1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

E G O

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von esperanto, 1. Februar 2005.

  1. esperanto

    esperanto Guest

    Werbung:
    das EGO

    liebe lesende

    wer sagt, dass das ego eine illusion sei, der fährt den weg des nihilismus!
    nur der gleichgültige mensch kann sich über die moral erheben!

    meine frage:
    in wie fern ist das ICH eine illusion?

    liebe grüsse
    esperanto
     
  2. timmi

    timmi Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Beiträge:
    172
    Hallo,
    so ganz philosophisch kann ich das nicht betrachten. Dafür fehlt mir die Erkenntnis.

    Aber ich habe mal was gelesen, was ich sehr nett fand:

    Das EGO ist ein kleines fettes, bequemes Monster, was immer gefüttert werden will.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  3. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Oh, diese Frage ist sehr leicht zu beantworten, indem man sich hinsetzt, und 2 Minuten investiert, um darüber nachzudenken:

    1. Zähle alle Punkte auf, die deiner Meinung nach die Persönlichkeit ausmachen. Die meisten Menschen zählen ungefähr das auf: Körper, Emotionen, Verstand, ev. Seele.

    2. Wir haben nun eine Liste mit diversen Punkten. Es stellt sich jetzt die Frage: Was ist es, das alle diese Dinge miteinander vereinigt und sie zum harmonischen Funktionieren zusammenbringt? --> Dieses "Etwas" ist anscheinend nicht in der Liste enthalten!

    3. Was ist dieses "Etwas"?

    *************************
    Alternative Vorgehensweise:

    Punkt 1 wie gegeben.

    2.Wir haben nun eine Liste mit diversen Punkten. Jeder der Punkte ist von uns "getrennt", denn es erscheint als ein Objekt in unserem Bewusstsein. Alles, was ein Objekt ist, ist von uns getrennt, denn wir können es betrachten, fühlen, anschauen, ev. riechen, schmecken, uns darüber unterhalten, darüber reflektieren, es annehmen oder ablehnen usw. Alle diese Objekte sind also nicht das wahre Ich, denn sie existieren getrennt von einem "Etwas", welches zu allen diesen Objekten in Beziehung steht. --> Was ist dieses "Etwas"?

    *************************

    Man darf aber einen Fehler nicht machen: Wenn man glaubt, das "Etwas" gefunden zu haben, dann überlege man sich, ob dieses Etwas nun nicht ebenfalls auf der Liste steht, die man sich in Punkt 1 erstellt hat.
     
  4. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo esperanto,

    das Ego sorgt dafür, dass wir danach lechzen, dass es uns schlecht geht. Es stellt für mich die Versuchung dar, mich mit solchen Menschen oder Gegebenheiten zu konfrontieren, damit ich leiden kann. Es hindert uns daran, unser eigentliches Ich oder Selbst zu leben. Denn dann würde es uns gut gehen und wir hätten mehr Gespür für unsere wahren Bedürfnisse.

    Liebe Grüße pluto
     
  5. milon

    milon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2004
    Beiträge:
    874
    Ort:
    München
    gemeinerweise formulierst du die frage so, daß du bereits die existenz des ich vorraussetzt...

    es gibt einen eingeborenstamm im regenwald, deren sprache kennt keine ich-form. wie würden die wohl die frage formulieren!?
     
  6. esperanto

    esperanto Guest

    Werbung:
    hi timmi

    ...das ist mein magen auch! ;)

    (soll aber nichts negatives sein)

    lg, esperanto
     
  7. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Die würden fragen: Was ist das "Du"? :)
     
  8. timmi

    timmi Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2004
    Beiträge:
    172
    Hallo Esperanto,

    dann guten Hunger, aber auch ein EGO verträgt mal eine Diät.

    Und zwar im Sinne von Pluto.

    Hallo Pluto,

    ich glaube, da ist was Wahres dran. Aber in dem Moment, wo Du erkennst, dass Dir Dein EGO einen Streich gespielt hat, weil es Dir schlechter, statt besser geht, kannst Du Einfluss nehmen.

    Selbst Tiere lernen aus schlechten Erfahrungen. Nur wir Menschen rennen oft und lange gegen die Wand, versuchen das Gleiche immer wieder - umgeben uns bspw. mit Menschen, die uns letztlich nicht guttun, bis wir endlich erkennen, dass es auch andere Wege gibt, die womöglich besser sind.

    Die Einsicht, dass irgendetwas nur das EGO befriedigen soll - mehr Futter, jam, jam - kann Wunder wirken. Alles seinlassen, was nur darauf ausgerichtet ist, andere zu beeindrucken und eine Wirkung zu erzielen. Dann muss das kleine EGO Diät halten.

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  9. esperanto

    esperanto Guest

    hi fckw

    mir ist eigentlich egal, was man als ICH bestimmt!
    ...oder was es ist!


    man wird geboren.
    du wirst dir deiner selbst bewusst.
    man versucht sich das leben so angenehm wie möglich zu gestalten.
    ...was nicht immer so einfach ist, weil man nahezu gezwungen wird, das zu machen, was zu machen IST ---> grundschule, sekundarschule, gymer, lehre, studium, arbeiten, geldverdienen usw
    innerhalb dieser "gemeinschaft" gibt es gewisse regeln.
    gesetzliche regeln - wie auch persönliche regeln!

    was darf man zbsp von seinem arbeitskollegen erwarten? wann ertäuscht er dich? was erwartest du von deinen eltern? wann entäuschen sie dich?

    das ICH als illusion gesehen, käme bei einer entäuschung mit dem ohne probleme zurecht!

    entäuschung ist es...
    ...weil es gegen mein "denkgebilde" verstossen hat!

    in wie fern ist das eine illusion?
     
  10. Lotusz

    Lotusz Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.338
    Werbung:
    Hallo esperanto

    Ich stimme dir zu, die Einstellung, dass das Ego eine Illusion sei, entspringt dem Nihilismus. Sie ist unreal. Dieser Nihilismus findet sich leider auch in der Selbstergründungs-Philosophie eines Ramana Maharshi und im Zen wieder, bzw. in dem, was einige Zen-Anhänger daraus machen.

    Weiter habe ich das Gefühl, dass sie Ausdruck der Resignation sind. Die Leute, die diese Theorien immer wieder so gerne benutzen, wollen sich nur nicht eingestehen, dass sie den Kampf aufgegeben haben und im Leben gescheitert sind. Statt dessen kommen immer wieder die gleichen leeren Sprechblasen, die da heissen Dualität und Leere.

    Alles Liebe. Gerrit
     

Diese Seite empfehlen