1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eigenen Namen im Traum sagen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von JustLove, 7. September 2014.

  1. JustLove

    JustLove Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2013
    Beiträge:
    45
    Werbung:
    Moin,


    Hatte mal gelesen es soll echt was passieren wenn man seinen eigenen Namen im Traum laut sagt. Das wollte ich dann unbedingt mal im nächsten Klartraum ausprobieren. Habe ich heute nacht dann auch. ICh war gerade am fliegen und sagte meinen Namen ganz laut. Plötzlich lößte sich der ganze Traum auf und alles viel ineinander in einen kurz aufleuchtenen Punkt. Dann wurde aus diesem Punkt eine riesige Explosion, welche ich ( ohne irgendwie meinen Traumkörper wahrzunehmen) von oben beobachtet habe. Danach liefen Szenen der Verwüstung vor meinem Auge ab.
    Direkt danach wachte ich auf.

    Was könnte das bedeuten?

    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. September 2014
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.543
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo JustLove,

    natürlich kann man solche Botschaften in die Träume senden, man sollte sich dabei aber immer der Wirkung auf die Seelenwelt bewusst sein. Der Name symbolisiert nicht nur in den Träumen deine Persönlichkeit. Wenn also im Traumgeschehen dein Name gerufen wird, bedeutet dies, dass Du deine Aufmerksamkeit auf deine Seelenwelt richten sollst.

    Das Fliegen kann übrigens zwei gegensätzliche Aspekte in der Seelenwelt umschreiben: Zunächst kann es da um das Streben nach Freiheit gehen, aber auch den Umstand beschreiben, dass man sprichwörtlich die Bodenhaftung verloren hat. Entscheidend ist bei dieser Symbolik das Traumgeschehen, in das sie eingebunden ist. Ohne eine der beiden Kriterien zu erfüllen, wird man übrigens auch in den Klarträumen nicht fliegen können.

    Wie man sehen kann, hast Du dich also selbst zu einem Blick auf deine Persönlichkeit aufgefordert, das dann auch geschehen ist (Du beobachtest dich im Traum von oben).



    Merlin
     
  3. petrov

    petrov Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2013
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Venlo Holland
    Auf jeden fall warnt dieser traum DICH, deine erwartungen nicht zu hoch anzulegen.
    Bring es auf dem punkt!
     
  4. Werbung:
    Reden im Traum tut man vor allem wenn man unter Stress steht und erschöpft ist.;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen