1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein Gebet für meinen Bruder...

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von Carra, 1. Januar 2009.

  1. Carra

    Carra Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2007
    Beiträge:
    115
    Ort:
    im Herzen
    Werbung:
    ...damit er die Schönheit, Liebe und Freude im Leben wiederfindet,
    in sich selbst den Mut und die Weisheit endeckt, um sein Leben in Frieden weiterzuleben!
    Das wünsche ich ihm von ganzem Herzen!
    God bless!!!

    Es ist der erste Silvester für uns ohne unsere Eltern und auch unsere Oma hat uns im September verlassen.
    Heute habe ich erfahren, daß seine Frau mit den Kindern meinen Bruder verlassen hat und er die Silvesternacht allein verbracht hat. Er ist so verzweifelt und er ist nicht von den Leuten, die um Hilfe bitten und überhaupt über seine Gefühle sprechen. Das hat mir heute sooooo weh getan...

    Ich würde mich über jeden gutgemeinten Beitrag freuen:umarmen:
    Danke!

    Ich wünsche euch allen ein gesundes und glückliches neues Jahr!

    LG Carra
     
  2. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    ...
    sprachlos.
    Fahr zu ihm, nimm ihn in den Arm und dann nimm ihn mit nach Hause zum Essen.
    Dann geht ihr Abends in der Knackekälte noch mal raus (Hund raus lassen), schaut euch die Welt an, sie glitzert, kalt und wunderschön, als wären sterne herniedergefallen.
    Es gibt auch noch schöne Dinge in der Welt.
    Mir hilft so etwas oft, das rausgehen und sich umschauen.

    Werde an Euch denken, heute Abend.
    LG
    Leprachaunees
     
  3. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    GRAUSAM,denken wir im diesem Moment,geh zu ihm,sei für ihm da,warte bis ER anfängt zur reden.Aber sei nicht Ungeduldig,er leidet und Hadert mit seinem Schicksal.Auch wenn sich das jetzt blöde anhört,alles,aber auch Alles im unserem Leben hat einen Sinn,auch wenn uns es nicht so erscheint,ohne einen Grund geschieht gar nichts.Zeige ihm HIER bin ich,du kannst auf mich zählen,es wird eine schwere Zeit werden.

    "BLICKE OFT ZU DEN STERNEN EMPOR- ALS WANDELST DU UNTER IHNEN.SOLCHE GEDANKEN REINIGEN DIE SEELE VON SCHMUTZ DES ERDENLEBENS."
    MARC AUREL


    LG
    Eisfee62
     
  4. mara77

    mara77 Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Steiermark
    hallo!
    ich kann mich den anderen nur anschließen-sei da für ihn, gib ihm halt.
    versuch das ganze auch mal aus einer anderen sicht zu sehen-du weißt ja nicht wie es ihm in der ehe ergangen ist-nachdem er den ersten schock überstanden hat ist er vielleicht ja froh, daß diese ehe ein ende hat???
    und ein ende ist ja immer ein anfang......vielleicht in eine glücklicher beziehung!
    ich schicke euch viel kraft!
    mit lieben grüßen
    mara
     
  5. Carra

    Carra Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2007
    Beiträge:
    115
    Ort:
    im Herzen
    Hallo ihr Lieben,

    danke für die lieben Worte:kiss4:

    @Leprachaunees,
    oh ja, das war das erste- ich habe ihn gleich zu uns eingeladen, aber er wohnt weit weg von uns und wollte nicht kommen, deshalb haben wir uns(Männe und ich) entschlossen, ihn zu besuchen. Bis dahin bleiben wir auf jeden Fall in Kontakt.
    Spazierengehen tut mir auch gut.
    Danke, das tut gut!

    @Eisfee62,
    selbstverständlich bin ich für ihn da, ich will nur , daß er nicht so darunter leidet; aber mittlerweile habe ich auch das angenommen- denn das geht auch vorbei- die Traurigkeit, das Selbstmitleid etc.

    @mara77,
    danke für die Kraft, das brauchen wir alle.
    Ja, das hoffe ich auch. Für ein happy End bin ich immer offen.

    LG Carra
     
  6. Steinböckchen

    Steinböckchen Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2008
    Beiträge:
    141
    Ort:
    in der Tiefe meines Seins, da wo die Sterne funkel
    Werbung:
    Ich werde auch für deinen Bruder beten, indem ich ihm licht- und liebevolle Gedanken schicke. Du hast schon sehr viel für ihn getan, indem du mit ihm gehst, seinen Schmerz ein Stück weit mit ihm teilst. Schau auch auf dich. Es soll dir in diesem übernommenen Schmerz trotzdem noch gut gehn. Du musst stark sein, für dich, für deine Familie und für deinen Bruder. Du hälst alle und alle halten dich. Es soll immer ein Miteinander sein, ein guter, harmonischer und liebevoller Zusammenhalt, denn nur so kannst auch du Schwäche zeigen und dich fallen lassen, weil du weißt, da gibt es viele Menschen, die dich auffangen würden. Ich denke, dein Bruder wird sich weiterentwickeln, sehr gut sogar. Schicke dir viel Kraft, Licht und Liebe
     
  7. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    Was mir gerade noch einfällt:
    Vergiss dich selbst nicht.
    Leicht ist es sich für einen anderen aufzuopfern, manchmal leichter als sich den eigenen Ängsten und der eigenen Trauer zu stellen.
    Vergiss dich nicht dabei, auch dur brauchst Trost und Zuwendiúng, anders gehts nicht. Wenn du deine ganze Kraft verpulvert hast, gehts du am Krückstock. Sieh also zu, dass du dic immer wieder neu "auflädst und deinen Akku vollkriegst".
    Als meine Mutter starb, hab ich Tagebuch geschrieben. Das hat mir geholfen.
    Und ich hab gemalt, die ganze Düsterniss, die in mir war hab ich so zu Papier gebracht. Vlt. ist das auch ein Weg für euch beiden.

    LG
    Leprachaunees
     
  8. Carra

    Carra Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2007
    Beiträge:
    115
    Ort:
    im Herzen
    Hallo Steinböckchen,

    habe mich sehr über deinen Beitrag gefreut, herzlichen Dank:kiss4:
    Das sollte auch ein Gebet für meine Schwegerin und die Kinder sein- die hab ich auch sehr lieb- sie alle sind ein Teil von mir. Ich will nur, daß es allen gut geht. Eigentlich ist es mir egal, ob sie getrennt bleiben, das Wichtigste ist- das bringt allen Beteiligten nur Gutes und sie alle sind glücklich.
    Ja, du hast Recht- ich leide auch mit und darf nicht darunter zerbrechen.

    Das sehe ich auch so.
    :danke::danke:

    Wünsche dir auch alles Liebe und Gute:umarmen:
     
  9. Carra

    Carra Mitglied

    Registriert seit:
    1. August 2007
    Beiträge:
    115
    Ort:
    im Herzen
    Hallo Leprachaunees,

    freu, daß du dich wieder meldest:danke::danke:
    jep, das trifft voll auf mich zu- am schwersten fällt's mir- mich abzugrenzen und auch für mich selbst da zu sein:schmoll: aber ich bin am Üben und eure Beiträge tun mir gut.

    Oh Mönsch, ich male und schreibe auch und es wäre gar nicht übertrieben, wenn ich behaupten würde- das war und ist meine Rettung in diesen schweren, für mich, Zeit.

    Dir wünsche ich auch alles Gute und Liebe:umarmen:

    LG Carra
     
  10. Rena22

    Rena22 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2005
    Beiträge:
    886
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    :umarmen: Liebe Carra!
    dann blieb dran! Lass dich retten! Es tut unheimlich gut, aber das weisst du ja schon! :umarmen:

    Rena
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen