1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eigenverantwortung

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Hierophantumar, 22. Februar 2006.

  1. Werbung:
    wann handle ich eigenverantwortlich? ab wann kann ich sagen, dass ich
    selbst für meine Situation zuständig bin und sie auch bewusst übernommen
    habe?

    wenn ich schlechte laune habe, sind andere daran schuld.
    bin ich krank ist es das wetter - gern genommen bei rheuma. oder es fehlen
    biochemische stoffe im körper, die depressionen auslösen. mache ich eine
    schwierige zeit durch, berufe ich mich auf meinen saturn saturn quadrat. ich
    hatte eine schwere kindheit und bin deswegen zur zeit ruiniert. alle sind
    "schuld". nur ich bin ganz rein. ach ja... mein Karma ist schuld daran... :D
    Ich lebe doch jetzt und nicht früher. ich lebe nur jetzt, um jeden
    Augenblick mich ändern zu können - in eine richtung, die sich stimmig anfühlt.

    ich find das alles unverantwortlich und mache ja noch zur zeit fleissig mit :(

    ab wann bin ich bereit der wahrheit mit respekt und sicherheit ins auge zu
    schauen und es anzunehmen? ohne wenn und aber. ohne ausrede...
    "kann nicht, weil...", "wäre es doch nur anders, dann könnte ich..." "ich kann
    mich nicht ändern, weil ich nunmal so bin...", "die konjunktion ist gerade
    schlecht, das wird momentan nichts mit beruflichem Erfolg..."

    und warum gibt es dann viele hilfen von von aussen: sein es Essenzen,
    Aura soma, Homöopahtie, biochemie... etc etc.?
    wenn ich selbst den grundstein für vieles gelegt habe, brauche ich doch kein
    feinstoffliche hilfe.... oder doch?

    Also: (ab) wann bin ich/ ist der Mensch bereit zu leben? eine Frage, die ich
    nicht imstande bin zu lösen.

    viele grüße
    Umar:zauberer1
     
  2. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    das ist m.e. kein muss, ich darf ja auch in der sch.... sitzen bleiben.... ;)
    sondern eine chance....immer wieder, jeden moment neu....

    und...eigenverantwortung ist für mich kein 100% erfüllbares zielbild, sondern eine ausrichtung...richtung...die ich gehen kann, soweit es mir gerade möglich ist....
    ....zu der ich jederzeit noch vieles lernen kann.....über meine alternativen,...also chancen und möglichkeiten....
     
  3. und dennoch höre ich jeden sagen:
    kreislaufprobleme - liegt am wetter. Rheuma - auch das wetter schuld.
    (eingebildete wetterfühligkeit - und doch ist daran was wahres).

    so, ab jetzt übernehme ich das steuer in meinem leben. sind damit sofort alle probleme gelöst? unabhängig von Sonne und Venus, meinem Nachbar und dem Wetter?:confused:
     
  4. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    öhm...schau dir mal meine signatur an...da steht eigntlich schon meine meinung dazu *gg*

    venus und den mond und das wetter gibt es....es gibt viele einflüsse...doch bis zu einem bestimmten grad kann ich meine perspektiven wählen, wie ich damit umgehe...
    ...je nach tagesverfassung und momentaner wendigkeit *g*....kann not-wendiges...tja ...gedacht, gefühlt und getan werden....
     
  5. mitsy

    mitsy Guest

    hallo umar :)

    du handelst in jedem moment "eigenverantwortlich", egal ob dir das klar ist oder nicht. denn du allein traegst die konsequenzen der vorstellungen, die du in die welt projiziert. ich nenn diese tatsache gott.

    :schnl:

    sobald du erkannt hast, dass du dich nicht veraendern musst. sobald du aufhoerst dich zu kritisieren und dich stattdessen als das erkennst was du in wahrheit bist: leben ! so wunderbar wie es nur sein kann.
    diese "muessen" und "sollen" -woerter, da gibts noch ein paar mehr, sind me allesamt zum wegwerfen. wer koennte (auch so ein wort) von dir verlangen, dich zu aendern. wofuer ?


    kinder haben teddybaeren, um sich dran festzuhalten wenn sie angst haben. die grossen haben halt andere sachen.

    wenn du bereit bist, deine aengste aufzugeben.


    alles liebe !

    mitsy
     
  6. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:


    Hallo

    Gerade dann wenn die Kindheit nicht einfach war, ist es leichter die Eigenverantwortung des Lebens zu tragen, weil man gelernt hat mit den Problemen und Ängste besser umzugehen, weil Mami und Papi nicht immer Kloschüssel hinterher getragen hat.
    Manchmal kann es ganz hilfreich sein, den Wurf ins kalte Wasser, den es bringt Reife und Klarheit, das Leben zu bewältigen ohne ständige Hilferufe bitte löst doch jemand meine Probleme.
    Alles andere sind Hilfsmittel die uns stimmulieren, oder Mut machen sein Leben zu meistern.

    LG Tigermaus
     
  7. handwerker

    handwerker Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.593
    hallo,

    m.e. kannst du nicht eigenverantwortlich sein. denn was musstest du für dich (als anwesenheit) tun ? wer hat also kontrolle ? daher: du bist für rein gar nichts... in der welt verantwortlich.

    cu
     
  8. El-Hombre

    El-Hombre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2005
    Beiträge:
    518
    Ort:
    Allgäu



    so ist es! aber du hast zeit genug die für dich noch offenen fragen zu lösen.





    El-Hombre
     
  9. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Ich glaub, nicht all zu viele Menschen erinnern sich an den genauen Grund oder die Machenschaften, die zu ihrer Anwesenheit führten. An das grosse "Warum bin ich hier?" Der Punkt ist: sie sind hier. Als Begriff, als Wesen, als Organismus oder eine Daseinsform. Egal als was sie sich sehen, sie sind hier.

    Und zwischenmenschliche Interaktion erfordert Respekt und Verantwortung, sonst gibts Krieg. Wer soll die tragen wenn nicht ich?
     
  10. handwerker

    handwerker Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2006
    Beiträge:
    1.593
    Werbung:
    warum willst du etwas tragen... was du verantworten musst ? bist du etwa davon überzeugt... dass unser respekt... unsere verantwortung... das eingebracht hat, was man sich u.a. unter einem angenehmen leben vorstellen kann ?

    m.e. ist es genau umgekehrt. verantwortung... dieser ganze kram bringt nur elend - sonst nichts.

    cu
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen