1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Durch Magie sich verändern. Geht das??

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von White_witch, 20. Juli 2006.

  1. White_witch

    White_witch Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2004
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Recklinghausen
    Werbung:
    Ich hatte ne blöde Kindheit naja si im alter von 10-17 ich bin nun 18 und kann irgendwie meine Vergangenheit nicht vergessen, sie kommt immer in mir hoch ich brauch an nichts schlimmes denken auf ein mal is se wieder da, die schlechte erinerung. Ich ziehe nun um und will endlich die Vergangenheit vergessen.

    Kann ich mit hilfe der Magie es besser Vergessen bzw. Verstecken.

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

    Gruß White_witch :hase:
     
  2. nina3

    nina3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2005
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    feuerthalen
    es war bei mir nie eine gute idee,etwas ,was meiner ansicht nach, schrecklich für mich war,einfach zu vergessen,oder neben her laufen zu lassen. verarbeite es lieber (wie musst du leider andere fragen) bei mir geschieht das erst seit 2003,in gang gesetzt durch jemanden der mich wach rüttelte! ich sehe es sehr deutlich, das nun vielen nicht mehr so bequem ist mit mir. aber das ist manchmal irgendwie befreiend,zu sehen das ich auf dem lösungsweg bin,der mich leichter macht (knopfdrücker)
     
  3. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    hi,

    weiss nicht ob ich Dir mit meinem beitrag weiterhelfe, aber ich bin der ansicht, dass Deine vergangenheit teil Deiner persönlichkeit ist und Du musst sie nicht verstecken, nur als geschehen aktzeptieren. ist ja jetzt vergangenheit und Du kannst neu beginnen wenn Du möchtest. etwas verstecken oder so mithilfe von magie wäre find ich nur betrug an Dir selbst.
    aus dem was Du erfahren hast, solltest Du etwas lernen. versuch herauszufinden was es war, vielleicht hast Du dann ruhe ;) beschäftige Dich damit und so wirst Du es auch verarbeiten (wie nina schon sagte) können.

    viele liebe grüße -fingal-
     
  4. wahya

    wahya Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2006
    Beiträge:
    757
    Ort:
    jurasüdfuss
    wenn du vergisst, also verdrängst, dann ist das nur aus deinem bewusstsein weg, in deinem UB ist es aber noch immer und wird da weiterarbeiten und nagen, kurz es wird dich eines tages krank machen.
    viel besser ist es zu verarbeiten. mit der verarbeitung wird auch die erinnerung nicht mehr (so) weh tun.
    such dir einen guten gesprächstherapeuten. bei jugendlichen geht das verarbeiten meist noch ziemlich gut und dauert auch keine ewigkeiten.
     
  5. ElaMiNaTo

    ElaMiNaTo Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    4.582
    Ort:
    NRW
    Klar kann man sich verändern durch magie, aber bevor du dich veränderst, wisse wer du bist!
     
  6. Einhorntochter

    Einhorntochter Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2005
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Linz, Österreich
    Werbung:
    Da gebe ich ElaMiNaTo recht. Das Problem ist, dass in der Magie dann, wenn man sich selber noch nicht gut kennt, die Schattenseiten, die man in sich trägt, zum Vorschein kommen. Nach dem Motto: "Die Geister die ich rief, werde ich nicht mehr los." - Genau das hat mich immer davon abgehalten, Magie zu praktizieren. Ich möchte mich vorher erst so gut wie möglich kennenlernen, bevor ich Dinge heraufbeschwöre, die ich nicht mehr kontrollieren kann (somit auch "Geister" meistens aber eher die eigenen Ängste, die tief in einem schlummern!).
    Versuche deine Vergangenheit als einen vergangenen oder auch gegenwärtigen Teil von dir zu akzeptieren. Schließe deine Schlüsse daraus, nimm also heraus, was dir wichtig ist und gehe mit einer positiven Einstellung (zum Beispiel, dass was auch immer dir passiert ist, nicht noch einmal passieren wird) in deine Zukunft hinein.
    Aber vergiss nicht, das wichtigste der Welt zu tun: Für dich selber da zu sein. Such dir Hilfe, indem du zum Beispiel mit jemandem über deine Vergangenheit redest oder schreibe in ein Tagebuch...Wichtig ist, dass du dich selber lieben lernst, denn erst dadurch weißt du andere richtig zu schätzen.

    Alles Liebe,

    HELEN
     
  7. Sunnygirl

    Sunnygirl Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2005
    Beiträge:
    3.146
    Mir hat geholfen, meine belastende Vergangenheit abzuschütteln, indem ich mir sagte: Was hält Dich davon ab, das zu werden, was Du sein möchtest? Die Vergangenheit liegt hinter mir - jetzt liegt es an mir, was ich aus der Gegenwart und Zukunft mache. Ein Neuanfang ist jederzeit möglich. Entwickle Dich weiter und lass Dich von der Vergangenheit nicht zurückhalten. Lerne aus Deinen Fehlern.
     
  8. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Erinnerungen können schmerzlich sein, aber irgendwann wirst du auch in der bittersten etwas entdecken was dir helfen kann. Und wenn es nur darum geht künftige Probleme zu lösen...
     
  9. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    Wenn du sie verdrängst wird sie immer wieder kommen!
    Du hast sie nicht verarbeitet, DABEI kann dir die magie/esoterik helfen...
    aber wenn du deine vergangenheit mit magie unterdrücken willst, dann wird sie irgendwann platzen und dir auf den Kopf fallen!

    lerne sie zu verarbeiten, zu akzeptiern und lerne daraus!

    mlg
    -HaZE
     
  10. Leprachaunees

    Leprachaunees Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    1.417
    Werbung:
    Hallo,
    da kann ich mich nur anschliessen. Ich habe früher auch viel Sch**** erlebt, aber ich habe die Erfahrungen irgendwann in mein Leben integriert, schon läufts wieder. Früher habe ich viel verdrängt, aber es hilft einem nicht weiter, nur wenn du dich den Dingen stellst, wirst du stärker! Du lernst o deine Grenzen kennen, deine fähigkeiten und deine innere Kraft. Zugegeben, dass ist eine harte Schule, aber es ist das Leben selbst, was uns zu dem macht, was wir sind. Dazu gehört eben auch negatives. Sollten diese dinge persönlich sein, und du weisst tatsächlich nicht weiter, hilft evtl. ein Therapeut. Mittels der Esoterik kann man sich strärken, um den Dingen zu begegnen, aber drum herum führt kein Weg.

    LG
    Leprachaunees
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen