1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Egozid

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von fantastfisch, 24. August 2013.

  1. fantastfisch

    fantastfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2009
    Beiträge:
    5.081
    Ort:
    Bikini Bottom
    Werbung:
    Ihr Lieben,

    angeregt durch einen Offtopic-Beitrag in einem Frätt werfe ich die Frage in diesen unseren virtuellen Raum:

    Egozid - ja oder nein?

    Damit meine ich die vielbeschworene Auflösung des "Ego"; vielfach wird ja ein regelrechter Vernichtungskrieg dagegen geführt (welch herrliche Ironie) - das verdammte Ego muß sterben..

    Ich frage: was ist Ego und warum muß es sterben bzw. sich auflösen?
     
  2. Wyrd

    Wyrd Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2012
    Beiträge:
    5.825
    Egomord dient der Szene um darüber zu stehen und sich als Mensch zu verleugnen und somit da eh alles eine Illusion ist, ist es schlussendlich egal,... . ;):D
    Das eigene menschliche wird als etwas ablegbares gesehen und so verzichtet man auf sich selbst und übergibt sich dem kollektiven Wahn, wenn man nichts mehr ist besser (scheint es besser) zu sein, denn nicht sein ist noch besser als zu sein, scheint die Philosophie zu sein, nur schlussendlich funktioniert es nicht, da Ego immer das Bewusstsein bilden wird, auch wenn man das nicht mehr möchte, ... . :lachen:
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2013
  3. Mondblumen

    Mondblumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2013
    Beiträge:
    8.134
    Ich kann mir vorstellen, dass es nicht lustig ist, wenn sich das Ego auflöst - wenn.
    Warum das also erstrebenswert sein soll, weiß ich auch nicht.

    Was nützt es einem, wenn das Ego 'weg' ist und man hier in dieser Welt umherirrt?


    Was genau bedeutet eigentlich "Egozid"?


    PS: Buchtipp von Anevay in einem anderen Thread: "Kollision mit der Unendlichkeit" - da geht's auch darum.
    Und es wird/wurde als beängstigend beschrieben, soweit ich das noch in Erinnerung habe. Hatte mir daraufhin das Buch gekauft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2013
  4. Hellequin

    Hellequin Guest

    Aus meiner Sicht ist das Ego in diesem Zusammenhang gleichbedeutend mit dem zwanghaften Bedürfnis, den Istzustand des Bewusstseins zu erhalten. Es wird abwehrend aktiv nicht nur dann, wenn es darum geht, Weltbilder abzulegen, sondern auch bereits dann, wenn ein kleinerer Perspektivwechsel ansteht.

    Auf jede Form von Wirklichkeit, die weniger starr ist als unsere, reagiert es panisch, und manche Erfahrungen macht es uns völlig unmöglich. Daher kann es notwendig sein, diese Sucht nach Starre zu überwinden.

    Gelegentlich wird unter Egozid auch eine Technik verstanden, die es dem Individuum erlaubt, ein viel besserer Mensch als alle anderen Menschen zu werden und dies auch permanent laut zu sagen, ohne deshalb als Angeber zu gelten, denn Egozid und Eitelkeit schließen sich aus.
     
  5. Wyrd

    Wyrd Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2012
    Beiträge:
    5.825
    Ein Ego das keines mehr sein möchte, scheint ein Problem mit sich selbst zu haben und dort wird wohl der Ursprung liegen, man will nicht mehr Mensch sein und verleugnet sich als Wesenheit und somit auch sich selbst, ... .
     
  6. Hellequin

    Hellequin Guest

    Werbung:
    Entropie ist ein kosmisches Gesetz. Insofern ist es verständlich, wenn man davon ausgeht, dass auch des Geistes natürliche Entwicklung darauf basiere. Trotzdem verstehe ich nicht, was an totaler Selbstvernichtung so toll sein soll, dass sie gerade in der Esoterik nicht nur vorausgesetzt, sondern auch angestrebt wird.
     
  7. polarfuchs

    polarfuchs Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2012
    Beiträge:
    6.432
    Ort:
    Samsara
    Ich glaube dieser "Kampf dem Ego" wird in der Esoterik weitestgehend nur mangels alternativer Konzepte vertreten.
     
  8. Wyrd

    Wyrd Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2012
    Beiträge:
    5.825
    Sehe ich auch so, das Bewusstsein unterliegt einer Entropie die aber immer im jeweiligen Jetzt also zeitlos ist, ... . Man ist immer das Selbe und hat schon immer alles gehabt, nur ist es einem nie bewusst gewesen, könnte ein Ansatz sein, ... .;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2013
  9. polarfuchs

    polarfuchs Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2012
    Beiträge:
    6.432
    Ort:
    Samsara
    Unter dem Einfluss der Esoterik erfährt das Bewusstsein offensichtlich eine Atrophie.
     
  10. Hellequin

    Hellequin Guest

    Werbung:
    Gut möglich. Selbstauflösung wäre ausnahmsweise mal eine esoterische Technik, die tatsächlich mit hoher Wahrscheinlichkeit funktioniert.
     

Diese Seite empfehlen