1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein Böser Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Georgian, 9. November 2013.

  1. Georgian

    Georgian Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2010
    Beiträge:
    126
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Ich Träumte das ich in meiner Wohnung war, und igrendwas getan habe
    Dann wollte ich nach draußen
    Als ich mich zu Wohnugstür bewegte, dann öffnete sich aufeinmal die Wohnungstür und zwar sehr schnel und sehr aggressiv und krachte gegen die Wand, und dann kam ein Gewehr raus und schoss auf mich
    Ich bekam große Panik und schriee im Traum

    Anfags war es friedlich, dann als sich die Tür öffnete, spürte ich igrendwas sehr Böses und große aggression und bekam die panikatacke

    Es war keiner zu sehen, nur das Gewehr
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Georgian,

    Du fühlst dich in gewisser Weise als Gefangener deiner selbst. Obwohl Du das nicht möchtest, hast dich mit deinen Gefühlen in deinem Seelenhaus verbarrikadiert. Da hast Angst deine Seele nach außen zu öffnen, denn Du fürchtest sie könnte von all dem Bösen in dieser Welt verletzt werden. Ein Gefühl, dem Du ohnmächtig gegenüber stehst.

    In einem deiner anderen Träume wird diese Thema sehr schön beschrieben, in dem Du in ein Auto steigst aber keinen Führerschein hast. Mit Fahrzeugen wird in den Träumen beschrieben, wie man in seinem Leben oder einer ganz bestimmten Situation vorankommt. Der Führerschein stellt bei dieser Umschreibung also das Selbstvertrauen dar, um ein solches Seelenfahrzeug fahren zu können. In diesem Traum wird auch die Sehnsucht deutlich, dass Du die Dunkelheit in deinem Seelenhaus überwinden möchtest, indem Du aus dem Fenster fliegst. Das Fliegen symbolisiert in diesem Zusammenhang den Wunsch, die eigenen Grenzen überwinden zu wollen.

    Wie ich sehen konnte, zieht sich dieses Thema durch alle deine Träume, inklusive das, was Du Astralreisen oder OBEs nennst. Es geht in diesen Träumen also nicht um eine augenblickliche Stimmung, sondern um ein grundsätzliches Problem, das deine Seele auch sehr beschäftigt.

    Zu alledem passt dann sehr schön die Beschreibung, von dem Haus, in dem alte Möbel und Gerümpel lagen: Ein Seelenhaus, das man gerne von Altlasten befreien möchte!


    Merlin
     
  3. johsa

    johsa Guest

    Für mich klingt das so, als hättest du ein schlechtes Gewissen und Angst vor den Folgen.
    Hast du gelogen und hast Angst, daß man dir drauf kommt? Oder etwas in der Art?
     
  4. serge

    serge Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2013
    Beiträge:
    46
    Werbung:
    Ich hab getraumt dass ich an einem fremden Friedhof bin,das war etwas zwischen friedhof und Leichenhalle,da waren die normalen graben und geoffnete und auch die leiche die an die Betten lagen.da war mein freund auch und da hab ich auch eine Bibel gefuenden,an den Bibel faellt mittelteil.eine bunde von mittel des Bibels.ich hab es gefuenden und an seinem plaetz zueruckgestellt.Kann mir das jemand dolmetschen
    Danke im voraus
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. November 2013
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen