1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ego und Selbstliebe Literatur Tipps gesucht

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von Hilfesuchender, 11. März 2010.

  1. Hilfesuchender

    Hilfesuchender Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    128
    Werbung:
    Hallo,

    ich möchte mich mehr mit dem oben genannten Thema beschäftigen und wollte euch nach wirklich guter Literatur zu dem Thema fragen.

    Es dankt
    Hilfesuchender
     
  2. mara77

    mara77 Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2008
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Steiermark
    Hallo lieber hilfesuchender!
    ich würde dir bücher von "ella kensington" ans herz legen-zb der buchtitel "mary" (schau mal bei amazon) hat mir sehr geholfen viele dinge aus einem anderen blickwinkel zu sehen- ich habe es vor 3 jahren gelesen und sehe noch immer viele probleme "mit den augen von mary" und es geht mir sehr gut dabei.
    ansonsten soll luise hay sehr gut sein.

    vielleicht konnte ich dir ja ein bisschen helfen!
    mit lieben grüßen mara
     
  3. cecile00

    cecile00 Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2009
    Beiträge:
    705
    Ort:
    im Paradies
    Hallo!

    Osho hat ein gutes Buch über das Ego geschrieben.
    Vielleicht kannst du das anwenden...
     
  4. Hilfesuchender

    Hilfesuchender Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    128
    Dankeschön. Hat sonst noch wer ein paar Tipps. Ich habe immer gerne eine Auswahl.

    Gruß
    Hilfesuchender
     
  5. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Peter Lauster hat mein Leben verändert. Kann ich nur weiterempfehlen. :zauberer1
     
  6. fenia

    fenia Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2007
    Beiträge:
    92
    Werbung:
    morgan scott peck - der wunderbare weg (im original "the road less travelled") ist aber eher ein generelles buch, aber ich fand es wirklich toll!
    ansonsten "coach dich selbst sonst coacht dich keiner". autor weiß ich leider nciht emhr. aber ich fand das auch recht gut!
     
  7. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.891
    Ort:
    An der Nordsee
    Schau einfach mal in Ruhe die Liste durch.
    Zu den meisten Büchern gibt es recht ausführliche Rezensionen von Lesern, die sagen vielleicht mehr aus, als nur die Bemerkung "habe das Buch .... gelesen", "mich hat der Titel ..... weiter gebracht", oder "lies mal ....".

    R.
     
  8. johsa

    johsa Guest

    Hallo @Hilfesuchender,

    ich möchte Dir alles von Eckhart Tolle ans Herz legen,
    hier zwei Auszüge aus "Jetzt! Die Kraft der Gegenwart.":

    "Das Ego glaubt, in deinem Widerstand liege deine Stärke,
    doch in Wahrheit schneidet der Widerstand dich vom Sein, vom
    einzigen Ort wahrer Stärke ab. Widerstand ist eine Maske aus
    vorgegebener Stärke, hinter der sich Schwäche und Angst
    verbergen. Was dem Ego als Schwäche erscheint, ist in
    Wahrheit dein Sein in seiner Reinheit, Unschuld und Macht.
    Was ihm als Kraft erscheint, ist nichts als Schwäche. Das Ego
    lebt also in ständigem Widerstand und imitiert irgendwelche
    Rollen, um deine "Schwäche" zu verdecken, die in Wirklichkeit
    deine Macht ist.

    Ohne Hingabe ist jeder menschliche Austausch voll mit
    unbewussten Rollenspielen. In der Hingabe brauchst du deine
    Ego-Abwehr und die falschen Masken nicht mehr. Du wirst sehr
    einfach, sehr echt. "Das ist aber gefährlich," sagt das Ego, "du
    wirst verletzt werden. Du wirst verwundbar werden." Das Ego
    weiß natürlich nicht, dass du nur durch den Verzicht auf deinen
    Widerstand, nur durch dein "Verwundbarwerden" deine wahre
    und essentielle Unverwundbarkeit entdecken kannst."

    ....

    "Die Annahme von Leiden ist eine Reise in den Tod. Tiefem
    Schmerz zu begegnen, ihn zuzulassen, ihm deine
    Aufmerksamkeit zu geben bedeutet, dem Tod bewusst zu
    begegnen. Wenn du diesen Tod gestorben bist, dann erkennst
    du, dass es keinen Tod gibt - und es gibt nichts, wovor du Angst
    haben musst. Nur das Ego stirbt. Stelle dir einen Sonnenstrahl
    vor, der vergessen hat, dass er ein untrennbarer Teil der Sonne
    ist, und irrtümlich glaubt, er müsse für sein Überleben kämpfen
    und statt der Sonne eine neue Identität erschaffen, an der er sich
    dann festklammert. Wäre der Tod dieser Täuschung nicht
    unglaublich befreiend?
    Willst du einen leichten Tod? Würdest du lieber ohne
    Schmerz, ohne Qual sterben? Dann lass die Vergangenheit in
    jedem Moment sterben und das schwere zeitgebundene Selbst,
    mit dem du dich verwechselt hast, im Licht deiner
    Gegenwärtigkeit verschwinden."
     
  9. Hilfesuchender

    Hilfesuchender Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2005
    Beiträge:
    128
    Dankeschön!!!

    Gruß
    Hilfesuchender
     
  10. Karine

    Karine Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2009
    Beiträge:
    142
    Werbung:
    Hallo Hilfesuchender,

    das Buch vom Ego von Osho kann ich auch nur empfehlen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen