1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Durchsetzungsschwäche im Beruf trotz MC in Widder

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von keks, 2. Juni 2010.

  1. keks

    keks Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2010
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hallo,

    ich habe MC in Widder und leide trotzdem an mangelnder Durchsetzungs- bzw. Überzeugungsfähigkeit im Beruf.

    Erschwerend hinzu kommt noch, dass ich Chiron nahe MC in 9 , Saturn in 1 nähe AC und Sonne in 6 habe. Habe zwar Jupiter in 10, doch ist dieser weit vom MC entfernt.

    Letztlich ist es so, dass ich als Angestellter (>30) im Beruf keinen Schritt weiterkomme. Ich verdiene zwar gut, aber finde keine Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung vor. Je mehr ich tue umso weniger wird es anerkannt. Ganz im Gegenteil es werden teilweise Dinge förmlich gesucht die man mir anlasten kann. Und wenn dann mal tatsächlich was nicht perfekt ist, wird darauf herumgeritten als ob damit der Weltuntergang herbeigeführt wäre.
    Vergleichsweise wird bei Kollegen die viel schlimmere Fehler bauen, großzügig hinweggesehen so als ob nichts gewesen wär.

    Muss ich mir mit meinen Konstellationen beruflichen Erfolg ganz und gar abschminken?
     
  2. Mnemosyne

    Mnemosyne Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2009
    Beiträge:
    612
    Ort:
    Österreich
    hi,

    was hast du denn vorher gemacht,beruflich?
     
  3. Goldman

    Goldman Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2009
    Beiträge:
    127
    Hallo,

    ist das bei Dir bei jeder Arbeitsstelle so gewesen, wie Du es beschreibst, oder nur auf der momentanen?

    Ansonsten liegt es dann eher an dem Gegenüber und Dir, sozusagen der Spiegelung....wenn Du mir folgen kannnst. Vielleicht kommst Du auch in der jetzigen Firma nicht weiter ...warum wechselst Du nicht?

    Deine beruflichen Bedürfnisse solltest Du ersnst nehmen und daran auf jeden Fall weiter arbeiten schlechte ,Radixkonstelleationen hin oder her? Es gibt bei der VHS auch Workshops bezüglich Konfliktmanagement und Kommunikation vielleicht ist das eine Hilfe für Dich?

    Lieben Gruß Goldman:zauberer1
     
  4. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    naja, wohl ein clash zwischen sich unterordnen, alles recht machen wollen;
    eine fleissige, hart arbeitende und zuverlaessige biene zu sein (saturn in h.1
    ist vergkeichsweise gut); und dem eigenen; aber ich wuerde das gerne/ will
    das so machen (wie ich mir das denke).
    die leistung wird zum wohle der allgemeinheit erbracht, aber der anreiz, dem
    ganzen die eigene praegung zu geben, das eigene einringen wird nicht ganz
    erfuellt.
     
  5. keks

    keks Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2010
    Beiträge:
    5
    Hallo Goldman,
    danke für den Tipp mit dem Kursen, ist sicher eine gute Idee!

    Das Problem ist nur bei der jetzigen Arbeitsstelle so. Es war schon von Anfang so das ich mich nicht ernst genommen fühlte und ich einfach nicht weiterkomme.
    Bei vorherigen Stellen war das gar nicht so. Bei einem vorherigen Arbeitgeber war es sogar so das ich dort aufgrund meiner Leistungen automatisch Gehaltserhöhungen bekam ohne das ich irgendwas sagen musste. Aber bei dem jetzigen ist einfach keine Perspektive für mich drin.

    Ich werde mich nach einem neuen Job umsehen, es ist einfach nicht zum aushalten.
     
  6. keks

    keks Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2010
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hallo Lunnotar,

    danke für Deine Analyse. In ihr erkenne ich meine Situation gut wieder. Wie kann ich denn das lösen? Ist das in einem Angestelltenverhältnis überhaupt lösbar?
     
  7. Gemini

    Gemini Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    304
    Eine ganz und gar unastrologische Antwort: Nein :)

    Es liegt mir fern irgendwelche "Diagnosen" zu stellen, versteh mich nicht falsch.

    Doch in deinem Post sind mir einige Formulierungen aufgefallen, die typisch für Burnoutgefährdete Personen sind.
    Die drei Stufen des Ausbrennens sind immer gleich, Enthusiasmus Resignation/Frustration und schliesslich Stagnation.

    Das Gefühl, dass man viel mehr als die anderen arbeitet, der Frust weil die eigene Arbeit nicht gewürdigt wird und den Zorn weil beides weder vom Vorgesetzten noch von den Kollegen bemerkt wird, ist bei dir spürbar.


