1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Durchsichtige Aura

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von LeChuck, 9. August 2016.

  1. LeChuck

    LeChuck Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2016
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ich habe nichts in der Suche hier drüber gefunden und auch nicht per Google..
    Daher versuche ich hier mal an Infos zu kommen.
    Was bedeutet eine durchsichtige Aura? Es sieht aus, wie aufsteigender Hitze im Sommer.
    Zumindest würde diese Beschreibung es am besten treffen. Es hat keine Farbe, ist durchsichtig und verzerrt die Sicht auf das was dahinter liegt. Eben so, als wenn über die Strasse die Hitze flimmern würde.
    Danke schonmal für die Infos.
    LeChuck
     
  2. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.353
    Ich weiß es auch nicht genau, doch es kam mir sofort. Das der Mensch am gehen ist, auf die andere Seite.
     
  3. LeChuck

    LeChuck Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2016
    Beiträge:
    6
    etwas weniger Rätselhafter würde es mir mehr helfen. ;)
     
  4. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.264
    Ort:
    Kassel, Berlin
    ich denk das ist das Energiefeld des Menschen, des Tieres oder der Pflanze,
    die man ansieht. wir sind ja so gesehen keine festen Körper, sondern wir
    sind ja durchlässig und es fließt beständig Strom in uns und den anderen
    lebendigen Wesen. ich seh das auch so wie du es beschreibst: durchsichtig.
    wie auch sonst? die bunten Farben, die man bei der sogenannten Aurafoto-
    grafie sieht, die sind durch ein Programm hergestellt und nicht wirklich da.
     
  5. Roti

    Roti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2010
    Beiträge:
    2.353
    Jeder sieht die Aura anders. Es kommt aus dem Verstehen des Menschen und dessen Vorstellung an. Manche sehen auch Farben, mal Intensiver, mal weniger und andere ein Flimmern. Doch entwickeln sich einige in Laufe der Zeit.
    @LeChuck Es kann auch sein das du eine weiter Entwicklung durch machst. Da ich ja ausgehe das du bisher Auren mit Farben gesehen hast. Das bedeutet das du die nächst höhere Schwingungsebene anfängst wahrzunehmen.
     
  6. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.350
    Werbung:
    Hallo @LeChuck

    ♥-lich willkommen im Forum

    nach meiner Meinung schreibst du vom Energiekörper,
    die Aura wahrnehmen ist wieder anders und auch nicht so,
    wie es @Roti als versch. Möglichkeiten und Ideen angibt.
    Nicht jeder sieht bei einem anderen die Aura anders,
    sondern ich habe immer wechselnde Intensivitäten,
    aber die sollten alle Aurensichtige dann auch gleich sehen... :)

    Du kannst sehr viel im Internet dazu finden und wirst alles wieder erkennen.
    Das erinnert mich an das Buch: Die Prophezeiung von Celestine

    https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Prophezeiungen_von_Celestine_(Roman)
    http://www.celestinederfilm.de/Prophezeiungen-von-Celestine.50.0.html
     
  7. LeChuck

    LeChuck Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2016
    Beiträge:
    6
    Danke für die freundliche Antworten.

    Ich tue mich mit dem Aura Sehen etwas schwer. Ursprünglich hatte ich schon vor langer Zeit davon gehört und auch einiges gelesen, allerdings mich nie so wirklich damit befasst.
    So wirklich intensiver hatte ich mich erst wieder mit dem Thematik befasst, als manchmal (also selten), wenn es richtig dunkel war, mir eingebildet habe die Umrisse der Möbel zu sehen.
    Es waren nur die Konturen, als ob man alles ähnlich einem Drahtgittermodelles, mit Leuchtstift umrissen hätte. Die Farben waren irgendwie grell Leuchtend aber denoch nicht blendend. Ich fing an zu recherchieren, ob es evntl. irgendwie das Gehirn schafft, Nachts wenn man die Augen aufmacht, sich daran zu erinnern was wo stand und es irgendwie zu simulieren und das auch mit geschlossenen Augen.
    Für mich war es jedesmal eine erstaunliche Erfahrung. Leider hatte ich nichts der gleichen gefunden und kam immer wieder auf Aura sehen, was wiederrum nur Lebenwesen behandelte.
    Ich übe zwar immer wieder mal, aber um ehrlich zu sein nur halbherzig. Das einzige was ich sehe, ist nur diese durchsichtige Schimmer und stellenweise für kurze Zeit sehr nah am Körper anliegend bunte Konturen. d.h. wenn man sich die Handfläche ansieht, dann ist die Kontur an manchen Stellen bunt und danach kommt ca 2-3 cm weit dieses Schimmern, der sich abstrahlend verflüchtigt. Wie die Korona der Sonne, nur eben durchsichtig. Die bunten Stellen kann ich nicht wirklich definieren welche Farben es sind.
     
  8. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.264
    Ort:
    Kassel, Berlin
    dabei keine Farben zu sehen macht es nicht schlechter oder weniger wertig.
    brech dir keinen ab wegen der Farben. überhaupt was drumherum zu sehen
    ist allein doch schon der Bringer. der Rest kommt eh bloß von der Netzhaut.
     
    Luftsegen gefällt das.
  9. Luftsegen

    Luftsegen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    2.022
    Ort:
    Tirol
    Lieber @LeChuck,
    Im Grunde mag das, was du siehst, bereits das Aurenfeld, der Energiekörper sein - nur scheinst du noch nicht in der Lage zu sein, die Unterschiede in den Schwingungsfrequenzen wahrzunehmen. Jede Aura ist eigentlich an sich farblos. Was jene, die Auren zu sehen vermögen, als Farben wahrnehmen, ist lediglich die Schwingung, in der sich der Mensch befindet. Im Grunde könnte es schon reichen, diese deine Sicht im Dunklen regelmäßig zu trainieren - mit der Zeit wird sich das Weiß in Farbe wandeln.
     
    Roti gefällt das.
  10. LeChuck

    LeChuck Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2016
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    hmm. scheint wohl garnicht so einfach zu sein. Vielleicht sollte ich wirklich einfach nur regelmässig üben, bis aus der leuchtenden halo, z.b. um die finger herum, mehr als nur eben ein leuchtendes halo sichtbar wird. Zuerst dachte ich, es wäre irgendwie die wärme was von die Finger hochsteigt, aber so warm ist man nun auch wieder nicht :)
    Wie lange habt ihr den benötigt bis ihr tatsächlich etwas aus dem Aura rauslesen konntet? ...also wirklich farben gesehen habt? Gibt es übungen die hilfreicher sind, als nur zu beobachten?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen