir Hass/Nicht-Verstehen/Abneigung/ gegen die reine Liebe austauschen, die wir unablässig von dir erfahren.

    Gruß von RitaMaria
     
  5. salome

    salome Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2004
    Beiträge:
    548
    Ort:
    NRW
    ein schönes gebet fist :kiss4: :danke:
    lg salome!
     
  6. ahkamelie

    ahkamelie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    1.100
    Ort:
    *
    Werbung:
    hallo fist,

    "lass nicht zu ,das deine gnade deine gnade vernichtet"

    diese stelle in deinem gebet eckt in mir an.
    darin sehe ich hochmut.

    seit gottbefohlen
    in demut ali
     
  7. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    Eine andere Variante, die aber das Gleiche aussagt.

    Gott bittet uns:

    " Verlass mich nicht, wenn du mich am dringendsten brauchst.."

    Gruß von RitaMaria
     
  8. RitaMaria

    RitaMaria Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    3.876
    Ort:
    Am Rhein
    ok, ist eine Definitionsfrage. Aber wenn man sich das Wort mal genauer ansieht und so harmlos waren unsere sprachlichen Vorfahren da gar nicht - es bedeutet: Hoher Mut [ auch wenn alles andere im Dreck liegt ]

    Und so gesehen bin ich sehr, sehr hochmütig :)

    Gruß von RitaMaria
     
  9. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Hugh Ahkemile

    naja, ich liebe Wortspiele und ich kann meinen Witz selbst in ernsthaften Gebeten nicht ganz zurückhalten...

    mit Deine Gnade (erstes Mal) meinte ich den Freien Willen, der wir von Gott her haben und mit dem zweiten meinte ich die Ganze Schöpfung...

    das hiesse dann wohl, ohne Wortwitz (ich lass zuviel Asterix und Obelix *gg*) Lass nicht zu, dass wir mit unseren freien Entscheidungen deine Schöpfung vernichten...

    hmm.. Hochmut...

    der Hohe Mut, eine Hohe, sprich Ritterliche Gesinnung, ohne niedere Gefühle wie Hass, Neid usw - was soll daran falsch sein? Hochmut wird erst dann zur Sünde, wenn er nicht begründet ist und darauf hinausläuft, sich besser zu fühlen als andere (Standesdünkel)... hat aber ein ehrlicher und Redlischer, dazu noch Demütiger Mensch der den Menschen und dem Leben wohlgesinnt gegenübertritt und für die Gerechtigkeit mit ganzem Mut und mit allem Einsatz kämpft, dann ist der Hohe Mut wohl das Edelste, was dieser Mensch erreichen kann und wird zum Segen für viele

    mfg by FIST
     
  10. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:

    Danke Rita Maria

    Gruss Tigermaus :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen