1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

eigener Tod

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von missalice, 16. Juni 2009.

  1. missalice

    missalice Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    17
    Werbung:
    Also letzte Nacht hatte ich folgenden Traum:

    Ich traf eine Freundin wie jeden Morgen am Bahnhof und wir beschlossen, zu Fuß zur Schule zu gehen und zwar entlang der Salzach (Fluß, normalerweise fahren wir mit dem Obus). Der Weg sah gar nicht aus wie normalerweise, es waren mehr Bäume, generell sah die Stadt mehr aus wie Land. Irgendwann war es schon 10 vor 8 und wir dachten wir würden zu spät kommen. Wir haben uns gedacht "egal, eh nur Musik, unser Musiklehrer kontrolliert eh nie die Anwesenheit". Da war plötzlich unsere Schule und wir dachten jetzt kommen wir doch nicht zu spät. Wir gingen über die Straße und ich wollte gerade meinen Klassenkameraden erzählen dass wir die Salzach entlang gegangen waren, da war ich plötzlich tot. Also zumindest war mir das klar, und allen anderen auch. Ich war praktisch offiziell tot und hab mir halt gedacht "Shit ich will nicht tot sein ich will leben usw". Aber das komische war: Ich konnte mit allen reden, alles machen und anfassen. Physisch war alles wie immer aber im Traum war klar dass ich tot war. Es war ziemlich absurd zum Beispiel kam ein Klassenkamerad zu mir mit einer Zeitung wo mein Bild auf der Titelseite war mit nem Text und er meinte "Schau ich hab eine Gedenkanzeige für dich in die Schülerzeitung geschrieben" und ich hab mich bedankt und danach habe ich mit einer freundin gechattet und sie fragte mich wie's mir geht und ich sagte "naja eigentlich gings mir gut aber ich bin tot.". Dann zuhause auf meiner Terrasse dachte ich darüber nach und dachte "moment... wenn ich tot bin, warum kann ich dann alles machen was ich früher auch gemacht habe?" und ich hab versucht, in den Himmel hinaufzufahren und dann zu fliegen, aber es klappte nicht. Dann hab ich mir gedacht "Vielleicht bin ich gar nicht tot?" Aber insgeheim wusste ich es steht fest dass ich es bin. Am nächsten Tag beriet ich mich mit einer Freundin ich erklärte ihr meine Bedenken und sie meinte "Ja wie bist du denn gestorben?" und ich sagte traurig "keine Ahnung ich hab ein Blackout".

    Weiß jemand von euch was das bedeuten könnte?
     
  2. Chil

    Chil Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2009
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Bodensee
    Mhm, bist du vielleicht bald mit der Schule fertig?
    Intuitiv werde ich aus deinem Traum nicht wirklich schlau, aber hab mal im Traumsymbollexikon nachgeschaut, und dort steht,dass Tod und sterben für eine Veränderung oder einen neuen Lebensabschnitt steht.

    Liebe Grüße
     
  3. missalice

    missalice Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2009
    Beiträge:
    17
    Werbung:
    Hab ich auch schon nachgelesen :) naja neuer Lebensabschnitt wäre an sich möglich... Schule weniger da hab ich noch zwei Jahre vor mir^^
    danke :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen