1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ehrlichkeit und Weihnachten

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von LoneWolf, 24. Dezember 2010.

  1. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    geht für mich einfach nicht zusammen. Ich krieg das nicht hin.

    Diese Gewalt und Hysterie mit der mich mein Umfeld und Familie in dieses.... in ihr "Fest" hineinziehen wollen, grenzt an Sadismus und Folter.

    Und ich schaff es nicht, mich zu wehren, mich rauszuhalten, aus dieser Stressaktion, ohne die anderen zu verletzen und ihnen die Freude zu verderben, an ihrem Weihnachtsfest. Und sanfte, schmeichelweiche Versuche, mich rauszuhalten, greifen nicht, werden ignoriert.

    Also werd ich mich wieder mal verbiegen und rumheucheln, was das Zeug hält und auf meine eigene Vorstellung von Weihnachten vergessen.

    Und beten... dass das Echo aus dem Unbewussten ausbleibt, weil das lässt sich nicht belügen.

    Frohe Weihnachten allen, die das besser hinbekommen als ich.
     
  2. LoneWolf

    LoneWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    10.922
    Ort:
    Wien

    Nein... auch falsch. Ich kann das gar nicht sagen, weil ich weiß einfach nicht mehr, was Weihnachten ist.

    Ich weiß nur, dass ich mir das ganze Jahr über den Frieden wünsche. Und den gibts nicht, in dieser Welt.
     
  3. dragonheart7

    dragonheart7 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    Beiträge:
    9.780
    Ort:
    im Herzen von Angeln
    ... da es sehr vielen Menschen so geht wie Dir - und auch teilweise mir - wünsche ich einfach keine schönen Weihnachtstage - sondern einfach Tage in Harmonie und Frieden - so wie es eben jeder für sich gerne mag .... es kommen dann auch nicht die typischen Weihnachtsmotive, sondern daß, was eben passt..... etwas anders, wenn man Kinder hat ...oder bei Menschen, denen genau diese Zeit ihnen Glück beschert, weil ihnen die schönen Seiten ihrer Kindheit wieder näher gebracht werden - ich denke da gerade an die alten Herrschaften, die in den Heimen leben ....
     
  4. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    schön dass de da bist- ein schönes geschenk vom himmlischem vater:D
     
  5. venus-pluto

    venus-pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2008
    Beiträge:
    3.223
    Ort:
    Wien
    Frieden beginnt im eigenen Inneren.
     
  6. Lizzy56

    Lizzy56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2010
    Beiträge:
    6.755
    Ort:
    Rheinland -Pfalz
    Werbung:
    Ich habe es geschafft mich aus diesem Weihnachstgeschäft und dieser Hysterie zu befreien und glaube mir es ist sehr befreiend. Meine Seele war mir dabei wichtiger, denn ich kann nicht etwas heucheln was nicht ist. Das wäre gegen meine innere Wahrheit. Ich wünsche einfach alle schöne freie Tage und viel Spass an diesen Tagen.:)
     
  7. mdelajo

    mdelajo Guest

    Irgendwie schade, daß du deinem Kind nicht die tiefe Bedeutung von Weihnachten vermitteln und es angemessen feiern kannst und diesem süssen kleinen Wesen später statt dessen dann wohl erzählen wirst, daß die Wahre Weihnacht wegen der Wahren Beweihräucherung im Esoterikforum.at ausfallen musste. Aber wenn du es selbst nicht weißt, kannst du es natürlich auch nicht vermitteln und es gibt ja auch keine Zitate darüber im Internet, an denen du dich orientieren könntest. Jedoch, du musst diesem Kommerz nicht folgen, das ginge auch besinnlicher und bedeutungsvoll.

    Nunja, was es davon wohl halten mag, später?

    Eine gesegnete Weihnacht wünsche ich dir, deinem Kind vor allem und deiner Familie.

    :morgen:
     
  8. Grinser

    Grinser Guest

    Gerade dann, zur Weihnachtszeit,
    wenn alles nur nach Liebe u. Frieden schreit.
    Ist es fern davon im Alltagstress,
    und anstatt liebe folgt dann oft der Hass.

    Menschenmassen rücksichtslos durch Geschäfte eilen,
    nur um ein Geschenk für diesen u. jenen zu erkeilen,
    damit man ja auch damit prahlen kann,
    um zu zeigen, "Was bin ich doch für ein guter Mann"

    In diesem Weihnachtshektiktreiben,
    wird fern der wahre Sinn wohl bleiben.
    Doch komisch, jeder will es anders haben,
    ja man bräuchte keine Gaben,

    meint man dann, wenn man zuhause Sitzt,
    und dran denkt, wie mancher durch die Läden flitzt.
    Doch jedes Jahr das selbe Spiel,
    immer wieder ganz ohne Gefühl,

    verbringt man dann die Weihnachtszeit,
    und wieder man nach Frieden schreit,
    den man aber selbst gar nicht gefunden,
    weil irgendwie im Alltag dieser wohl verschwunden.

    Und sagt dann "Nächstes Jahr wird alles besser"
    doch es ändert sich kaum was, der Kaufrausch wird nur grösser,
    Man schimpft dann wieder über diese WEihnachtszeit,
    warum alles wäre so eine Hektikt heut?

    Anstatt in Geschäfte rumzulaufen,
    und wertvolle Geschenke gar zu kaufen,
    würde ja ein Geschenk von Herzen besser tun,
    doch, ehrlich, wer will das schon?

    Wem ist den lieber als ein Nerz?
    nur ein liebevolles Herz?
    Wer u. welche Frau gibt sich zufrieden?
    Wenn anstatt der Geschenke eben,

    nur ein "Ich hab dich lieb, bin froh das es dich gibt,"
    als Zeichen das man sie von Herzen liebt,
    am Gabentische zu finden wäre,
    anstatt die Juwelen, die sie ja so begehre..

    Da wird es wohl kaum Frieden geben,
    ja, so ist´s oft im Weihnachtsleben.
    Das man zwar immer wieder schreit,
    die Kaufereien gehn zu weit,

    Aber wenn der Gabentisch ist leer,
    glaubt so mancher, man mag ihn nicht mehr.
    Mit geistigen Geschenken allein,
    da fragt sich wohl ein jeder wieder "Das kann´s nicht sein"

    Und wird ganz blass vor lauter Neid,
    wenn Nachbarin vor Freude schreit
    "Ja das ist aber ein schöner Diamant"
    doch den Sinn hat kaum man da erkannt.

    Den in dieser Materiellén gesteuerten Welt,
    man denkt man durch Geschenke die liebe erhält.
    Doch kaum einer weiss es mehr zu schätzen,
    und wird sich´s Maul darüber wetzen,

    wenn Mann nur geistiges da schenkt,
    da sicherlich die Frau nur denkt
    "ach ich bin ihm gar nichts wert!"
    "Das finde ich wohl unerhört..."

    Darum wird es selten zu Weihnachten Frieden geben,
    ja, so ists halt wohl im Leben.
    Das materielles höher steht,
    als geistiges, wie ihr seht..
     
  9. Grinser

    Grinser Guest

    Dann bitte ich dich, leg mal los, die tiefere Bedeutung von Weihnachten zu erklären
     
  10. chaya_wien

    chaya_wien Guest

    Werbung:
    Die Probleme entstehen erst mit den Erwartungen, dann sind die Enttäuschungen auch schon vorprogrammiert. Wer sich zum Fest ein friedliches Zusammensein wünscht, dass es den Rest des Jahres innerhalb des Kreises der Nächsten nicht gibt, der kann nur scheitern.
    Ich persönlich finde, dass man sich nicht wünschen soll, das Umfeld (oder man selbst) wäre plötzlich anders. Ich verbringe gerne das Weihnachtsfest in meiner Familie, bei uns ist es weder besonders "aufgeblasen", noch mit viel Tamtam rundherum. Wir sind genauso wie wir immer sind und benehmen uns nicht künstlich lieb, oder sonstwas. Meine Neffen sind manchmal nervig und laut und auch das mag ich. Genauso soll es sein. Einfach und ehrlich. :) Auch mit meinem Partner zusammen erlebe ich den Tag nach dem Zusammensein mit meiner Familie sehr entspannt und liebevoll. Es ist wie jeder andere Tag, den wir gemeinsam verbringen, nur das Bewußtsein ist vielleicht ein bißchen anders: die Freude darüber dieses Fest mit Menschen verbringen zu dürfen, die man vom Herzen mag, die ist schon was besonderes, aber ich empfinde sie garantiert nicht nur am 24.12. und sage darum auch gerne unterm Jahr "Danke" für dieses Geschenk der Liebe. In diesem Sinne - versucht nicht euch was zu wünschen, was unerreichbar ist, macht lieber euren Frieden mit den Menschen, wie sie sind und schließt sie genau so in eure Herzen und dann ist Weihnachten eh fast jeden Tag. Aber man kann sich auch mal zoffen, ohne das die Welt untergeht, weil man tief im Innersten weiß: das überwiegende Gefühl ist positiv.
    Alles Gute allen:umarmen:
     

Diese Seite empfehlen