1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eigenartige Meditationsanleitungen

Dieses Thema im Forum "Esoterik kritisch" wurde erstellt von Kinnaree, 29. Juli 2006.

  1. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Werbung:
    Quelle: http://www.relinfo.ch/chinmoy/info.html
    Dieses sind ernstgemeinte Meditationsanleitungen eines Menschen, der für sich in Anspruch nimmt, seine Schüler zur Erleuchtung zu führen, unter anderem dadurch, daß sie dreimal täglich auf sein Abbild meditieren.

    Dermaßen dreist Weltflucht und Realitätsverlust zu propagieren, ohne auch nur den Versuch zu machen, derartige Absichten zu verschleiern, das ist tatsächlich was Besonderes, das ihn von anderen Gurus unterscheidet, den Meister.

    Was haltet ihr von so etwas? Ist das die Sprache göttlicher Liebe?
     
  2. Hallo Kinny :) ,

    ich würde sagen, es ist zumindest eine ziemlich deutliche Sprache, ohne großen Schnickschnack und Brumborium, wie Du schreibst ohne Absicht irgendetwas zu verschleiern. Somit bleibt den ´Schülern´ doch eine recht klare Wahl, ob sie sich darauf einlassen möchten oder nicht.

    Wie würdest Du ´göttliche Liebe´ definieren ?
     
  3. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Als etwas, dem das Wort Gauner unbekannt ist, zum Beispiel. Als etwas, das niemandem a priori unterstellt, jemanden erwürgen und töten zu wollen. Als eine Form des Allumfassenden Bewußtseins, das nichts und niemanden ausgrenzt und bevormundet.

    Zum Beispiel. Die Liste läßt sich beliebig fortsetzen.
     
  4. Und warum grenzt Du dann gerade jetzt die Gauner aus ? Und auch diejenigen, die andere bevormunden ?
     
  5. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Das "Wort" Gauner - ist das eine Bezeichnung, die jemandem gegeben wird - oder ist das eine objektive Eigenschaft? Wer gibt diese Bezeichnung? Was macht einen Menschen zum Gauner? Genügt es, jemanden Gauner zu nennen, und er ist einer? Und warum? Das Wort Gauner - ich meine das Wort - von wem wurde das erfunden? Zu welchem Zweck?
     
  6. Werbung:
    Eben. Ist nicht alles Gott ? Ob Gauner oder Nichtgauner ? Ich meinte das Wort zitiert zu haben, also es kam durchaus in Deinem Beitrag vor, sonst hätte ich es wohl nicht erwähnt. :)
     
  7. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Ja, das Wort als Wort - also genauer gesagt als Begriff. Der zugeordnet wird nach dem jeweiligen System von Begriffen, das grad gültig ist. Allumfassendes Bewußtsein - ist aber grundlegend gültig, nicht zeitweilig. Und die Frage, die ich mir - und euch - stelle, ist, wie mich etwas zum Allumfassenden Bewußtsein führen soll, wenn es sich offenbar in eben solchen engbegrenzten Begriffssystemen bewegt und ausgrenzend vorgeht?
     
  8. Möglicherweise gehört diese Form und auch andere Formen der ´Eingrenzung´ dazu wirklich vollständig zu werden, sprich auch die `Eingrenzung´ oder ´Beschränkung´ als erfahrbares Potential im Sinne der Vollständigkeit zu erfahren. Auch wenn es jetzt vielleicht nicht das ist, was Du gerne lesen wolltest. :)
     
  9. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    :) Ich wollte gar nichts gerne lesen, ich wollte erfahren, was anderen Leuten zu diesen Sätzen einfällt...

    Das, was du anführst, ist in meinen Augen auch durchaus eine plausible Möglichkeit. Warum nicht? Ich sehe die Dinge von meiner Perspektive - um sie von anderen Seiten sehen zu können, muß ich andere Leute fragen, oder?
     
  10. Galahad

    Galahad Guest

    Werbung:
    Hallo Kinnaree

    Was erwartest Du?
    Diese "Anleitung" stammt von einer Sekte.
    Und zwar von einer der ganz Miesen.

    Lese es doch einmal so wie es gemeint ist.
    Du bist in einem Raum mit Ganoven. Damit ist das wirkliche Leben gemeint.
    Man will dem Trottel der es glauben möchte einreden das die Menschen um Ihm herum ihm Schaden wollen.

    Innerhalb der Gemeinschaft (Sekte) jedoch ist Er geborgen und erfährt Schutz und Beistand.
    Natürlich nur wenn Er sein Leben ganz der Sekte verschreibt.

    LG
    Galahad
     

Diese Seite empfehlen