1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

~Ein bisschen in die Sterne geschaut~

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von ChiaDharma, 8. August 2008.

  1. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    Werbung:
    Hi liebe leute, ich bins wieder :rolleyes:

    Also ich hab paar Fragen und suche jetzt nach Antworten in den sternen würde mich supi freuen wenn ihr mir ein bisschen helft^^

    Also bald fängt schon wieder die Schule an, (bin grade 17 geworden)
    und dann würde ich theoretisch in die 11 kommen weil ich wiederhole (habe die 11.nicht geschafft)

    Naja,leider hab ich überhaupt keinen kopf für schule und lernen,weil bei mir zu viel im kopf rumschwirrt (ich hab aber eine beraterin,die mir hilft wie ich mich weiterbilden soll)

    Naja mein Thema ist ganz einfach,dass ich so schnell wie möglich das Geschlecht wechsen will :tomate:

    Klingt jetzt komisch is aber so :banane:;)

    Wer vielleicht meine alten Threads verfolgt hat,der weiß worum es geht^^

    Ich hab irgendwie nicht mehr die Kraft als junge durchs leben zu gehen,und sobald ich irgendwie ins soziale einsteigen muss,gehts mir beschissen.
    Ich bin nicht transsexuell (obwohl ich schon meine eigenen ansichten dazu habe,es gibt das meiner meinung nach nicht),es ist mehr "transgender",also das soziale Geschlecht.

    Das Geschlecht ist für mich nur eine Äußerlichkeit,und ich weiß dass äußerlichkeiten nichts zählen,denn es zählt nur das Innere,die Seele,und die ist frei von allen menschlichen dingen,wie geschlecht oder irgendwas.
    Deswegen will ich es auch durchziehen.

    Nur würde ich mich freuen wenn ihr mir ein bisschen in die Sterne guckt,und zwar muss ich gucken wie ich weitermache.

    Ob ich wieder in die oberstufe soll,und abitur machen,oder was anderes.

    Hier ist mein Radix ~

    [URL=http://img93.*************/my.php?image=astrow2at02christiankamdn1.gif][IMG]http://img93.*************/img93/749/astrow2at02christiankamdn1.th.gif[/URL][/img]
     
  2. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Hi, Christi/a/n/a.

    Irgendwie reimt sich das mit Pluto, rückläufig, in VIII. und Skorpion… Allerdings ist die latente Veränderung (mit dem Sextil zu Neptun) wohl nie ganz klar umrissen und ein ständiger Prozess -- i.e. bist du vielleicht in einer weiteren Zukunft dann vom gegenteiligen Geschlecht überzeugter und willst erneut transformieren…*

    Mal spitz gefragt: meinst du, als Transgender reicht's für den Rest des Lebens, wenn du dich blond färbst und schminkst? Das eine hat doch wohl mit dem anderen wenig zu tun, sogar Frauen sollen schon auf den Unis gesehen worden sein… Ich meine, mit siebzehn sollte man nicht der Meinung sein, das restliche Leben schon im Detail vorhersagen zu können -- das wird umso klarer, je weiter man sich von den eigenen "Sweet Seventeen" entfernt hat. Mann, war man da blöd :) Ganz unastrologisch, ich weiß, aber…
     
  3. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    Hi hi2u :move1:

    danke für deine antwort,also meinst du dass ich mich später wieder umentscheiden könnte/würde mit dem geschlecht?! Hm das hört sich jetzt nit so gut an :hamster:

    Kann man noch was in meinem horoskop sehen,ob ich irgendwie weiter vorankomme oder sich was zum guten ändert? ich hab das gefühl als würde ich auf der stelle bleiben :jump4:

    xxx
     
  4. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Dein Gefühl trügt dich nicht, Chia. :)

    Nicht eine Geschlechtsumwandlung bringt die gewünschte Veränderung- sondern ein Outing. Du bist schwul- also steh' auch dazu.
     
  5. Trichter1970

    Trichter1970 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    2.377
    Ort:
    Unterschichtenstadt Nr.1


    wie kommst Du auf schwul?
     
  6. keoma

    keoma Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2006
    Beiträge:
    1.160
    Werbung:
    Hi Chia Dharma,

    als ich 15-16 war, wollte ich auch ums Verrecken das Geschlecht wechseln; weil ich mich als Junge fühlte. So wie du dich als ein Mädel.
    Psychologisches Gutachten und Hormonbehandlung hätte ich fast noch in Kauf genommen. Aber als ich von den operativen Eingriffen gelesen und Bilder von so manchen Ergebnissen gesehen hatte, wurde mir kotzübel. Pure Metzgerei.
    Und dann, um im Gespräch mit dem Psychologen glaubwürdiger zu erscheinen, die geliebten Haare abschneiden - never! Ohne mich!

    Als Mann ist man da noch blöder dran, sämtliche, behaarte Stellen müsste man sich weglasern lassen, die Stimmbänder schleifen lassen und manche Sachen, wie die breiten Schultern, Muskelverteilung, das kantige Gesicht - gehen nie weg. Und, schon öfters beobachtet, es bleibt die Depression, die aus der Unzufriedenheit resultiert, nun erst recht zwischen zwei Stühlen zu sitzen. Vom Gefühl her immer noch keine echte Frau, aber physisch kein echter Mann mehr zu sein. Manche versuchen das dann sogar rückgängig zu machen.

    Dabei ist es nicht schlimm, wenn ein Mann sich einem Mann hingeben oder umgekehrt seine Leistung als Mann einem Mann darbieten möchte. Es gibt auch Männer, die sich hingebend einer Frau nähern wollen, sich aber aus Scham umoperieren und sich dann als feministische Lesben bezeichnen. Ein verlautbartes Eingeständnis hätte all den physischen Schmerz erspart und vielleicht dennoch das erwünschte Verständnis gebracht. Oder immerhin Klarheit. :rolleyes::)
     
  7. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Ich hatte Chia schon mal danach gefragt. Seine Antwort:
    :)
     
  8. Mila

    Mila Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.375
    Ort:
    Schatzi ;)
    Werbung:
    Hallo ChiaDharma ;)

    mir ist beim Lesen vorallendingen das hier: Naja,leider hab ich überhaupt keinen kopf für schule und lernen,weil bei mir zu viel im kopf rumschwirrt (ich hab aber eine beraterin,die mir hilft wie ich mich weiterbilden soll)
    aufgefallen.
    Das klingt so, als ob das, was eigentlich wichtig für dich sein könnte, so nebenbei wie möglich erwähnt wird.
    Dann habe ich deine angehängte Grafik angeschaut.
    Aha: ich sehe hier sehr viel 6. Haus/ Jungfrau und sehr viel... :) und zwar besonders springt einem die Sonne in Opposition zu Mond/Saturn auf.

    Was für Schlüsse hast du selbst bis jetzt aus dieser Konstellation gezogen, interessiert mich???

    Viel 6. Haus & viel Jungfraubetonung: u.a. Arbeit und Gesundheit....in Zusammenhang mit 12.-Haus Themen und einem Saturn :) das gibt auch eine Portion Ängste dazu.
    (ich habe auch Sonne-Saturn u. Mond-Saturn. Man drückt sich gern davor :D )
    Dazu gesellt sich eine starke Uranuskraft.
    (Zum einen herrscht dein Steinbock(!)-Uranus über dein 12. Haus im Wassermann, mit Zuhilfenahme der Technik der Hamburger Schule steht dein Uranus sogar auf Sonne-Mond-Saturn in deinem Horoskop.)

    Da haben wir also Uranus-Saturn an deinen Lichtern Sonne und Mond :)
    Dein zerissenes Inneres. Mit viel Neptun (12. Haus) kommt noch eine Wolkendecke dazu - nicht ganz genau spüren. Dann aber doch wieder der Neptun im Steinbock und im Wassermannhaus (Uranus). Da ist der Konflikt auch wieder.
    Nun will man die irgendwie loswerden, diese Spannung.
    Das 6. Haus, die Planeten in der Jungfrau und der Jupiter aus dem 6. Haus - der auch über dein MC herrscht :) - bringen deine Befindlichkeiten ins Spiel, die sind dir wichtig, wie es dir körperlich geht, da kreist viel drum.
    Sonne und Mond im Saturn und 6/12 bringen sowieso schon stark die Körperlichkeit ins Spiel, die Form.

    Da kommt man -vielleicht- zu dem Entschluss, Trennung vom Körper. Okay, vielleicht trenne ich mich von meinem eigenen Körper, ich ÄNDERE etwas an mir- körper-lich. Vielleicht bringt das Besserung meines Befindens.

    Vielleicht hilft dir das, vielleicht musst du diesen Schritt erst gehen, um zu dir selbst zu finden zu: Sonne-Mond-Uranus-Saturn.

    Man darf nicht vergessen, dass Saturn auch (zunächst) immer mit Ablehnung zu tun hat. Lehnst du nur den männlichen körperlichen Teil ab, oder noch mehr?

    Was sagt denn deine Familiengeschichte dazu?

    Wie wäre es mal mit einer Liste bzgl. deiner - beruflichen- Selbstverwirklichung? Hast du da schon mal gemacht?
    Spürst du dort auch diese Spannung?

    Viel Glück, ChiaDharma :):):) Grüße, Mila

    p.s. ach ja, ich wäre eher für nicht das konventionelle ABitur wählen - Fachhochschulreife vielleicht? Oder eine Ausbildung?! Ein bisschen praktisches Leben ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen