1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ebook

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Angelsearcher, 5. Juni 2014.

  1. Angelsearcher

    Angelsearcher Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    420
    Ort:
    da wo der Wind weh
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,
    kennt jemand von Euch das Ebook "Einmal mischen bitte" von Maren Giertz?
    Wie sind Eure Erfahrungen damit?
     
  2. Kinara

    Kinara Guest

    Angelsearcher, hallo

    ich bin nicht so sehr von ihrer Vorgehensweise beeindruckt. Sie erscheint mir oberflächlich und nichts sagend. Ihre Aussagen sind allgemein gehalten. Auf youtube gibt es mittlerweile viele Videos von ihr - kennst Du eins, kennst Du alle.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5. Juni 2014
  3. Angelsearcher

    Angelsearcher Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    420
    Ort:
    da wo der Wind weh
    Hey Kinara...ja..hm...ich bin da auch noch recht skeptisch....zumal die Karten doch sehr tiefgründig sind.

    Ihre Kombinationen, die sie in ihren Videos vorstellt, finde ich sehr interessant. Aber die Deutung des großen Blattes...naja...da denke ich kann man nicht so rüberhuschen.

    Das Ebook hast du aber nicht von Ihr oder?
     
  4. Kinara

    Kinara Guest

    Nee, dass habe ich nicht. Magst Du ihre Art, wie sie die Karten deutet?
     
  5. Angelsearcher

    Angelsearcher Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    420
    Ort:
    da wo der Wind weh
    Hey....puh....war kaum noch on...sorry, dass ich nicht geantwortet habe.

    Naja, wir wissen ja alle, wie vielschichtig deutbar die Karten sind. Ihre Art zu deuten ist für sie so wahrscheinlich sehr treffend. Für mich ist es etwas zu oberflächlich...zumindest in ihren Erklärungen.

    Ich denke die Karten haben bei jedem Menschen eine andere Art zu antworten. Es gibt zwar eine Grundstruktur, die wir alle anwenden,trotzdem fließt von jedem noch die eigene Energie beim Deuten mit ein. Die Karten ausschließlich mit einem Begriff zu belegen und dann aneinanderzureihen....ich komme da nicht so gut mit klar.
    Ich habe eine Zeitlang überlegt, mir das Ebook zu besorgen. Ich habe mir jetzt noch einige Videos angeschaut und werde es lassen. Meine Karten" sprechen" auf eine andere Art mit mir. Die Fische zum Beispiel...sie beschreibt es immer als etwas was nicht greifbar ist...das ist mir viel zu oberflächlich...damit kann eine Deutung auch komplett nach hinten losgehen...das muss man schon bissi genauer rumschauen, was da noch so liegt.

    Aber wie gesagt, jeder hat seine eigene Art und sie scheint damit ja gut zu fahren.

    LG :)
     
  6. Venja

    Venja Guest

    Werbung:
    mir hat ihre Art super geholfen, einen technischen Einstieg zu finden. Es war bei mir alledrings so, dass ich die Bedeutung "meiner" Karten schon kannte. Fische steht natürlich auch für Geld, Gefühle UND für nicht Greifbares.
    Der Mond steht bei mir nicht für Anerkennung, sondern für Kummer, Melancholie, Tiefe, usw.
    Aber dennoch habe ich durch ihre Art jetzt einen guten Einstieg, wie ich überhaupt mit einem großen Blatt loslegen kann, ohne mich zu verlaufen.
    Die verschiedenen Deutungsmöglichkeiten der Karten lote ich dann immer in dem Moment mit meiner Intuition aus.
    Dadurch habe ich dann einen guten Überblick über den Zustand der jeweiligen Situation.
    In die Tiefe gehe ich danach.
     
  7. elfenzauber111

    elfenzauber111 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juni 2010
    Beiträge:
    3.014
    ich kann mir nicht vorstellen , wie man in Kürze in die Tiefe der Karten gelangt

    Sie mag eine gute Kartenlegerin sein, stelle ich nicht in Abrede

    Ihr Kurs..innerhalb von 2 tagen zur professionellen Kartenlegerin ausgebildet zu sein, finde ich etwas übertrieben--meine Meinung

    es gibt keine Teilnahmebegrenzung, es steht nicht wieviel zu den Kurs angenommen werden

    14 Stunden.--wahrscheinlich weniger, wegen Pause, für 36 Karten

    Wem 360 Euro nicht weh tun, man genügend Zeit hat, kann man machen

    wer damit rechnet , danach als professionelle Legerin arbeiten zu können, ...dann braucht man sich nicht wundern , was man im Fernsehen so alles sieht,.. und "gesagt" bekommt.....:rolleyes::lachen:
     
  8. Angelsearcher

    Angelsearcher Mitglied

    Registriert seit:
    4. Dezember 2006
    Beiträge:
    420
    Ort:
    da wo der Wind weh
    Werbung:
    ...als Einstieg denke ich ist es auf jeden Fall hilfreich, denn da ist es am Anfang wirklich einfacher, sich die Grundbedeutungen zu merken.....aber ich denke ab da sind wir alle einer Meinung....dann wird's tiefgründiger und auf die Schnelle kann man es nicht lernen. Ich finde es immer bissi schade, wenn das einem "Neuling" so vermittelt wird....aber jeder macht halt seine Erfahrungen.

    :zauberer1
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Tessali
    Antworten:
    51
    Aufrufe:
    2.434
  2. lucylu
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    571

Diese Seite empfehlen