1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eigenartiges Tierverhalten!

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Solis, 22. August 2012.

  1. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Werbung:
    Ich habe als Großstadtkind nie allzu oft Gelegenheit gehabt, mit Tieren intensiver in Kontakt zu treten, aber einige Male ist mir ein wirklich eigenartiges Verhalten aufgefallen, wie ich es nie geglaubt hätte.

    Ich besuchte eine Hundezüchterin, die auf ihrem Grundstück viele Gäste geladen hatte, die natürlich ihre Hunde dabei hatten. Ein großer Hund stellte sich in zwei Meter Entfernung vor mich. Direkt vor mir war ein Ball. Der Hund schaute mich an, dann den Ball, dann wieder mich und wieder auf den Ball. Die Aufforderung war klar, ich sollte ihm den Ball zukicken. Das war schon merkwürdig genug. Als ich aber den Ball zu ihm hinkickte, was tat er dann? Ganz gemächlich drehte er sich um und ging weg.

    Habt ihr auch eigenartige Erfahrungen gemacht?
     
  2. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Nicht merkwürdig sondern falsch interpretiert. ;)
     
  3. xiomara

    xiomara Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2011
    Beiträge:
    566
    Ort:
    überall und doch nirgends
    vielleicht hat ihm gereicht das du du die geste verstehst...
    aber übertreiben muss man ja nicht *wuff*^^

    lg
     
  4. Seifenblase

    Seifenblase Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    380
    Ort:
    rund um Pforzheim
    Vielleicht war er enttäuscht, weil Du den Ball nur getreten und nicht geworfen hast? Hunde versuchen auch ganz gern, den Ball abzujagen, wenn man sich danach bückt.
    lg Seifenblase
     
  5. Ninam20

    Ninam20 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2012
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Ottersberg
    Das macht mein Hund auch ab und zu aber das ist glaube ich ganz normal
     
  6. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Werbung:
    Na, die sind ja ganz schön launisch!
     
  7. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    beim nächsten Mal kannst du folgendes probieren. Zum Ball hinlaufen, nach dem Motto:

    1. Ich hol ihn mir und bin schneller als du!

    und dann spielst und trickst du mit dem Ball herum (per Fuss) und wirfst dem Hund immer wieder diesen Blick zu:

    2. Du kannst es ja probieren, aber du erwischst ihn eh nicht! :D

    Reagiert der Hund dann nicht, ist er kein Hund sondern eine lahme Ente :D

    3. Wenn der Hund aber angelaufen kommt, dann hast du den Ball sowieso nicht lange ... um dich also aus der Affäre zu stehlen, den Ball schnell wegschießen (aber nicht in Richtung des Hundes).

    4. Leider dreht der Hund jetzt den Spieß um, sorry! ;)

    lg
    Topper
     
  8. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen

    Danke für die Tipps! Probiere ich beim nächsten Mal.
     
  9. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Je nach Rasse und Feinfühligkeit arbeiten und reagieren Hunde auf/mit Körpersprache. Mein Huskymix ist da sehr lernfähig, man muss darauf achten, worauf man selbst reagiert... Sie setzt sich beispielsweise in ein paar Metern Entfernung hin, wartet darauf, dass ich sie ansehe und dann zucken ihre Augenbrauen in Richtung Tür, um mir mitzuteilen, dass es Zeit für den nächsten Spaziergang ist. :D
     
  10. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Wien
    Werbung:

    Lustig was sich hier so für Hundeprofis rumtummeln aber niemand die Sprache des Hundes in der beschriebenen Situation zu deuten vermag .

    Der Hund wollte nicht mit dir spielen sondern er war neugierig zu sehen was du mit dem Ball anfängst und ob du den Ball als deine *Beute* beanspruchst .
    Da du den Ball nicht beansprucht hast sondern ihm quasi die Beute *kampflos überlassen* hast in dem du den Ball zu ihm hingekickt hast war die *sache* somit uninteressant für ihn .

    Topper Harley hats im Ansatz richtig beschrieben allerdings würdest du Gefahr laufen wenn du den Hund nicht kennst das du gebissen wirst , wenn du so vorgehen würdest wie er es dir vorschlägt .

    Deshalb immer warten ob der Hund mit dem Ball im Maul wedelnd zu dir kommt .

    Hunde haben eine eindeutige Sprache , die nur der Mensch falsch verstehen kann , Hund edrücken sich nicht *falsch* aus .

    Wenn ein Hund spielen will , das erkennst du ganz leicht . Der Hund schmeißt sich auf die Vorderpfoten diese sind also eingegnickt und sein Arsch ist ganz weit oben , der Schwanz wedekt wegen dem positiven STress dne er empfindet und fertig dann kann man gefahrlos eine Runde um den Ball balgen .


    mfg
     

Diese Seite empfehlen