1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

eigene Alkoholprobleme

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von janique, 6. Februar 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. janique

    janique Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Haollo, bin ziemlich neu hier!

    zu meiner geschichte: ich hatte einen alkoholkranken vater, hab immer alkoholkranke partner gehabt, und bin auch ziemlich suchtbehaftet.

    meine schwester hat schon eine familienaufstellung gemacht, ich hab aber angst davor (wen muss ich mitnehmen und wem muss ich das alles gestehen-immerhin bin ich alleinerzieherin von 2 kids und habe 2 jobs, haus gebaut und momentan ziemlich ausgelaugt, da seit 2 jahren neuer freund, aber ...).

    ich suche einen ausweg, aber momentan weiss ich nicht weiter.

    was passiert bei einer familienaufstellung, wie komm ich zu so einer, und was kostet das bzw. gibt es eine möglichkeit, das gratis zu bekommen?

    ich möchte auf keinen fall meine kids/mutter/schwester/lebensgefährten mitnehmen, denn ich möchte das nur für mich alleine machen.

    ich bin dankbar für jeden rat.

    l.g.:)
     
  2. Rudyline

    Rudyline Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2007
    Beiträge:
    308
    Ort:
    D - Hessen
    Hallo Janique,

    als erstes mal zu deiner Beruhigung: du brauchtst keine Angehörigen mit zu einer Aufstellung zu nehmen! Du alleine genügst :)
    Schau doch mal in der Übersicht Familiensufstellungen ganz oben,
    da findest du Qualitätsmerkmale und Tipps zu Aufstellungen.

    Rudyline
     
  3. janique

    janique Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    6
    bin trotzdem dankbar für jed form von hilfe!!!!!!!!!!!!
     
  4. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Hallo janique

    Ich finde es schön das du dir Hilfe nehmen möchtest, und das ist auch wichtig. Aber ist die Familienaufstellung wirklich hilfreich genug um eine Sucht und deren Coabhängigkeit zu belichten?

    Wieviel trinkst du?

    lg Pia
     
  5. janique

    janique Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2009
    Beiträge:
    6
    jedes wochenende
     
  6. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    Werbung:
    Willst du nüchtern werden?

    Was sagt dein Partner zu deinem trinken?

    lg Pia
     
  7. mongol

    mongol Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2009
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Steiermark
    Hallo janique!

    Bei einer Familienaufstellung reicht es wenn su alleine hingehst. Du kannst sie in einer Gruppe machen- mit fremden Personen- oder auch alleine mit dem Therapeuten. Preisgeben brauchst du in dem Sinne gar nichts. Ich war schon bei einigen Familienaufstellungen- wenn es ein guter Therapeut ist, braucht er nicht so viel von dir zu wissen.
    Bei mir war es so, daß sie sich in mich hineingefühlt hat, ich ihr ein bißchen von meiner Situation erzählt habe und sie dann mit der Aufstellung begonnen hat.
    Außerdem ist der Therapeut der Schweigepflicht unterworfen- das heißt du kannst ihm ruhig dein Problem anvertrauen.
    Aber auch bei den Gruppenaufstellungen, bei denen ich bis jetzt war ist immer betont worden, daß alle Teilnehmer der Schweigepflicht unterworfen sind und die Probleme der anderen nicht nach außen getragen werden dürfen.

    Liebe Grüße:kiss4:
     
  8. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo janique,

    Familienaufstellungen können bei deinem Thema sehr viel helfen. Dort bist einzig du anwesend, sonst aus deiner Familie ist niemand dabei. Für deine anderen Familienmitglieder werden anwesende Personen ausgewählt und du gibst ihnen einen Platz im Raum. Das heißt, dass du sie dort hinstellst, wie du es gerade innerlich wahrnimmst. Stehen die fremden Darsteller dort, wohin du sie "aufgestellt" hast, fühlen sie sich ein und nehmen dann das wahr, wie es den realen Personen geht und wie eure Beziehung zueinander ist. Darauf wird dann aufgebaut bzw. nach einer Lösung (Auflösung von Dissonanzen z.B.) gesucht.

    Es gibt Aufstellungen in Gruppen oder auch Einzelaufstellungen. Bei beiden Angeboten kommt es darauf an, ob du dem Therapeuten vertrauen kannst, welches erste Gefühl dir kommt, wenn ihr Kontakt hattet.

    Alkoholkrankheit hat meistens (muss nicht immer sein!) mit fehlenden Vätern in mehreren Generationen zu tun. Fehlend kann hier real abwesend sein oder auch innerlich abgetrennt sein vom Vater mangels Akzeptanz o.a.

    Es kann durchaus sein, dass du auch andere Beratungs- oder Therapieangebote brauchst, um die starke Sehnsucht nach einem starken und zugewandten Elternteil umzuwandeln.

    Wie oft und was du alles trinkst, spielt keine Rolle. Es ist wichtig, wie du das Thema erlebst und so wie ich deine Frage verstehe, leidest du darunter.

    LG Pluto
     
  9. Melodie

    Melodie Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Stuttgart
    Definitiv ja.
     
  10. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Werbung:
    Bei einer FA geht es nicht so sehr ums "belichten", denn ums lösen - wenn also wer nur wissen will, woher das Problem kommt, ohne es auch wirklich lösen zu wollen, ist eine FA verlorene Liebesmüh, merkt aber ein guter Aufstellungsleiter schon im Vorgespräch, obs Sinn macht :daisy:
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen