1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein bizzarer Traum...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Godfather, 24. Januar 2012.

  1. Godfather

    Godfather Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Hallo liebe Leute!
    Also ich habe generell ab und an etwas seltsame und verstört wirkende Träume, so wie jeder Mensch denke ich mal... Aber nur ab und zu kann ich mich danach auch noch erinnern... Wie heute morgen zB. , zwar nicht an den ganzen Traum , aber an das Ende.

    Ich war glaube ich in dem Traum in einer Art "Kirche", oder so etwas in der Art zumindest... Ich fühlte mich im Traum genauso aufgewühlt, verunsichert, etwas depressiv wie zurzeit in meinem realen Leben auch. Die Gefühle fühlten sich "echt" an, in der "Kirche(?)" waren überall Bücher , die Regale ragten bis zu der Decke hoch. Ich ging so umher , und sah dann plötzlich auf einer Leiter einen alten Arbeitskollegen von mir, mit dem ich viel redete. Was , weiß ich allerdings leider nicht mehr Irgendwann kam dann die Nachricht das meine Frau oder Freundin, keine Ahnung, hab in der Realität keine, im Krankenhaus sei und ihr Kind von mir erwartete. Ich wollte in das Krankenhaus doch dann stand der Arzt oder wer auch immer vor mir und überreichte mir das "Neugeborene", so und jetzt wirds interessant.. Das "Baby" war eine Hantel Ich sah sie sehr genau an und war wieder total verunsichert, auf dem Baby(Hantel) stand dann noch der Name der Mutter bzw. das Gewicht.

    Dann wachte ich schließlich auf..

    Also keine Ahnung was mir dieser Traum sagen will, oder ob er mir überhaupt was sagen will. Aber auf jeden Fall ganz schön bizzar ^^.

    Vielleicht weiß ja wer von euch was das bedeuten könnte?
     
  2. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Du gehst in dich an einen Ort der Spiritualität, der Beziehung zum Göttlichen (Kirche). Dort ist viel gesammeltes Wissen vorhanden (Bücher). Der Arbeitskollege ist jemand, der schon "weiter" (steht höher als du auf einer Leiter) in seiner Seelen-Entwicklung ist als du, also sozusagen dein eigenes Potential. Mit diesem Potential trittst du in Kontakt und tauschst dich aus mit ihm.

    Frauen im Traum eines Mannes stehen i.a. für die weiblichen Anteile der Psyche (z.B. die Anima). Da es sich um deine Freundin/Frau handelt, kann man davon ausgehen, dass du relativ gut im Kontakt mit diesen weiblichen Anteilen bist. Und zwar so gut, dass du mit ihr "ein Baby" zeugst. Das heisst: Dein Ich-Bewusstsein integriert die weiblichen Anteile und daraus entsteht etwas neues, was zuvor noch nicht da war.

    Was ist dieses Neue? Es ist eine Hantel, also ein Symbol für Kraft, Ausdauer, aber auch für harte Arbeit an sich selbst. Das verunsichert dich aber. Diese Kraft ist Träger der weiblichen Anteile in dir (Name der Mutter) bzw. besitzt deren Identität.
     
  3. Godfather

    Godfather Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Vielen Dank für die Antwort, echt bemerkenswert..! Vor allem mit dem ersten Absatz kann ich viel anfangen!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen