1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eigenverantwortung - igittigitt??

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Klartext, 31. Juli 2008.

  1. Klartext

    Klartext Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    2.415
    Werbung:
    Möglicherweise leide ich an einer verzerrten Wahrnehmung, aber es kommt mir doch so vor, als sei in diesem Forum das Übernehmen von Eigenverantwortung nicht wirklich beliebt.

    Konkreter: Szenarien, in denen die Menschheit von der Galaktischen Föderation gerettet werden und dann alle ohne arbeiten zu müssen in Fülle schwelgen, scheinen sich größerer Beliebtheit zu erfreuen als die "lass uns die Ärmel aufkrempeln und selbst für den Planeten und unser Bankkonto was tun"-Variante.

    Überhaupt scheint die Diskussion über Geld geradezu zwangsläufig zu Reichen-, Unternehmer- und Manager-Bashing zu führen. Wer Geld hat, ist böse und soll gefälligst möglichst viel davon den anderen/Armen/Postenden geben. Geldvermehrung ohne Arbeit scheint auch nur Reichen möglich zu sein und ist pfui, obwohl doch jeder die Möglichkeit hat, einenTeil seines Incomes statt in das neueste Handy in Wertpapiere zu investieren, wovon er langfristig mehr hätte.

    Sagt mir, dass ich mich irre und auch Esoteriker Spaß daran haben, die Macht über ihr Leben und ihre Finanzen selbst zu übernehmen, statt sich vom Staat oder Aliens versorgen lassen zu wollen. Und sagt mir, dass auch Esoteriker verstehen, warum ein Wendelin Wiedekind sein Geld wert ist.

    Bittend grüßt
    Klartext
     
  2. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.551
    Ort:
    Wien


    Hast du nicht schon mal wo einen Beitrag gehabt für den ich dich geliebt hab .....


    :umarmen:
    Mandy
     
  3. Esofrau

    Esofrau Guest

    Eigenverantwortung ja bitte doch! Aber bitte auch ganzheitlich in allen Lebensbereichen!!! Ich meine damit auch die spirituelle und die emotionale Verantwortung. Es reicht nicht aus, im Außen für sich zu sorgen und seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Das widerspricht dem Gesetz der Entsprechungen und der Anziehung (wie innen so außen). Denn innerer Mangel spiegelt sich immer im Außen auch wieder. Und die Abgabe von Macht = sprich andere für sich sorgen lassen (auch in emotionalen Bereichen!) ist von der Übernahme von Eigenverantwortung weit entfernt. Das ist unerwachsen und ego-istisch.

    LG
    Esofrau
     
  4. DeeCee

    DeeCee Guest

    Du irrst Dich:D
     
  5. Klartext

    Klartext Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    2.415
    Mädels, ich danke euch!!! :kiss4:
     
  6. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    15.867
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Werbung:
    Könnte sein, sieht so ganz danach aus.;)

    Wenn ich etwas in den Jahren hier im Forum gelernt habe ist es Eigenverantwortung zu übernehmen.:zauberer1
     
  7. Frater 543

    Frater 543 Guest


    [​IMG]
     
  8. Fee777

    Fee777 Guest

    Hallo Klartext ...

    also ich bin eigenverantwortlich , im wahrsten Sinne des Wortes ...und
    verdiene mein Auskommen , mit meiner Hände arbeit ...:)
    aber mir ist es auich schon so vorgekommen , das dies nicht die Regel ist ...:D

    mfg die Fee:)
     
  9. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.253

    Hi Klartext,:)

    so wie es verschiedene Einrichtungsgeschmäcker gibt - der eine liebt seine angeschickterten und auf dem Flohmarkt erstandenen Stühle von 1920, die Design-Jünger hingegen nur ihre Arne-Jacobsen-Stühle, so verschieden sind halt auch die Lebensgeschmäcker denke ich. Und die können doch sehr unterschiedlich ausfallen....;)

    Also wozu einen Esoteriker mit Sachen glücklich machen wollen, die ihm nichts sagen? Die Renditen bringen ihm 9 %? Na fein. Und das Anlagenpaket aus Investmentfonds und Wertpapieren sichert seine Altersvorsorge ab? Na schön. Nützt aber alles nichts, wenn sein Weltbild ein anderes und Geld nun einmal nicht seine allererste Premisse im Leben ist......;)
    Das wäre ja in etwa genauso, als würdest du die hippen Anlagen-Freaks dazu verdonnern, ab sofort mit der Wünschelrute durch Gärten zu laufen, um Wasseradern zu suchen....:D

    Leben und Leben lassen......;)




    LG
    Urajup
     
  10. Phoenix69

    Phoenix69 Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    53
    Ort:
    am Wasser
    Werbung:
    .... und sag mir, warum du alle, die sich mit esoterik beschäftigen in einen topf schmeißt ...

    ... und sag mir, wie du darauf kommst, dass diese leute nicht eigenverantwortlich sind ...

    ... und sag mir, wie du darauf kommst, dass sich diese leute vom staat erhalten lassen ...

    ... oder sag mir ... kennst du hier jeden einzelnen, dass du so darüber urteilen kannst ...

    gruß phoenix
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen