1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

E-Zigaretten sollten von Ärzten verschrieben werden können

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Bukowski, 21. August 2015.

  1. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Werbung:
    E-Zigaretten sollten von Ärzten verschrieben werden können, fordert die britische Gesundheitsorganisation Public Health England in einer neuen Studie, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Die E-Zigarette habe das Potential, die Lage der Volksgesundheit zu verbessern.

    In der Studie kommen die Wissenschaftler zum Schluss, dass die E-Zigarette 95 Prozent weniger schädlich sei, als herkömmliche Zigaretten. Raucher, denen es schwer falle, mithilfe herkömmlicher Mittel wie Pflaster oder Nikotinkaugummi aufzuhören, hätten mit der E-Zigarette mehr Chance.

    Schadstoffe minimal

    E-Zigaretten seien nicht absolut unschädlich. Aber im Vergleich zur Tabakzigarette seien die Schadstoffe sehr gering, so die Forscher. In Großbritannien gibt es aktuell 2,6 Millionen Dampfer – so heißen jene, die zur E-Zigarette greifen – und jährlich 80.000 Todesfälle, die auf Tabakkonsum zurückgehen. Bei einem Umstieg jener Raucher auf die E-Zigarette, könnten die Risiken deutlich reduziert werden.
    http://www.tageblatt.lu/wissen/story/13097184

    *******************************************

    Jemand hier schon umgestiegen und Erfahrungen gesammelt? Vielleicht sogar das Rauchen ganz gelassen...?

    Und würde es etwas bringen, diese Zigaretten verschreibungspflichtig zu machen? Oder wäre der Nutzen gleich wieder versenkt damit?

    Hier ein Leserkommentar:

    Wie seht ihr das, @Raucher?
     
    Tarbagan gefällt das.
  2. sage

    sage Guest

    Ich bleib bei echten Ziggis...ein Elektrosteak ersetzt ja auch kein richtiges...


    Sage
     
    judasishkeriot gefällt das.
  3. 0bst

    0bst Guest

    Es gibt Bestrebungen die Liquids für e-Zigaretten nicht mehr frei verkäuflich zu machen, gerade auch wegen Wegfall der Tabaksteuer. Wenn´s nur noch über Apotheken verkauft werden darf und dort teuer ist weil "Medikament" sind die Steuereinnahmen höher.

    Dann werden nikotinhaltige "Badezusätze" bei ebay verkauft...
     
  4. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Mein Bruder hat das so gemacht. Er hat sich eine reine Nikotinlösung gemacht, ohne Geschmack, und sie nach und nach verdünnt, bis kein Nikotin mehr drin war. Er hat jahrelang versucht, aufzuhören, und jetzt hat er einen gesunden, normalen Zugang zum rauchen. Wenn wir uns also treffen, raucht er gern eine, zwei mit, aber wenn er allein ist, raucht er gar nix mehr, bzw. dampft nur noch ohne Nikotin. Die Sache finde ich ziemlich genial, ich glaube, das könnte vielen Leuten extrem helfen - weil man eben auch die Bewegung und das Gefühl des Schwalls an Rauch (bzw Dampf) dabei hat, die für viele Raucher sehr wichtig ist. Man ist auch in sozialen Situationen nicht ausgegrenzt, wo viele Raucher schwach werden. Echt klasse.

    Jap. So eine Dampfmischung kann man sich sehr sehr easy aus einfachsten Chemikalien selbst herstellen, da wird der Fiskus keine Freude dran haben ;)
     
    Loop und Bukowski gefällt das.
  5. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.094
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Es ist so wie mit SChokolade, als Kind war sie nahezu verboten und aauch als ERwachsener weiß man nicht recht ob und wieviel davon in den Ernährungstopf gehört.
     
  6. sunnyw

    sunnyw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2015
    Beiträge:
    4.351
    Werbung:
    Jo ....Moin , also bin auch unter die Dampfer gegangen, seit paar Wochen dampf ich nun schon und es kommt gut, als Ersatz für Tabakwaren. Bin auch heftig viel am Tabak Zigaretten rauchen gewesen , Big Pack tägl. ...Sehe das echt als ne Chance .Gesundheitlich merke ich auch einen positiven Effekt, null Husten , mehr Luft bei Anstrengung.Werde nach und nach mit dem Nikotin runter dosieren, z.Z. 9mg im Liquid, danach 3mg und dann auf null.Denke das bekomme ich hin...
     
    topeye, Tarbagan und Bukowski gefällt das.
  7. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    Reiner gefällt das.
  8. Isisi

    Isisi Guest

    Warum den verschreibungspflichtig? Jeder kann sich jetzt eine E-Zigarette kaufen, wenn er will. Und da vorher auch das Geld da war, um sich Zigaretten zu kaufen, können die Leute dieses Geld auch selbst in eine E-Zigarette investieren. Warum sollen das die Versicherten dann bezahlen?
     
    Reiner, Anevay, Loop und 4 anderen gefällt das.
  9. Bukowski

    Bukowski Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    8.763
    Es ist eine schleichende Revolution, die sich derzeit vollzieht, in Europa und im Rest der Welt: Die Rede ist von der elektronischen Zigarette. Mittlerweile gibt es mehr als sieben Millionen Dampfer weltweit – so bezeichnen sich die E-Zigaretten-Konsumenten. Das Prinzip: Es wird Dampf und Nikotin inhaliert aber kein Tabakrauch und die anderen Chemikalien, die in einer gewöhnlichen Zigarette stecken.

    Für einen Mann in einem französischen E-Zigaretten-Geschäft grenzt das an ein Wunder: “Vor dieser Erfindung habe ich vier- oder fünfmal versucht, mit dem Rauchen aufzuhören. Mit der E-Zigarette konnte ich schon nach ein paar Tagen die Finger von den Zigaretten lassen.”

    Das Tabakrauchen ist eine schädliche Angewohnheit und man kann sie mit der elektrischen Zigarette loswerden. Es wird geschätzt, dass allein in Frankreich jeder Fünfte raucht, in ganz Europa jeder Dritte. Gesundheitsexperten warnen davor, dass die Hälfte aller Langzeitraucher in Folge des Rauchens stirbt.

    Philippe Presles ist Arzt und Tabakologe. Er hat einen Appell verfasst, der von 100 Medizinern unterzeichnet wurde. Demnach soll die E-Zigarette als Alternative zum Rauchen propagiert werden.

    Presles erklärt: “Mit der elektrischen Zigarette ist es uns gelungen, die drei besonders gefährlichen Gifte des Tabaks zu eliminieren: den Teer, das Kohlenmonoxid und den Feinstaub, der zu Krebs führen kann, zu Herzinfarkt und chronischer Bronchitis. Und da fragen die Leute doch noch ernsthaft, welche gefährlichen Stoffe in der E-Zigarette stecken. Ich finde das lächerlich. Vergleichen wir mal die Gefährlichkeit der elektrischen Zigarette mit der anderer Produkte. Ich stelle mal den Tabak ganz nach links, dann kommt der Alkohol, danach die fett- und zuckerreichen Lebensmittel. Dann wird deutlich, dass die E-Zigarette eher auf der Seite von Früchten, Obst und Fisch steht. Die Gefahr ist sehr, sehr gering. In einigen Früchten stecken Pestizide, mancher Fisch ist mit Schwermetallen belastet. Das ist in etwa der Grad der Gefährlichkeit der E-Zigarette.”

    absolut lesenswerter Bericht... http://de.euronews.com/2014/01/24/streit-um-e-zigaretteharmlos-wie-obst-und-fruechte/
     
    Fiona gefällt das.
  10. HaraldB

    HaraldB Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2011
    Beiträge:
    1.477
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Den Feinstaub bekommt nur der Nichtraucher ab!!! Beim Raucher verhinderts die Schleimbildung.....ist glaub ich der einzige Vorteil den der Raucher da hat . Sollte jedem Klar sein das die E Ziggies nicht gesundheitsfördernd sind und ein Mittel als Nichtraucher durchzugehen. Meiner Meinung hatte die PharmaIndustrie da mit ihre Finger drinnen bei der Entwicklung ,Werbung und Vermarktung.
     

Diese Seite empfehlen