    Vielleicht bist du unter/überfordert, vielleicht ist es auch nicht der richtige Job für dich. Das wäre einen Blick in dein Horoskop wert, WO siehst du deine Potentiale, deine Stärken, wo ziehts dich hin?
     
  8. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    jein, da fragst du jemanden mit nep in h.6 und mc in den fischen bissi falsch...
    kann mich d anicht wirklich reinspulen. ich denke es liegt an der motivation
    (warum du welche arbeit wie erledigst; also deine 'intention', so doof es klingt;
    dein selbst- verstaendnis in der rolle die du ausfuellst); das auch was deinen
    kompetenzbereich betrifft. das ist sicher auch ein thema. dich auf das, was du
    tun musst beschraenken, aber das so mache, dass es dich befriedigt. dh das
    setzt vorraus, dass du weisst, worin deinen befriedigung liegt, und wie du sie
    erreichen kannst. hm, ich kann mir vorstellen, dass das in einem angestellten-
    verhaeltnis echt schwer ist...
     
  9. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hi

    Meine Meinung,
    zunächst:
    Widder-MC ist nicht automatisch gleich Durchbruch im Beruf, oder Durchsetzung....

    Meiner Meinung nach gehts mehr um die eigene Wirklichkeit, die man durchzusetzen versuchen muss. Dann fliesst auch alles weitere, dann kann man sich durchsetzen. Mit Stil sozusagen. Nun kommt der Stil nicht an... schreibst Du.

    Je mehr ich tue umso weniger wird es anerkannt. und: finde keine Möglichkeiten zur Selbstverwirklichung vor.

    Ich kenne das aber überhaupt nicht, was Deine Situation angeht. Aber es klingt einfach nach einem Ort, wo Du mit der 6. Haus Sonne anderes erfüllen musst, und nicht deine Wesensnatur erfüllen darfst. Oder dürfen schon, nur kommt nichts bei raus.

    Für dieses Eigene (Widder MC) muss natürlich das Berufliche geeignet sein, anerkannt wird nur dann etwas, wenn es in einem geeigneten Rahmen "fliessen" kann, sein kann. Wir sehen ja, dass das Eigene, Individuelle, Pionierhafte in der Gesellschaft und ganz besonders im Beruf nicht so leicht anerkannt wird. Da muss es immer eine gewisse Passabilität für geben.

    Wie kann das aussehen? Keine Ahnung. Das ist ja Dein Job, Deine Situation. Vielleicht kann mans mit einem neuen gestärkten unbefangenen Selbstbewusstsein ändern (dann strahlt es aus ins Umfeld) und es kommt irgendwann die Chance, wo man wahrgenommen wird. Oder andere Position, oder einen anderen Job bzw. Arbeitsplatz.

    Ich höre auch in meinem Bekanntenkreis immer wieder Vergleiche der verschiedenen Jobs, da stellt sich heraus, dass man oft an einen Job gerät, wo man den Lückenfüller spielen soll. Man ist dann der , der immer naheliegt für gewisse "Drecksarbeit". Es bleibt an einem hängen. Auch anderes bleibt an einem hängen, zB Eindrücke oder (fehlendes) Renomme.
    Denen hat nur ein Jobwechsel geholfen.
    Aber man muss ja nicht gleich ne grosse Baustelle anfangen.

    ps.: Naja, ich komme immer gern mit Bachblüten, die einem über solche Krisen hinweg helfen können, indem sie psychisch stimulierend wirken und auch über die Austrahlung, die man von sich gibt, wirken. Sie besänftigen, verleihen neuen Mut, machen ausgeglichener , und einige Ängste, erscheinen plötzlich unwichtig. Was dann im Ganzen oft so was wie eine befreite Herangehensweise bedeuten kann.
    Aber das mit Bachblüten ist auch nicht jedermanns Sache. Wenns dich interessiert, in meiner Linkliste (auf meiner Homepage) unter Gesundheit ein paar Seiten zu Bachblüten. (Man kann problemlos mehrere Bachblüten mischen, die am ehesten das Spektrum der Merkmale abdecken)

    LG
    Stefan
     
  10. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Da liegt jedenfalls schon mal ein Teil des Hundes begraben. Du hast Saturn in 1, meintest du. Deutungstechnisch wurde das mal mit "Kleinheitswahn" umschrieben; d.h. du bist davon überzeugt, dass dich eh niemand ernst nimmt und siehst dann quasi alles durch diese Brille, dass dich jeder scheisse findet und dir nix gönnt. Dabei bist du es, die sich selber in dieser Rolle sieht, strahlst das nach aussen aus und daher ist auch das Echo nicht so prickelnd. Aber am 10. Haus mit Jupiter drin würd ich das nicht festmachen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen