1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eckhart Tolle

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von formless, 31. Oktober 2005.

  1. formless

    formless Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2005
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo,

    das lang erwartete neue Buch von Eckhart Tolle ist seit ein paar Tagen draußen.

    "Die neue Erde, Bewusstseinssprung statt Selbstzerstörung"

    hats schon jemand gelesen?
     
  2. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Bei solchen Buchtiteln frage ich mich immer, ob ich denn nun einfach nicht in der Lage bin, den Herrn Tolle noch zu verstehen, einfach weil der quasi auf einer superhohen Bewusstseinsebene ist, die ich aus meiner total beschränkten Sicht nicht begreifen kann, oder ob der Herr einfach nur komplett abgehoben ist und völlig den Zugang zur Realität verloren hat.
    Dann wieder frage ich mich, was denn das nun wiederum für eine Realität sein soll, zu der er den Zugang verloren hat, und wie jemals jemand den Zugang zur Realität verlieren soll. Und ich erinnere mich, dass über Erleuchtete ausgesagt wird, ihre Handlungen und "Motive" seien nicht nur schwer sondern gar nicht verständlich für Nicht-Erleuchtete. Das erklärt dann zwar das Verhalten des guten Herrn, aber gleichzeitig kommt mir dann auch noch in den Sinn, dass es ja gar keine Erleuchtung geben kann, dass es sich dabei um ein reines Hirngespinst handeln muss, denn, wer soll denn da erleuchtet werden? Irgendwann gebe ich dann das Denken wieder auf, weil es offensichtlich nur Quatsch produziert, wie die obenstehenden Gedanken. Herrn Tolle habe ich indes darum immer noch nicht verstanden.
     
  3. rocket_soft

    rocket_soft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    585
    Ich nehme an, dass der Titel unbedingt vom Verlag so vorgeschlagen worden ist (dessen Vorschläge wohl eher auf der letzten Marktanalyse beruhren - die vielleicht tatsächlich nicht sehr erleuchtend war.)

    Zusätzlich (abgesehen davon, dass ich den Titel sehr erheiternd beschränkend fand) ist der Buchtitel seines neuen Buches ja ganz egal, da wir uns (nach Lektüre seines Letzten) ja ohnehin schon uneingeschränkt in der Kraft des JETZT befinden. (=ganz wichtiger Einwand)








    Aber dieser Ansatz scheint mir vigural:
    >Sog amal, mir scheint (und in letzter Zeit immer mehr zwingend mehr), dass ich "die Handlungen und Motive" nicht nur schwer sondern gänzlich gar nicht auch von den Nicht-Erleuchteten nicht versteh.







    >>Meine Ratlosigkeit wächst sich sowieso aus, zu einem riesig grauslich Ungetüm.
    Was tun??
     
  4. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Das ist gut, auch wenn nicht angenehm. Nach dem Tal der Selbstgenügsamkeit folgt das Tal der Einheit, da legt man den Verstand ab. (Irgendwo zwischen diesen beiden Tälern irre ich offenbar momentan herum, wenn ich mich selbst richtig einschätze.)
    Darauf wiederum folgt das Tal der Bestürzung, davon heisst es:
    Das siebte ist das letzte Tal, das Tal der Auflösung und Vernichtung. Dann bleibt nichts mehr übrig.

    Natürlich sind das ziemlich idealtypische Schilderungen. Nichtsdestotrotz steckt dahinter vermutlich mehrere Jahrhunderte an überlieferter Erfahrung.
     
  5. vloryahn

    vloryahn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. April 2004
    Beiträge:
    1.874
    **** Thema ins Unterforum "Bücher" verschoben ***
     
  6. Gail

    Gail Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    217
    Werbung:
    Darf ich kurz? :saugen:
    Du gibst irgendwann das Denken auf?
    Wie sollte man einen Gedanken verhindern?

    Wenn ich mal tatsächlich für kurze Zeit nichts denke, dann hat keiner die Gedanken aufgehalten sondern das Denken hat von selbst aufgehört. Um dann von selbst wieder einzusetzen.

    Gedanken an sich sind nicht schlecht. Dies wäre ja wieder nur ein weiterer Gedanke. Sie sind, was sie sind.
     
    Sverre gefällt das.
  7. Sverre

    Sverre Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    373
    Ort:
    derzeit Deutschland

    Vielleicht stehen ja dem Herrn Tolle auch nur Worte zur Verfügung wie Dir und mir.

    Vielleicht besteht der Sinn darin, sich nicht an den Worten aufzuhängen, sondern dahinterzusehen.

    Vielleicht ist der Buchtitel auch ein Griff ins Klo und der Inhalt des Buches experimentiert auf interessante Weise.

    Vielleicht habe ich jetzt Worte gewählt, die dem Leser nicht einleuchten.

    So isses halt, sagt Ina.

    :buch:
     
  8. rocket_soft

    rocket_soft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    585
    Ich stimme der Taltheorie Nicht zu.
     
  9. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Das brauchst du auch nicht, die gilt nur und ausschliesslich für Sufis.
     
  10. rocket_soft

    rocket_soft Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    585
    Werbung:
    Ok, was gilt für Knuffis?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Fingerfraktur
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    584

Diese Seite empfehlen