1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein ganz furchtbarer Jahresausklang....

Dieses Thema im Forum "Karten legen" wurde erstellt von Tiamaria68, 31. Dezember 2007.

  1. Tiamaria68

    Tiamaria68 Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Werbung:
    :cry3: Meine Lieben hier, ich war schon sehr lange nicht mehr da, aber manche erinner sich vielleicht, ich bin die, bei der seit 2 Jahren alles den Bach runtergeht (Scheidung und sehr sehr unglücklich damit, Arbeitslos als alleinerziehende Mutter und dadurch finanziell seit Monaten AM ENDE!...). Nun hab ich mich die letzten Wochen darauf konzentriert, einen Job zu finden (leider immer noch nicht geklappt!) und mich sehr mit dem Thema "mein geschiedener Mann" auseinandergesetzt. Ich dachte wirklich, ich bin so halb im Gleichgewicht und nun habe ich vor einer Stunde eine Entdeckung gemacht, die mich wieder komplett darnierder wirft. Ich steh da - wie vor eine Wand gelaufen!!! Und fühle mich sauelend!!!
    Es geht um meinen geschiedenen Mann, den ich nach wie vor tiefst und innig liebe. Ich gebe ehrlich zu, dass ich darauf hoffe, dass er zurückkommt. Auch wenn es schwer wird.
    Momentan ist er in seiner Heimat auf Familienbesuch (und womöglich mehr, nämlich eine Freundin suchen/besuchen, was weiß ich....) und das ist schon schlimm genug, aber nun hab ich in seiner Wohnung ein Bild von ihm und einer anderen gefunden. Bevor ihr Euch wundert, wieso ich in seiner Wohnung was finde: wenn er im Ausland ist, gieße ich die Blumen (Wohnungsschlüssel hab ich sowieso), mache seine Finanzen usw. Und ich sollte seinen Handyvertrag kündigen, dafür hab ich ne alte Rechnung gesucht wegen der Kundennummer und leider ist mir das Bild in die Hände gefallen. Das schlimme daran: es stammt aus 2003!!!! Da waren wir im vierten Ehejahr!!! Die Scheidung war erst 2006. Ich hab es zwar immer gemutmaßt, aber den Beweis in Händen halten: er hat mich betrogen. Und wer weiß, wie oft, das hat so einen dermaßen tiefen Schmerz in mir verursacht, ich kann es gar nicht beschreiben. Und sich mit ihr auch noch fotographieren lassen von einem Fotographen!!!! Oh Gott! Ob er die ganze Zeit mit ihr ein Verhältnis hatte??? Ob er mich doch nie geliebt hat??? Und ich war mir so sicher, dass er mich jetzt eigentlich immer noch liebt....er hat es vielleicht nie getan????
    Ich würd sogern die Karten fragen, bloß selber leg ich schon sehr lange nicht mehr. Ich hab auf ein Mal so viele Fragen!!! Ich bin so traurig, dass ich dieses Foto finden musste. Jaja, ich weiß, es hat seinen Grund, wieso ich es finden sollte. Ich hab eigentlich eine sehr gute Intuition, meine innere Stimme - und ich weiß auf ein Mal gar nicht mehr, ob ich die nun seit Jahren falsch verstanden habe???
    Kann oder will mir jemand ein wenig helfen? Ich wäre sooo dankbar!!!!
    Alles Liebe :liebe1: an Euch - und vor allem: alles Gute für das kommende Jahr!
     
  2. amiga

    amiga Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.132
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Tiamaria!
    Das sind jetzt vielleicht nicht die Worte die du hören möchtest.
    Aber es ist wohl besser so, dass du dieses Foto gefunden hast.
    Anscheinend hat er deine Gefühle nur schamlos ausgenutzt, ich meine, ihr seid geschieden....und du kümmerst dich trotzdem um seine Finanzen, Verträge und Wohnung?!
    Du kennst sicher den Spruch: Liebe macht blind.
    Wahrscheinlich konnten dir nur noch auf diese Art und Weise die Augen geöffnet werden. Hm, schmerzhaft so eine "Holzhammermethode", aber vielleicht doch auch recht effektiv?
    Ich sag dir was:
    Nimm diese Erfahrung als Neubeginn für das neue Jahr!
    Es wird nicht immer leicht sein, aber fang an ein neues Leben zu beginnen.
    Und nimm dieses Situation, wie sie ist:
    Eine Erfahrung (wenn auch eine sehr schmerzhafte) für dein Leben.
    ABER: aus Erfahrungen wird man klug :)

    Ich wünsche dir eine kraftvolle Zeit und einen schönen Neubeginn
    amiga
     
  3. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.898
    Ort:
    An der Nordsee
    Liebe Tiamaria,

    wenn du jetzt genau hinschaust, wirst du erkennen, dass eine Reaktion, der tiefe Schmerz, den der Anblick dieses Bildes ausgelöst hat, lediglich die Folge DEINER Interpretation dieses Fotos ist.

    Da es sich um eine Fotografenaufnahme handelt, befinden sich die beiden ja sicher nicht in einer "eindeutigen" Position, und wer weiß wieso oder zu welchem Anlass es gemacht wurde.

    Also: Erst (bei ihm) nachfragen, dann aufregen, denn so machst du dir nur selbst das Leben zur Hölle.

    Liebe Grüße
    Ruhepol
     
  4. Tiamaria68

    Tiamaria68 Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Hallo amiga!
    Naja, also, ich find inzwischen auch gut, dass ich das Bild gefunden habe....es öffnet mir die Augen für etwas, was ich nicht wahrhaben wollte: er ist einfach nicht der Richtige Mann fürs Leben für mich. Allerdings, aber das kannst Du nicht wissen, da ich ja nicht so ausführlich geschrieben habe, ist es total ok und normal, dass ich noch viel für ihn mache, er tut es für mich nämlich auch. Denn was er mir letztendlich wirklich ist, das ist ein guter Freund, der mir sofort zur Hilfe eilt, wenn es notwendig ist, der sich auch um meine Sorgen kümmert und mir wirklich an allen Eckend und Enden hilft, soweit es ihm möglich ist.
    Ich habe für mich entschieden, dass es gut so ist zwischen uns, wie es momentan ist - und dass ich es dabei belassen muss, denn als Freund (und etwas mehr) erfüllt er auf dieser Ebene meine Bedürfnisse bestens, als Ehemann aber gar nicht....
    Alles Liebe Dir und gutes neues Jahr!
     
  5. Tiamaria68

    Tiamaria68 Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Lieber Ruhepol! Der Name passt zu Deiner besonnen Antwort! Danke dafür, denn Du hast Recht! Er hat halt seine Hand auf Ihrer Hüfte und schaut aber extrem verkrampft...und sie ist sowas von Jung, könnt fast ne Nichte von ihm sein...ich mach mir aber nichts vor: zumindest geflirtet hat er mit ihr sicherlich...ich denke, er hat sich da ein wenig "Bestätigung" geholt.
    An seine Gefühlen mir gegenüber zweifle ich nun doch nicht mehr, aber ich habe doch den Entschluss gefasst, ohne mit ihm über das Bild sprechen zu wollen, dass er einfach nicht als Ehemann zu mir passt. Die Erkenntnis kommt und geht halt immer wieder, weil ich ihn so sehr liebe und auch so attraktiv im wahrsten Sinne des Wortes finde - im Sinne von anziehend - aber das ist es halt: wir ziehen uns beide sehr an, sind aber als Persönlichkeiten in einer Partnerschaft irgendwie nicht kompatibel - wie es aber seit der Trennung läuft, kommen wir beide sehr gut klar - und so sollte es dann doch bleiben....
    Alles Liebe an Dich und gutes neues Jahr!
     
  6. Werbung:
    Liebe Fabienne,

    es gibt einen Spruch: "Wer die Wahrheit sucht, darf sich nicht wundern, wenn er sie findet"

    Warum tust du dir das an? Seine Post, Blumen und was weiß ich alles, zu versorgen? Möchtest du LEIDEN? Reicht denn nicht deine UNERFÜLLTE Liebe zu ihm? Muss denn noch Kiloweise Salz in deine Wunden?

    Ich mag dich gut leiden, deshalb schreib ich mal Klartext: Gib ihn bitte auf, beginne ein NEUES Leben, breche alle Brücken zwischen dir und ihm ab. Du hast keine Chance.

    "Um etwas Neues zu beginnen, muss du etwas Altes loslassen"

    Alles Liebe

    Martin
     
  7. Tiamaria68

    Tiamaria68 Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2007
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Bei Stuttgart
    Hallo Martin!

    Gute Neues erst mal - und vielen Dank für die Weihnachtsgrüße - hab mich sehr gefreut!!!

    Ach, lieber Martin - was soll ich sagen...inzwischen sehe ich das viel viel distanzierter - und bin sehr dankbar, das Foto gefunden zu haben. Meine Konsequenz daraus ist, ihn eigentlich nimmer zurückhaben zu wollen.

    Nun ist er gestern aus dem Urlaub zurückgekommen - mit Geschenken für mich übrigens (?!? das gab es während der Ehe nicht....?!?) und ich habe einfach die Erkenntnis gewonnen (nicht wegen den Geschenken sondern unsere Begrüßung, die war so herzlich von uns beidenm, so voll wahrer Freude sich wieder zu sehen, dass wir uns als Menschen halt sehr sehr mögen - und ich ihn auch so sehen muss: als Mensch, als Freund aber nicht als Partner! Und ich kann das, denn ganz im Ernst, meine Liebe zu ihm ist so groß, dass ich das so lieber habe, als ganz auf ihn zu verzichten.....

    Und glaube mir, ich öffne mich langsam auch anderen - mit einer anderen Sichtweise eben....

    Ich mag Dich übrigens auch ;-) und weiß, wieso Du diesen Rat erteilst (abgesehen davon, dass er prinzipiell der richtige Rat ist - nur muss man Situationsbedingt einfach abwägen, was richtig und falsch ist) - und danke Dir sehr für Deine Fürsorge :liebe1:

    Wir hören von einander!

    Alles Liebe, Fabienne (Olivia, übrigens, ist momentan ein absoluter Wildfang aber soooo charmant - erorbert Herzen im Sturm!)
     
  8. Esofrau

    Esofrau Guest

    Werbung:
    Hallo Tia,

    ... und was wäre, wenn du diese große Liebe genau in dem Bereich in dir zufließen lassen würdest? ...

    Was ich sehe, ist, dass du eine Lücke in dir mit einem Gefühl zu stopfen versuchst, das du von einem anderen Menschen (dein Ex) zu bekommen versuchst. Das Leid, das du dabei erfahren hast, ist eigentlich die Möglichkeit, diese vermeintliche Lücke zu erkennen und auch zu erkennen, dass sie gar keine Lücke ist, sondern dass du alles in dir trägst, was du von anderen zu erhalten suchst... Das ist das Erkennen der Lebenslernaufgaben - wie ich es immer nenne. Und auch aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es so was schön und bereichernd und erfüllend ist :)

    Ich wünsche dir, dass es dir bald besser geht :)

    LG
    Esofrau
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen